Kleiner Hund in Zug

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn du deinen Hund in einer Transportbox unterbringst, brauchst du nicht mal ein Kinderticket und dann natürlich auch keinen Maulkorb. Was die Maulkorbpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln betrifft, handhabt das (glaube ich jedenfalls) jedes Bundesland anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleine Hunde (bis zur grösse einer Hauskatze) brauchen kein Ticket sofern er in einer Transportbox reist. Größere Hunde brauchen einen Kinderfahrschein. Maulkorb nur für sehr große Hunde, und für Kampfhunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich bin mir sicher du kannst deinen Hund auch ohne Maulkorb mitnehmen, dann musst du dir aber sicher sein, dass du ihn unter Kontrolle hast. Ich bin schon öfter mit meinem Hund Zug gefahren, es gab da noch nie Probleme. Bei großen Hunden weiß ich das nicht, aber das trifft ja auf dich nicht zu.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annilein1995
11.07.2013, 12:30

Ok, dankeschön :) Und die Kleine unter Kontrolle zu haben ist nicht so schwer, die ist absolut lieb :) Also meinst du, es reicht, wenn ich sie an der Leine habe bzw ggf auf dem Arm ?!

0

ohne Tasche

Nicht ohne. Transportbox oder -tasche, der kleine Hund braucht keine Fahrkarte, gilt als Handgepäck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst einen Hund, der ca. das Gewicht von 6 Kilo hat kostenlos in einer Tasche Transportieren. Wenn die Tasche geschlossen ist brauchst du keinen Maulkorb). Siehe einfach mal in den Transportbestimmungen der DB nach, da steht es ganz genau so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich sehe haufenweise Hunde im Zug und die sind nicht immer so klein wie ein deiner.

Ich habe mich mal auf der Seite der Deutschen Bahn erkundigt und folgende Phrasen gefunden:


"Liebe Frau Sommer, liebe Hundebesitzer,

wir möchten Ihr Anliegen gerne aufgreifen und informieren Sie nachfolgend über die Hintergründe zur Mitnahme von Hunden in den Zügen der Deutschen Bahn.

Für welche Hunde muss eine Fahrkarte gelöst werden?

Keine Fahrkarte brauchen kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze), sofern sie in einem geeigneten Behältnis, zum Beispiel einer Tierbox, untergebracht sind. Wenn der Hund größer ist oder nicht in einem Behältnis transportiert wird, benötigt der Inhaber eine Fahrkarte für den Hund. Voraussetzung für die Beförderung ist außerdem, dass Hunde angeleint sind und einen Maulkorb tragen.

Welche Fahrkarte benötigt der Hund?

Hunde reisen generell mit einer Fahrkarte zum halben Normal- oder Sparpreis 1. oder 2. Klasse. Dies hat systemtechnische Gründe. Um aus wirtschaftlichen Gründen die Programmierungs- und Pflegekosten unserer Buchungssysteme in vertretbaren Grenzen zu halten, haben wir uns entschieden, für Hunde keine gesonderte Fahrkartengattung einzuführen. Generell sind die Beförderungsbedingungen für Kinder natürlich nicht für Hunde anwendbar!


http://www.bahn.de/dbbahn/view/service-hinweise.shtml

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anreya
11.07.2013, 12:32

Oder besser noch hier:

Kostenpflichtige Mitnahme

Wenn Sie einen Hund mitnehmen, der nicht im Transportbehälter als Handgepäck transportiert werden kann, zahlen Sie den halben Fahrpreis.

Diese Regelung gilt sowohl für den Normalpreis als auch für die Sparpreise im Fernverkehr. Bei den Länder-Tickets und dem Schönes-Wochenende-Ticket sind entgeltpflichtige Hunde als Person/Erwachsener zu berücksichtigen. Bei internationalen Reisen zahlen Sie für Hunde grundsätzlich den Kinderfahrpreis 2. Klasse.

Generell gilt, dass Sitzplatzreservierungen für Hunde nicht möglich sind und ebenso keine Online-Tickets zum Selbstausdruck. Die Online-Buchung von Fahrkarten für Hunde ist hingegen per Postversand möglich, wenn Sie angeben, dass ein Kind von 6-14 Jahren ohne Begleitung verreist. .

Zur eigenen Sicherheit sowie zum Schutz anderer Fahrgäste im Zug müssen Hunde mit einem Maulkorb an der Leine geführt werden. Werden Hunde ohne Leine/ Maulkorb angetroffen und diese können auf Aufforderung des Zugbegleiters nicht angebracht werden, kann der Zugbegleiter den Hund aufgrund fehlender Sicherheit aus dem Zug verweisen. Diese Regelung gilt nicht für Hunde, die in einem Transportbehälter mitgenommen werden. Blindenführhunde und Begleithunde schwerbehinderter Menschen sind vom Maulkorbzwang ausgenommen. .

Unentgeltliche Mitnahme

Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter unentgeltlich mitgenommen werden.


http://www.bahn.de/p/view/angebot/zusatzticket/hunde.shtml

1

Hunde müssen angeleint sein und nen Maulkorb tragen. Oft reicht es auch, wenn du einen nur mithast, und ihn érts dranmachst, wenn du drauf angesprochen wirst. Dann muss dein Hund sich nicht so damit abquälen. Die meisten Leute sehen darüber hinweg, wenn man einen mithat und ihn anlegt, wenn sie es sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich dir Leider nicht genau beantworten. Aber du könntest zum nächsten Bahnhof fahren und die Zuggesellschaft befragen, wie du den Chihuahua transportieren darfst. Dort wirst du bestimmt viele Info`s Bekommen und sogar ein Paar Tipps für die Zukunft!!!!!!!! Ich wünsche die und deinem Chihuahua eine Gute Fahrt :-) !

Wäre Nett von dir, wenn du meine Antwort als ,,Gute Antwort`` Markierst. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der bahn gilt; transportkorb ist pflicht -dann kostet er auch nix!

ist googlen so scher? google search-->hundetransport deutsche bundesbahn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?