Kleines Musikstudio zuhause?

2 Antworten

Ein DAC ist ein Digital-Analog-Wandler, der wandelt dir das Signal von digital auf analog um. Dein PC hat sowas auch schon auf dem Motherboard, allerdings sind das Consumer-Geräte und nicht Studio-DACs, deshalb ist die Qualität auch entsprechend schlecht. Ein Verstärker macht das Signal nur lauter. Du kannst deine Monitore an ein Audio Interface anschließen, wie z. B. das Steinberg UR22. Das Audio Interface verfügt zudem über einen relativ guten DAC, sowie Anschlüsse für Monitore, Kopfhörer, Mikrofone und andere Dinger. Du kannst die Monitore entweder über XLR oder 6,3mm Klinke anschließen. Ich würde XLR empfehlen, ist ein robusterer Anschluss.

Einen Verstärker brauchst du nicht, denn das sind aktive Boxen. Für einen besseren Klang, kannst du noch einen DAC in Form eines Interfaces dazwischen schalten. Z.B.: http://www.thomann.de/de/steinberg_ur22.htm

danke für di info .. eine frage habe ich noch bezüglich monitor und den dac .. dkann ich einfach dac mit dem pc verbinden und dann einfach monitore mit dem dac??? welche anschlüsse habe ich da ?? ... kenn mich da nicht so gut aus

0
@JDJoey

Das Interface (also DAC) verbindest du einfach über USB. Das Interface hat dann Anschlüsse für die Monitore und auch den Kopfhörer.

Was das dann genau für Anschlüsse sind, kommt auf das Gerät an. Bei dem, dass ich oben verlinkt hab, sind das ganz normale große Klinken.

0

Was möchtest Du wissen?