Kleines Blutbild: Eisen- und Bilirubinüberschuss

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eisenüberschuss ist möglich und gefährlich, kann man aber nicht am Eisengehalt ablesen, dafür brauchst du Ferritin, Transferrinsättigung, MCH, MCV.

oh ok wusste ich garnicht, danke für die korrektur ;)

1

Vielen Dank für die Info!! MCH und MCV sind gerade noch im unteren Grenzbereich, obwohl ich davon fast zu wenig habe, sehe ich gerade. Gibt es für Ferritin und die Transferritinsättigung auch irgendwelche Kürzel? Wenn nicht, habe ich keine Angaben dazu auf dem Zettel. Habe ich dann eher den Hang zu wenig Eisen, da MCH und MCV eher niedrig sind? Und was gibt dann der normale Eisenwert, der überhöht ist, an, wenn er mit dem Überschuss nicht in Verbindung steht?

Sorry für die vielen Fragen, aber ich kenne mich in dem Bereich eigentlich gar nicht aus. Vielen Dank schon mal im Voraus!

0
@MissCiggle

Habe ich dann eher den Hang zu wenig Eisen, da MCH und MCV eher niedrig sind?

Wahrscheinlich schon. Die anderen Fragen kann ich dir auch nicht beantworten, leider...

1

zur berechnung der transferrinsättigung benötigt man den eisenwert. mch und mcv sind nicht geeignet um eine "eisenüberladung" festzustellen.

1
@artemus

Ja, eher um sie bei geringem Wert auszuschliessen.

1
@Athaulf

Vielen Dank für eure Antworten! Ich schaue auf jeden Fall noch bei meinem Hausarzt vorbei, habe mir aber sagen lassen, dass der Bilirubinwert sehr oft schwanken kann und von der Tageszeit abhängt. Ich mache mir erst mal keine Sorgen, gehe aber trotzdem zu meinem Arzt.

0
@MissCiggle

das ist der eisenwert,der hat zirkadiane schwankungen. das bili ändert sich nicht so schnell.

0
@Athaulf

leider nicht zwangsläufig. bei niedrigen mch und mcv kann durchaus auch das ferritin normal oder erhöht sein,das wäre dann ein "innerer eisenmangel" aufgrund chronischer erkrankungen. bei einer thalassämie hat man z.b. auch erniedrigte erythozytenindizes und ein normales ferritin.

0

lass die werte am besten bei deinem hausarzt noch einmal kontrollieren. wer weiß wie lange dein blut in der gegend "herumgeeiert" ist bevor es letztendlich im labor zur bestimmung angekommen ist. je länger dieser zeitraum ist,um so höher können bestimmte werte sein (und zu denen gehören u.a. eisen und bili).

Vielen Dank für die Antwort, ich werdemit dem Befund auf jeden Fall zu meinem Hausarzt gehen. Da ich in einem Labor arbeite und die Ergebnisse am Tag darauf schon bekommen habe, wurde die Probe direkt am Abend wohl noch verwertet.

0

also ich weiß, dass man eigentlich kein direkten eisenüberschuss haben kann, eigentlich (so wie ich das kenne) sollte man halt über einem bestimmten wert bleiben, aber zu viel kann man eig nicht haben

falls ich mich irre bitte korrigieren

zu viel kann man leider schon haben und das ist dann sehr schädlich,da eisen für den körper toxisch ist (darum ist es im körper bis auf einen geringen teil auch immer an eiweiß gebunden). für den körper überschüssiges eisen wird u.a. in den organen abgelagert (z.b. leber,herz,hirn),was schlimmstenfalls (und wenn nicht behandelt mit eisenchelatoren) auch zum tod führen kann.

0

Lass das zur Sicherheit mal beim Hausarzt abklären, da es eine sog. Eisenspeicherkrankheit gibt, die sehr gefährlich werden kann, wenn sie unerkannt bleibt.

Auch der Bilirubinwert kann sich sehr negativ auswirken, wenn er über längere Zeit zu hoch ist. Es kann nämlich zur Gelbsucht führen.

0

Was möchtest Du wissen?