Kleiner Junge (6 Jahre) hat Angst alleine zu sein etc.

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Liebe/r Hundefreak2001, daran trägt sicher der große Bruder mit seinem Verhalten eine große Mitschuld!

Dennoch ist es in diesem Alter völlig normal, das Kinder Ängste haben. Für uns Erwachsene klingt das irrational. Kinder sind aber nicht rational, es sind gefühls- und impulsgesteuerte, sensible Wesen! Und außerdem mittendrin in der sogenannten "magischen Phase". Weil Kinder sich noch so vieles nicht erklären können ("Huch? Was war das da für ein Geräusch? Ist das gefährlich?!"), suchen sie selber nach einer Erklärung. Die fällt jedoch aufgrund der inneren Unreife so aus, dass es für sie wahrscheinlicher ist, dass das Geräusch von einem Monster oder einer Hexe kommt, als von etwas ganz Ungefährlichem.

Ich habe ab und zu kleine Übernachtungsgäste in dem Alter. Wenn dann im Bett die Gutenachtgeschichte kommt, ist ja Stille eingekehrt in der Wohnung. Und JEDESMAL werde ich ängstlich gefragt: "Du-hu?! Was war denn das für ein Geräusch?" Es ist die Heizung, die angesprungen ist - ein Geräusch, das ich nicht einmal mehr höre, und von ich weiß, das es harmlos ist. Aber ich bin Erwachsen. Ein sensibles Kind, das nicht gefragt hätte, hätte deswegen u.U. die ganze Nacht starr vor Angst im Bett gelegen...

Du könntest dir, entsprechend zum magischen Alter, einen "Zauberspruch" für deinen kleinen Bruder ausdenken. Der sich natürlich reimt. Den kann er dann den unheimlichen Monstern entgegenschleudern und sich damit beschützen! Am besten erzählst du ihm das wie ein Geheimnis, das z.B. nur von Mann zu Mann weitergegeben wird oder so ähnlich. Desto wertvoller und wirkungsvoller wird der Spruch! Du musst das aber unbedingt selber ernst nehmen und darfst nicht aus Versehen prusten vor Lachen. Damit demütigst du ihn und machst ihm außerdem für immer den Glauben an Zaubersprüche kaputt... Und damit viele Möglichkeiten, sich selbst zu wehren.

LG, deine Tagesmutter und Fachkraft für Frühpädagogik

Ja, kann sein. Da müssen die Eltern mehr durchgreifen.

Also ich bin kein Arzt, hatte aber mal mit was ganz ähnlichem zu tun. Klar ist er noch ein Kind. Jeder hatte als kind auch mal angst im dunkeln nachdem er einen alptraum hatte. Aber wenn ein 6-jähriger solch eine art von angst verspürt, ist irgendwas in seinem umfeld nicht in ordnung! Der große Bruder wäre da natürlich ein möglicher grund.

Graecula 09.02.2015, 10:31

Ich kenn einen 11-jährigen Jungen, der sich nicht traut, alleine ins Erdgeschoss zu gehen, wenn es dort dunkel ist. Trotzdem ist er völlig normal...

1
Iderf091196 09.02.2015, 20:10

Der Begriff "Normal" lässt sich definitorisch sehr sehr weit auslegen... "Normal" kann man aber mit "Durchschnittlich" vergleichen und das "durchschnittliche Kind (egal ob 6 oder 11) hat keine solch irrationalen Ängste!

0

Also vllrt solltes du ihm so n kuscheltier geben damit er keine angst hat also ihm sagen dass wenn er das dabei hat ihm nichts Passiert und mit ihm den großen Bruder erschrecken also heimzahlen :) viel Glück und LG

Es ist wahrscheinlich, dass sich die Aktionen des großen Bruders der Auslöser sind. Das wird der Kleine nicht so schnell vergessen. Ich schätze mal, der große Bruder weiss gar nicht, was er dem Kleinen da angetan hat. Manchmal ist es auch eine fiese Eifersucht auf ein kleineres Kind. Da müssen die Eltern konsequent durchgreifen!

Ich kenne das Problem. Mein kleiner Bruder, welcher auch 6 ist hatte diese Angst auch. Wir wussten uns auch nicht zu helfen, doch dann hatte ich eine wunderbare Idee :) Ich habe ihm ein "Beschützer-Monster" genäht :D Ich habe ihm erzählt, dass wenn er dieses kleine "Beschützer-Monster" bei sich trägt, alle "Bösen-Monster" Angst vor ihm haben, und wenn sie ihm zu nahe kommen, sich das "Beschützer-Monster" verwandelt und auf einmal ganz ganz groß wird und ihm beschützt. Leider konnten wir ihm nicht rausreden, dass es keine "bösen-Gestalten" gibt, weshalb ich zur dieser Methode greifen musste. Mittlerweile hat er keine Angst mehr und traut sich auch ohne sein "Beschützer-Monster" alleine auf die Toilette ;)

Alicelola 07.02.2015, 22:22

Bestimmt legt sich die Angst mit der Zeit, jedoch muss der Bruder damit aufhören, den kleinen zu erschrecken !

1

es ist voellig normal dass er so eine angst hat mit 6 jahren. aber das legt sich mit dem alter. ers doch noch n kind...

Iderf091196 07.02.2015, 22:40

Also ich bin kein Arzt, hatte aber mal mit was ganz ähnlichem zu tun. Klar ist er noch ein Kind. Jeder hatte als kind auch mal angst im dunkeln wenn er einen alptraum hatte. Aber wenn ein 6-jähriger solch eine art von angst verspürt, ist irgendwas in seinem umfeld nicht in ordnung!

0

Ja das Kind ist traumatisiert wegen dem älteren Bruder. Und falls er auch Horrorfilme mitsehen durfte, ist das sowieso ein Grund.

Was möchtest Du wissen?