Kleiner Kühlschrank, Herd und Backofen haben in zwei Tagen 0,8kwh verbraucht-ist das zu viel oder okay?

7 Antworten

das wären hochgerechnet aufs jahr etwa 280 kWh... vom anteil her also eigendlich ganz normal. im winter, wenns eh etwas kühler wird, und der eisschrank nicht so oft auf gemacht wird hier etwas weniger, dafür da etwas mehr (stichwort warme küche)

woher weißt du das eigendlich so genau hast du für jeden sch....wachsinn einen energiemonitor zwischengesteckt?

und wenn ja, hast du etwa kochplatte UND kühlschrank an einer mehrfachsteckerleiste?

wenn ja, mach dir mal lieber gedanken darum, ob du auch ausreichend versichert bist.

lg, Anna

22

Hallo Anna,

Deine Antworten und Kommentare sind eigentlich immer gehaltvoll. Doch hier liegst Du offensichtlich daneben. AngsAngst9292 hat doch geschrieben, daß er die Info vom Zähler abgelesen hat.

0

Hi,

das kommt auf die Größe (in Liter) und die Größe des Gefrierfachs an.

Laut Tabelle würde ein mittelgroßer Kühlschrank mit Fach etwa 0,5 kwh/Tag verbrauchen, in zwei Tagen also 1,0 kwh. Da lägst du dann leicht drunter. Daher ist der Wert vermutlich normal. Er sollte aber auch in Relation zur Größe stimmen. Vgl.: http://www.stromverbrauchinfo.de/stromverbrauch-kuehlschraenke.php etwas runter scrollen und den Wert in der gelben Spalte durch 365 Tage teilen. Gruß, Cliff

Beim Kühlschrank kommt es auf die Größe und auf die Bauart an. Bei Kühlschränken mit Gefrierfach liegt der Verbrauch über 2 Tage zwischen 0,5 und 1,2 kWh. Da bist Du also ganz im grünen Bereich.

Anschlusswerte: 7,5 kWh

Hallo,

Zuhause bin ich am Strom messen wie viel was verbraucht. Nun habe ich ein E-Herd und in der Beschreibung steht "Anschlusswerte: 7,5 kWh"

Irgendwie kann ich damit nix anfangen.

Der Backofen läuft ca. 160 Stunden im Jahr.

Wer kann mir da weiterhelfen wie viel er nun im Jahr verbraucht an Kw/h ?

Hier noch die Eckdaten:

Elektroherd, Backofen, Hanseatic

Ausstattung- Blitz- und Normal- Kochfelder - Funktionsschalter - Ober-/ Unterhitze - Netz- Kontrollleuchte - Backofen- Bertiebleuchte - Backofen- Beleuchtung - Außenkühlgebläse - 1 Grillrost, 1 Backblech, 1 Fettpfanne und Gebrauchsanleitung Beheizungsarten: Ober-/Unterhitze Backofenvolumen in Liter (klein, mittel oder groß): 58 (mittel) Kochfeld: weiße Kochmulde Kochzonen: 2 x Ø 14,5 und 2 x Ø 18 cm Blitzplatten: 1 Gerätemaße B/H/T (cm): 50/8#### Anschlusswerte: 7,5 kWh Den Herd kann man bis zu 250 Grad einstellen.

...zur Frage

Mehrere Geräte an nur eine Steckdose? Küche?

Ich bin in einer neuen Wohnung gezogen und bekommt eine neue Küche.
Ich habe Backofen und Kochfeld als getrennte Geräte. Dann ist da noch Waschmaschine, spülmaschine und Kühlschrank.

Sind Backofen und Kochfeld beide am Starkstrom angeschlossen? Oder nur das Kochfeld ?
Und könnte ich dann z.b Waschmaschine und Kühlschrank zusammen an schließen über eine Verlängerung?
Oder welche Geräte lassen sich einfach zusammen an schließen?
Wenn der Backofen die normale Steckdose benötigt könnte ich den Backofen und Kühlschrank zusammen an schließen?

Danke für Hilfe

...zur Frage

Herd anschließen (+Ceranfeld)

Nabend,

und zwar haben wir soeben den Herd angeschlossen, die Kabeln vom Herd haben wir auch erfolgreich an die Wandbuchse angeschlossen.

2 Ceranfelder funktionieren nicht und meine frage ist nun.

Kann ich ohne bedenken (wenn ich strom in der Küche abschalte) die Kabel vom Herd zum Backofen ohne weiteren in ein Kontakt schließen OHNE das sie durchbrennen?

...zur Frage

Meine Stromrechnung hat sich verdoppelt?

Hallo. Habe eine irre hohe Stromrechnung bekommen. Ich lebe alleine auf ca. 60qm Wohnfläche. Habe im Zeitraum 20.02.14 - 13.02.15 1921 kWh verbraucht? Ist ja okay. Laut neuer Abrechnung soll ich für den Zeitraum 14.02.15 - 17.02.16 3286 kWh verbraucht haben !!! Ich heize mit Gas. Bin den ganzen Tag nicht zu Hause. Habe einen Fernseher, ne Mikrowelle, nen Kühlschrank und eine Waschmaschine , die höchstens 1Mal pro Woche läuft. Meinen Herd ( Ceranfeld) und den Backofen benutze ich so gut wie nie, da ich im Betrieb esse. Seit ich die Stromrechnung erhalten habe, schreibe ich jeden Tag zur gleichen Zeit meinen Zählerstand auf und notiere den Verbrauch kontinuierlich. Beispiel : vom 05.03.16 auf den 06.03. 16 habe ich 15 kWh verbraucht. Es bestehen große Schwankungen, die sich zwischen 7 kWh und 12 kWh bzw.15 kWh Verbrauch einpendeln. Das ist doch immens viel !!! Ich bin rat- und machtlos. Mein Stromanbieter RheinEnergie, mit dem ich bisher zufrieden war, kann mir auch nicht weiterhelfen. So einen hohen Verbrauch hat doch normalerweise ne 3-köpfige Familie !!!!!!!! Mein Abschlag hat sich von 43 € auf mtl. 82 € erhöht und die Nachzahlung beläuft sich auf 508 €. Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht und was habt Ihr unternommen ? Bin für jeden Tipp , für jede Idee dankbar.

...zur Frage

Verbraucht ein Kühlschrank wirklich so viel Strom?

Hey,

Ich habe ich etwas recherchiert und habe herausgefunden, dass die meisten modernen Kühlschranke so 80-120 Watt verbrauchen. Da er 24h am Tag läuft, kostet er laut diversen Stromverbrauch Rechnern jedoch bis zu 260€ im Jahr. Das ist doch wohl viel zu viel.Auf amazon hab ich einen Kühlschrank mit Gefierfach gesehen, der 90 kWh im Jahr verbraucht. Wie kommt es zu diesen unterschiedlichen Zahlen?

MfG

...zur Frage

Hähnchenflügel im Kühlschrank lagern?

Hallo, ich habe vor zwei Tagen Hänhchenflügel gekauft und in den Kühlschrank getan. Nun sehe dass da steht bei maximal +4 Grad haltbar bis X. Ist das kälter als ein Kühlschrank normal ist, also kann ich die noch essen (im Backofen machen) oder lieber nicht? Danke !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?