kleiner Waffenscheinnn sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also soweit ich weiß, darfst du mit dem kleinen Waffenschein eine Schreckschusspistole führen, wofür es auch Reizgasmunition gibt. Das finde ich sehr praktisch, wenn dir jemand dumm kommt ziehst du die Knarre und wenn er desshalb noch nicht wegläuft dann gibst du ihm ne Ladung Reizgas ins Gesicht.

Ein Messer ist zur Selbstverteidigung echt ungeeignet, weil du damit nur schwer verletzten oder töten kannst. Generell gilt, wenn du deinen Angreifer mit einer stärkeren Waffe (in dem Fall dein Messer gegen seine Faust oder so) als er hat verletzt bist du oft der Schuldige.

Schlagstöcke kann ich dir auch nicht empfehlen, Kubotane (wenn so die Mehrzahl heißt) sind gut, das sind wie Glasbrecher, die du deinem Angreifer schön in die Rippen oder sonst wo hin rammen kannst. Das gibt keine schwere Verletzung, tut aber weh.

Außerdem ist Pfefferspray relativ gut, da du es auch so führen darfst. Aber gerade dabei würde ich dir raten es mal auszutesten, wie auch bei den anderen "Waffen", damit du genau weißt, wie du im Ernstfall handeln musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pusare
04.03.2017, 02:06

ja sowas schwebt mir vor, vorwiegend für zu hause, wurde aber auch schon sehr blöd am hauptbahnhof angemacht von irgendeinem deutsch sprechigen arraber in der nähe der spielcasinos .

Der dann mit messer und tod droht, dummer idiot.

Ich muss da halt täglich drüber und abends mal ne stunde warten, aufgrund meiner arbeitszeit .

0

Ich halte davon nichts.

Was willst du tun? Einen Angreifer mit einer Schreckschußpistole bedrohen?

Das eskaliert die Situation höchstens. Und am Ende stehst du doch ohne wirksame Waffe da.

Aber wenn du unbedingt willst, dann empfehle ich das Magazin so zu laden, dass du zwei mal Schreckschuß und den Rest Gas hast. Dann kannst du 2 "Warnschüsse" in den Himmel abgeben, und es merkt erst mal keiner, dass da nur heiße Luft kommt. Und wenn das nicht reicht, dann kannst du ja noch das Gas versuchen.

Aber wie gesagt, ich halte das nicht für sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pusare
04.03.2017, 02:01

Nein allein eine Waffe die evtl nach Waffe aussieht und dann kriegt der Typn so schiss und lässt es gleich bleiben, ich bin nicht grad ein Kampfgewicht .

Am Hauptbahnhof muss ich so gut wie jeden Tag vorbei, das Nachts mit langen wartezeiten und der Hbf hat sich in den letzten 3 Jahren sehr verändert, das kann ich gut beurteilen

0
Kommentar von willom
04.03.2017, 02:10

Was willst du tun? Einen Angreifer mit einer Schreckschußpistole bedrohen?

Eine Gaspistole ist zum schießen da, nicht zum drohen.

Das eskaliert die Situation höchstens.

Und " nichts tun " oder sich nicht auf eine Notwehrsituation vorzubereiten ist eine Garantie dafür, daß nichts " eskaliert ", oder wie...?

Und am Ende stehst du doch ohne wirksame Waffe da.

Ach......, das Märchen vom " wegnehmen " darf natürlich nicht fehlen......

Vorschlag von mir....: ich schieße dir zwei...drei Mal aus kurzer Entfernung mit einer Gaspistole ins Gesicht und wenn du mir dann noch was " wegnehmen " kannst, bekommst du noch 100€ von mir.

Abgemacht...?

0

klar warum nicht.

Oder du kaufst dir eine Luftdruck Pistole mit Metallkugeln, dann kannst du nicht nur drohen sondern auch richtigen Schaden anrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pusare
04.03.2017, 02:23

ich will weiss gott keinen shaden anrichten !! dafür brauche ich aber auch einen waffenschein

0

Was möchtest Du wissen?