Kleines 'Fotostudio' selbst bauen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich nehme an, du willst einen Aufnahmestudio aufbauen. Als Hintergrund brauchst du Stoff oder Pappe, die du an der Decke (Wand) befestigen kannst, unter Theater-/Bühnenbedarf findest du Lieferanten. Ich verwende ein Moltontuch 3x5 m, der etwa 50,00 € gekostet hat. Das nimmt man, damit die Ecke Wand-Boden nicht mehr sieht; hätte man einen Raum dafür, könnte man mit Beton o.ä. die Ecke abrunden, das heißt mit dem Fußboden verbinden. Die Farben grün oder Blau benutzt man um den "Chroma Key" Effekt zu nutzen: Die Hintergründe können leicht per EDV ausgetauscht werden. Schwarz ermöglicht das allerdings auch. Lampen baut man, indem man sich das Angebot im Baumarkt anschaut. Ein paar Stative für die Lampen, Lampenschirme (Regenschirm weiß lackiert) als Diffusoren/Rückstrahler, Fantasie und etwas handwerklichem Geschick. Zwei Lampen braucht man, drei sind besser, vier schon kompliziert wenn du dich nicht gut auskennst. Ich schätze mit etwa 100,00-150,00€ kannst schon viel machen. Ein anschauliches Bild: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/11317005 Tippe bei amazon.de das Schlagwort fotostudio, dann suche auch das Buch von Andreas Feininger (die hohe Schule der Fotografie), da steht sehr viel darüber drin. Ansonsten könnte ich auch ein Buch darüber schreiben, aber so viel Zeit habe ich hier auch nicht. Frag ruhig noch nach, wenn du mehr brauchst. Viel Erfolg.

tja, also die lampe ist eine rotlichtlampe, denn dieses licht schadet dem fotopapier nicht. außerdem brauchst du zwei schwarze vorhänge, damit baust du eine schleuse, dh wenn du durch den ersten vorhang bist schließt du diesen und dann öffnest du den zweiten.du benötigst auch einen raum den du komplett abdunkeln kannst... aner ob du das mit den dingen, die du zuhause hast machen kannst, weiß ich leider nicht...

Sophia15 12.10.2010, 11:44

tut mir leid ich glaube ich hab die frage falsch verstanden... ich hab dir grad ein fotolabor beschrieben... aber ein studio machst du am besten vor einer wand, vor die du verschiedenfarbige stoffe hängst. der vorhang ist halt ein schwarzer vorhang, damit kein störendes licht in die linse fällt. für die lampe kannst du einen kleinen "scheinwerfer" und einen weißen regenschirm nehmen, den du dann hinter oder neben - jenachdem, wie du das bild belichtet haben willst - dem Fotomodel aufstellst.

0

Das Helle und das Dunkle sind Blenden und Hintergrund. Kannst du dir semiprofessionell selbst bauen, brauchst aber ne gute Kamera mit Überblendeinstellungen usw.

Also, wenn Du Baustrahler hast, dann brauchst Du nur was, womit Du die Stoffe aufhängen kannst.

Wenn Du nun dann noch her gehst und z.B. einen Holzrahmen baust und den mit einem Diffusorstoff / - papier bespannst, ebenfalls mit Holzrahmen und Styroporplatten Reflektoren Baust (eine Seite schwarz zum "abngegern" (heißt wirklich so = abschatten) und eine weiß zum Aufhellen), dann hast Du schon ein gutes "Studio" für unter 100€

Die Chip Foto/Video hatte mal schöne Pläne gebracht, wie man sowas baut. Bei Amazon gibt es da auch Bücher darüber, wie sowas perfekt gemacht wird. Da musst Du mal suchen nach Heimstudio, Baustrahler, selber machen,...

Gute Frage, die hier allerdings besser aufgehoben ist. http://www.dslr-forum.de/

das findest du auch Berichte von Leuten, die sowas auch schon in Eigenregie aufgebaut haben.

Mit Hausmitteln.. hm, da würde ich dir Baustrahler und Bettlaken empfehlen :)

Kauf Dir für 20 € das Buch von Harnischmacher "Low budget shooting" http://www.lowbudgetshooting.de/ da stehen super Tipps drin, wie Du Dir Dein eigenes kleines Fotostudio, preiswert selber bauen kannst. Habe ich selber gemacht und bin sehr zufrieden.

Gruß PeWe

Hmm, grüner oder blauer Stoff, den hängst du dann mit Nägeln auf..

Was möchtest Du wissen?