Kleiner Bruder wird gemobbt weil er deutsch ist... Kann ihm net helfen.

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Menthis,

ich kenne Geschichten von früher, wie Männer sich durch klärende Schlägereien "Mann gegen Mann" durchgesetzt haben. Früher gab es noch einen Ehrenkodex: wer sich tapfer geschlagen hatte und am Boden lag, wurde nicht mehr angefasst. Das ist heute nicht mehr so: mehrere gegen einen treten Schwächere, die am Boden liegen. Aus diesem Grund ist es heute viel zu gefährlich, sich mit Gewalt durchzusetzen. Besonders in Mobbingsituationen, wenn mehrere gegen einen sich zusammentun, hat dein Bruder keine Chance, sich auf diese Weise durchzusetzen.

Es gibt heute bessere Methoden, andere auf Abstand zu halten.

Dein Bruder muss lernen sich Respekt zu verschaffen indem er mit Worten und Gesten (Ellenbogen) andere auf Abstand hält (Selbstverteidgungs- und Selbstsicherheitskurs, Volkshochschule.)

Momentan ist er traumatisiert und verängstigt aufgrund der bisherigen Mobbingerfahrungen. Er muss jetzt erstmal lernen, seine Ängste zu bewältigen und Selbstvertrauen aufbauen. Dazu braucht er Hilfe. Aus der ängstigenden Mobbingsituation muss er erstmal raus (Krankschreibung) und ein Profi muss ihm beibringen, wie er auf gesunde Weise seine Ängste bewältigen kann, z.B. mit Atemübungen, Muskelentspannungsübungen, Mentaltraining. Erst dann, wenn er mit sich selbst zurecht kommt, kann er sich erfolgreich in eine neue Klasse integrieren. Das heißt, dein Bruder muss zum Arzt, schildern welche Angst er vor den Mobbern hat und der Arzt kann ihn krank schreiben und ihm ein Anti-Angst-Training (Therapie) verschreiben.

ich sehe folgende Möglichkeiten:

1) Krankschreiben wg. Mobbing (Arzt)

2) Angstbewältigungstraining (Hausarzt verschreibt entsprechende Therapie)

3) raus aus der Schule durch Umzug und Schulwechsel

4) Selbstsicherheits- und Entspannungstraining (um in der neuen Situation klar zu kommen).

Folgende Entspannungskurse werden von der Krankenkasse bezuschusst:

-Progressive Muskelentspannung nach Jacobson(gut für aktive Menschen geeignet)

-Autogenes Training (gut für ruhige, kreative Menschen geeignet)

Folgende Bücher+CDs gibt es bei Amazon: -für Eltern: Das Anti-Mobbing-Elternh... Schüler als Mobbing-Opfer - Was Ihrem Kind wirklich hilft -Eltern+Kind: NLP macht Kinder stark: Tricks bei Ängsten, Mobbing und Schulproblemen -Entspannungs-CD für deinen Bruder (tolles Geschenk): "Die Wunschinsel" von Arndt Stein "eine Abenteuerreise zu innerer Stärke (ist gut geeignet zum Einschlafen, könnte bei Schulangst helfen.)


Zusammenfassend: Dein Bruder braucht Hilfe von Profis, damit er seine Ängste loswird. Erster Ansprechpartner ist der Hausarzt. Dein Bruder soll mal konkret aufnotieren, was genau passiert ist und warum er solche Angst hat, damit der Arzt ihm besser helfen kann. Ihn einfach nur in eine andere Klasse zu geben wird nicht helfen. Das folgende Buch kann evt. Arzt und Therapeut helfen: Bullying in der Schule: Das Präventions- und Interventionsprogramm ProACT + E. Mit CD-ROM und DVD (Materialien für die klinische Praxis).

Dein Bruder muss vor Klassenwechsel lernen: -seine Ängste abzubauen durch Mentaltechniken (Autogenes Training-Kurs, NLP-Buch) und durch eine Anti-Angst-Therapie -sich abends zu entspannen vor dem Schlafengehen (z.B. CD Fantasiereise) -sich positiv zu motivieren und Selbstvertrauen aufzubauen (Selbstsicherheitstraining)

Das alles lernt er in einer Therapie und durch entsprechende Selbsthilfe-CDs bzw. Bücher. Die Eltern müssen dabei aktiv mithelfen und ihn motivieren: es wird bald besser wenn er übt.

Gerne beantworte ich Fragen zu den verschiedenen Entspannungsmethoden.

Alles Gute und viel Erfolg! Grüße von der Nachdenkerin.

Da wird nichts helfen, mit Ausnahme eins Schulwechsels. Deine Androhungen von Gewalt und auch nur die Andeutungen dahin, helfen deinem kleinen Bruder überhaupt nicht weiter. Eigentlich solltest du froh darüber sein, dass dein Bruder nicht den Weg wählt alles mit der Faust zu lösen.

Deine Mutter kann einen Schulwechsel beantragen und diesen mit Mobbing begründen. Zudem wäre es eventuell ganz gut, wenn dein kleiner Bruder einen Psychologen aufsucht. Dann hat er jemandem mit dem er in Ruhe über seine Sorgen reden kann und der eventuell verhindern kann, dass dein Bruder bleibende psychische Veränderungen durchmacht und irgendwann gar nicht mehr zur Schule geht.

Als ich 10 wahr hatte ich das gleiche Problem weil meine Mutter aus Polen kommt und trinkt und mein Vater aus Kosovo kommt und einen Aktzent hat. Wir sind einfach nach Wien gezogen (Ich wohne in Österreich) da ich in nem kleinen Dorf gelebt hab. Sie haben mich einfach nach Montesori (eine Privatschule) geschickt. Mir ging es da recht gut. Würde ich empfehlen da es dort nur 1-2 Idioten gab und nicht die ganze Klasse voll mit denen war.

Gehe zum Rektor oder wenn er hat eine Schulsozialarbeiter \ in ( dein Bruder ) Mir ging es in der 5 Klasse so, weil ich rot haarig hatte(jetzt auch noch) Jetzt bin ich in der 6 Klasse, jetzt hat es endlich aufgehört.

rektor waren wir schon mehrfach. also meine mutter und mein bruder. Ich gehe da besser nicht mit. Wie gesagt hab ich da verbot das gelände zu betreten

0

deine eltern sollten ihn an eine private hauptschule tun, evt. eine christliche. da bleiben die ganzen idioten schlagartig draußen. anders geht es heutzutage nicht mehr. ist nicht teuer, etwa 130 euro im monat. rauchen ist dreimal so teuer!

Is doch aber traurig das man so ausweichen muss in seinem eigenen land... Ich wette in anderen ländern gibts sowas nich

1
@menthis

Was liegt dir mehr am Herzen deinen Bruder oder dein Vaterlandstolz?

0
@aoesunking

das hat wenig mit vaterlandstolz zu tun...

Wie kann sowas denn exestieren das man in seinem eigenen land ausweichen muss???

Solche fragen sind lächerlich. Wenns nach mir ginge hätte ich eine gerechte lösung. und die wäre das ich 10 minuten gesetzlich freie hand bekomme dann räum ich die klasse mal auf. er is so ein netter mensch und wird ohne grund nur wegen nationalität gemobbt.... Es geht hier ums prinzip. und NEIN 130 euro dafür monatlich zusätzlich blechen müssen ist KEINE alternative!

0

Schon traurig, dass ein Deutscher in Deutschland wegen seiner Nationalität gemobbt wird :-/ Könnt ihr euch von außen Hilfe holen, z.B. von einem Sozialarbeiter? Ich wünsche euch alles Gute!

hatten wir schon. er kam auch mal für paar wochen in sone maßnahme. da war die schule zwar besser aber er wurde wie einer dieser assis behandelt. also gingen die gegen IHN nicht gegen die tatsächlichen idioten vor...

Ich halte von Sozialarbeitern nix mehr seit dem... Würd ihm halt gern helfen er is nunmal nen lieber von natur aus... Sowas verdient keiner und ja als deutscher in deutschland.... aber naja das thema kennt ja jeder

0

wurde schon der direktor konfrontiert?

ja er sagte er macht was dagegen aber das is schon mehrmals so gewesen einfach leere versprechungen

0

Und das ist erst der Anfang....

Da wirst du wohl nicht viel machen können, Innländer haben eben immer weniger Rechte.

Sowas ist Heutzutage Normal Überall nur Gülle Gülle bla bla. Aer was kannst du tun, Gute Frage ? Wie alt ist denn dein Bruder ? In welcher Stadt wohnt ihr ?

Er is 15 und stadt geht hier niemand was an^^

an sich haben wir nix gegen ausländer... Im gegenteil. Aber diese jugendlichen sind schlimm

0
@menthis

Ich habe auch nichts gegen Ausländer im Gegeneil mein Bester Freund Ist Ausländer aber mich Kotzt es einfach an das manche hier her kommen und sich für was besseres fühlen mit ausdrücken umsich schmeißen.

0

umziehen wäre die Beste Variante

Was möchtest Du wissen?