Kleinere Summe von ca. 1500€ in Aktienfonds anlegen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eröffne ein Wertpapierdepot bei einer Bank Deiner Wahl.

Als Fonds rate ich einen ETF (also ein Indexfonds).

Je breiter der Indesfonds aufgestellt ist, desto unanfälliger ist dieser gegen Ungemach.

Treffe eine Grundsatzentscheidung:

- Währungsrisiko ja/nein

Je nachdem, wie diese Entscheidung ausfällt, erwirbst Du einen oder mehrere Indesfonds (ETF), die auf Euro oder einer anderen Währung notieren.

ETF werden nicht aktiv gemanagt, sie sind deshalb hinsichtlich der Kosten günstig zu haben.

Mit einem auf EUR notierenden Indexfonds blendest Du das Währungsrisiko aus.

Schaue die die gängigen Indizes auf den Finanzportalen an und Du kannst bewerten, wieviele und welche Werte in diesen notiert sind.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madmullet
07.07.2016, 13:53

Da ich eh bei der Postbank bin habe ich dort ein Depots eröffnet.
Ich möchte nun aber nicht mehrere Jahre ein Fonds führen.

Was bietet sich für kürzere Zeiträume 1-2 Jahre an?

0

Für Fondskäufe:

Eröffne bei der
Frankfurter Depotbank ein Depot, was dort kostenfrei verwaltet wird und suche
Dir von den 8.000 Fonds die es in Deutschland gibt ein paar geeignete raus.
Wie: Zeitschrift Kapital/ Wirtschaftswoche  oder Finanztest hilft dabei.
Kaufe über einen Vermittler ohne Ausgabeaufschlag. Dann  spare monatlich
ein oder zwei Fonds zu 50€ und das jeden Monat für die nächsten Jahre. 

Kaufen kannst Du die Fonds ohne Ausgabeaufschlag über einen Vermittler:

Meiner ist der Experte24 in München. Die Ordergebühr beträgt unabhängig vom Betrag gerade mal 2€. 

, Wenn Du in Aktien investieren möchtest: 

 Zunächst eröffnest Du ein Depot bei
der Onlinebank ING Diba. Dann beschäftigst Du Dich ein wenig mit
Unternehmensnachrichten auf orphans: auto;widows: 1;-webkit-text-stroke-width: 0px;word-spacing:0px">www.finanznachrichten.de. Dort
kannst Du z.B. Allianz eingeben und Du siehst den Kursverlauf der letzten
Monate und die aktuellen Nachrichten dazu. Auch die Seite  .finanzen.de
ist sinnvoll um Kennzahlen des Unternehmens und der Aktien aufzurufen, wie KGV
und Dividendenrendite usw. Dann entscheide Dich mal was zu kaufen. Dafür
benötigst Du mind. 1.000€, damit sich der Kauf aufgrund den Fixkosten
(Gebühren) lohnt. So kannst Du immer wieder Dein Depot mit verschiedenen Aktien aufstocken und beobachten. Die Aktien werden an den Börsen gehandelt. Den
Kauf-Auftrag kannst Du ganz einfach online eingeben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madmullet
05.07.2016, 22:13

Was ich aktuell anspare:

Deutsche Concept Kaldemorgen (LU0599946893) 60€/ Monat

DWS Top Dividende LD (De0009848119) VWL 40€/ Monat

Rentenfond: DWS Top Dynamic, DWS Vorsorge (LU0350005186, LU0414505502) 160€/ Monat. 

Macht es nun für dich mehr Sinn monatlich was in Fonds anzusparen, was ich ja bereits tue, oder auch eine größere Summe zum spekulieren?

Ich fände es schon sehr Interessant eine gewisse Summe X anzulegen.

0
Kommentar von Madmullet
05.07.2016, 22:27

Ok, Aktien scheinen eine Nummer zu viel für mich zu sein.
Dann schon eher Fonds.
Was meinst du mit Sparplan? Ich spare ja beteits 250€ monatlich in die genannten Fonds ein.

1

Ich habe einen Fondssparplan und Einmalanlagen bei profinance-direkt, da zahle ich keinen Ausgabeaufschlag und erhalte sogar einen Teil der Bestandsprovision als kickback zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst bestimmt in BP , Exon , GM , GE , Telekom , Schell , BAT oder Phillip Morris investieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madmullet
05.07.2016, 21:52

Ist die Frage ob einzelne Aktien oder doch besser Fonds. Natürlich auch die laufenden Kosten bei einem Fond sind zu berücksichtigen.

0
Kommentar von WESTundHB
05.07.2016, 22:06

Ja , wenn Ich investieren würde , würde ich wahrscheinlich einen Fond nehmen , weil Aktien zu viele Risiken haben.

1

Die Gebühren sind für 1500 euro zu hoch die meisten guten und günstigen onlineBroker lohnen erst ab mehr Geld ansonsten sind Fonds ne gute Idee nur leider erst wenn du wenigstens eine Null dran hängst

Mit einem Musterdepot kannst du schon mal schauen wie sich deine Käufe entwickeln

my.onvista.de/musterdepot/

https://www.diekleinanleger.com/folge-74-ausgabeaufschlag-fondsvermittler-und-transaktionskosten-fonds-22/

https://www.lynxbroker.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christl10
05.07.2016, 21:48

Unsinn! Fonds sind gerade dazu gemacht auch kleine Beträge anzulegen. 

0

Ich bin bei flatex.de und hab dort selbst direkt ausgewählte Aktien im Depot.

Trades sind verhältnismäßig günstig, 5 oder 6 € fix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?