Kleines Physik Projekt :)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo willzuboxlive

Bei trockener Luft braucht es etwa für 1mm Funkenstreckke 1kV, das ist richtig so. Mit einem Zeilentrafo zu arbeiten ist bestimmt einfacher wie einen Hochspannungstransformator selbst zu wickeln, davon würde ich eher abraten.

Weil Du aber für einen sichtbaren Funken nicht in erster Linie einen hohen Strom brauchst, sondern eine hohe Spannung könnest Du auch mit einer Spannungsvervielfacher-Schaltung arbeiten und die erste Stufe mit ungefährlicher Spannung aus einem Labornetzteil betreiben.

Im Internet findet man genügend Informatioin zum Bau einer solchen Hochspannungs-Kaskade. Sei aber bitte vorsichtig mit dem Umgang mit Hochspannung : Nur allzuschnell kann man sich daran verletzten, wenn zuviel Leistung im Spiel ist, kann es sogar zu tödlichen Unfällen kommen.

Mit vielen freundlichen Grüssen Thomas

Vielen Dank für die Antworten und die neuen Anregungen, ich werde jetzt die nächsten Tage nach Schaltplänen suchen und hoffe das ich bald mit höchster Vorsicht mein Projekt in die Realität umsetzten kann. :)

0

Du willst die Spulen selbst bauen? oO ohje wie willst du denn bitte die Windungen so gleichmäßig um den Kern wickeln, das gestaltet sich äußerst schwierig. Und wenn du deinen Draht natürlich dicker wählst brauchst du selbstverständlich auch eine größere Stromstärke. Wofür brauchst du denn deinen Lichtbogen? Beim MIG/MAG Schweißen ist dieser auch nicht dauerhaft sondern es kommt immer zu einem Kurzschluss, daher auch das laute knallen und es entstehen immer wieder neue Blitze.

Danke für die schnelle Antwort :)

Ich brauche den Lichtbogen eigentlich für nichts :D mir gehts eher um das bauen und so wie manche menschen als Hoppy Puzzles zusammenbauen sitze ich halt vor meinen Kabel und Kondensator und überlege was ich damit machen kann :D Nun habe ich mir gedacht ich probiere mal was schwierigeres als das was wir so im Physik Labor machen (LEDs zum leuchten bringen,Wiederstände messen )

Das mit den Windungen bringt mich auch zum nachdenken, 500 sind ja noch schaffbar (0,5 mm Draht) aber bei 23000 wirds sicher etwas schwieriger. Mein Physik lehrer hat mir so viele Wickelungen empfohlen und ich hab mir Überlegt mit 0,02 mm Draht zu wickeln das wird zwar ein bisschen dauern aber die Zeit opfere ich gerne :)

0

Was möchtest Du wissen?