kleiner bruder und jetzt noch kleine schwester.

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Lolalola,

" ich möchte nicht, dass das gleiche meinem kleinen bruder passiert."

Du bist doch schon so groß. Da kannst du dich doch ein bischen mehr um deinen Bruder kümmern. Dann wird er sich sicher nicht vernachlässigt fühlen.

LG Octopamin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lolalola2000
24.10.2012, 17:58

danke für die hilfe du und sassbar versteht mich

0

An Sweety.... Na ja wer wird denn hier gleich so agressiv reagieren, nur weil sie diese Frage stellt? Es gibt leider Mütter (kenne selbst eine von genau dieser Sorte - will jetzt aber nciht behaupten, dass das grundsätzlich so ist...), die ihre Kinder immer regelrecht "entthronen" wenn ein neues Kind dazu kommt. Zuerst ist das erste Kind das ein und alles, bekommt alles, darf alles etc. dann kommt das Zweite und das erste Kind muss sich die Liebe und Zuwendung der Mutter jetzt plötzlich teilen und triff in den Hintergrund - stell dir mal vor, wie du dich in so einer Stiutation fühlst (jeh kleiner die Kinder bei der Geburt des neuen Geschwisterchens, desto krasser kann es sein) Ich denke mir mal, wenn die Mutter sensibel genug ist und auf die Bedürfnisse der "Großen" weiter eingeht, dann gibt es keine Probleme. Aber es gibt halt leider mütter die diese Sensibilität nicht besitzen und dann z.B. von einem dreijährigen erwarten, dass er jetzt plötzlich "groß" ist - was dieses Kind aber de facto noch nicht ist, es braucht die Mutter in ganz hohem Maße, gerade dann wenn Umbrüche wie Eintritt in den Kiga anstehen. Wie gesagt ich will das auf keinen Fall pauschalisieren, aber es kommt vor und es gibt eben Kinder die etwas eifersüchtig reagieren, aber da ist die Sensibilität der Eltern gefragt, dass sie sich nicht vernachlässigt fühlen. Ich denke mir dann schon immer - sie wollten das dritte Kind ja haben, also müssen sie aber auch schauen, dass sie alle drei unter einen Hut bekommen und keinen so arg zurücksetzen, dass es zu problemen kommt. Als evtl. alleinerziehende Mutter bestimmt schwierig aber wenn eine Vater und noch größere Geschwister da sind ist das eigentlich nicht so das Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toshibaaa
24.10.2012, 19:21

ja stimmt sweety wirkt für eine 33jährige sehr... ...sagen wir zu agressiv

0

Setz dich mit deinem Bruder zusammen und erklär ihm wie du dich damals gefühlt hast. Du kannst ihn in dieser Situation wohl am besten verstehen. Lass deine Eltern dann auch noch mal mit ihm reden, damit sie ihm das so erklären können wie sie es dir damals erklärt haben. Das Geschlecht des Babys kann man ungefähr ab dem 4. oder 5. Monat erkennen, je nach dem wie sich das Baby bewegt. Manche drehen sich die ganze Zeit so weg, dass man leider nichts erkennen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern können nunmal nicht nur DIR alle Aufmerksamkeit schenken! Wenn man Geschwister hat muss man sich die Aufmerksamkeit teilen. Ein Säugling macht viel Arbeit und da ist es NORMAL das für IHN etwas mehr Zeit benötigt wie für dich. Wenn ich eins ganz besonders schlimm finde dann NEID und EIFERSUCHT zwischen Geschwistern! Freu dich lieber auf deine Schwester! Versuche endlich zu verstehen das eure Eltern EUCH ALLE DREI gleich lieb haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evenstar
24.10.2012, 18:30

Ich glaube schon dass sie das weiß, aber sie hat halt schon die Erfahrung gemacht eifersüchtig auf das Geschwisterchen zu sein und hat jetzt Angst dass dem kleinen Bruder das Gleiche wiederfährt . Und mit drei Jahren düfte dem kleinen - wenigstens aus logischer Sicht - der Umstand, dass er gleich wichtig ist wie das kleine Baby - dass logischerweise viel Aufmerksamkeit braucht- noch nicht automatisch klar sein. Er braucht weiterhin die Konstante in seinem Leben, auch wenn sich diese ein wenig verändert.

1

Am besten spielst du viel mit deinem kleinen Bruder und erklärst ihm, dass deine Mutter sich erst mal um das Baby kümmern muss und, dass das nichts mit ihm zu tun hat. Und wenn das Baby dann älter ist, hat sie auch wieder mehr Zeit für euch. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?