Kleines Matheproblem zu lösen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest dir den (gesamten) Verlauf der Sinusfunktion veranschaulichen. Die Sinuskurve hat unendlich viele Hochpunkte, die gerade den y-Wert 1 haben. Nur genau an den entsprechenden Stellen xi  ist  sin(x) = 1.

Schau dir also den Graph an (zuerst im Grundintervall von 0 bis 2π , aber dann auch darüber hinaus) , die Funktion ist ja  2π - periodisch. Insgesamt gibt es also auch eine unendliche Zahl möglicher Werte ci  für das c  !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arcussinus ist Dein Freund. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rumar
04.02.2017, 14:53

Der Arcussinus allein löst aber die Frage nur sehr mangelhaft !

0

sin(c * π) = 1
->
arcsin(1)/π = c

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadeshda99
04.02.2017, 14:52

Aber das geht ja nicht ohne Taschenrechner oder???

0
Kommentar von Dogukann
04.02.2017, 14:56

Naja, der sin(90) = 1, das weiß man. Daher muss ich die 90/π dividieren, da ich π noch als Produkt habe. -> 90/π * π = 90, sin(90) = 1 ;-)

0

Was möchtest Du wissen?