Kleiner Bruder evtl homosexuell?

13 Antworten

Mit 9 Jahren ist es eindeutig zu früh, um zu sagen ob jemand homosexuell ist oder nicht.

Selbst wenn er sich irgendwann outen würde... Was solls? Ob hetero oder homo oder.... Es ist immer noch dein Bruder. Der gleiche Mensch wie zuvor.

Und was den Spoot betrifft: Warum gehst du automatisch davon aus, dass man andere Menschen fertig macht, weil sie homosexuell sind? Menschen machen einen aus den unterschiedlichen Gründen fertig, unter anderem weil sie die falsche Musik hören, die falsche Kleidung tragen und und und.... Das Einzige, was man in solcher Situation machen kann ist dem kleinen Bruder zu helfen und zu ihm zu stehen.

Warum gehst du auch davon aus, dass homosexuelle Menschen sich selbst verletzen?

Ich finde eher dein Bild von homosexuellen Männern und Jungen befremdlich. Denn es gilt auch noch:

Nicht jeder homosexuelle Mann gibt sich feminin.

Nicht jeder Mann, der feminine Sachen mag, ist automatisch schwul.

Da hat sich mal dein Bruder zusammen mit deiner Mutter die Fingernägel lackiert... Was solls? Ist für dich jedes Mädchen, das mit einem Auto spielt automatisch lesbisch?

Ach je...

der Bub ist 9? Naja, bei anderen Jungs ist das mit dem "Ich will mich auch hübsch machen, bei Mama sieht das toll aus" oft eher so im Kindergartenalter.

Kurze Antwort: Nein, nur weil er "mal ausnahmsweise" ein paar Fingernägel sich hat lackieren lassen macht ihn das noch lange nicht homosexuell. Nicht mal annähernd. Sollte er sich im Laufe der Pubertät (in der er jetzt noch nicht ist) - oder später - dahingehend entwickeln (also das eigene Geschlecht präferieren), dann geschieht dies aus eigenem Interesse heraus.

Ein Junge der gerne lange Haare trägt, ein Junge der im Kindergartenalter gerne mit Puppenküche bzw. Puppen spielt.... auch bei ihnen ist ihre Vorliebe kein "Hinweis" auf die spätere sexuelle Präferenz.


By the way, was ist mit langhaarigen Typen (Jugendalter/ Erwachsenenalter) die schwarz lackierte Fingernägel haben? Die sind auch nicht zwangsläufig homosexuell. Sie haben diesen Style weil es ihnen gefällt.

Und bevor man als Eltern oder ältere Geschwister ein Kind (das sich in der Findungsphase/ Ausprobierphase befindet) verunsichert durch schräge Blicke/ Kommentare und mehr oder weniger vorhandene Hinweise a la "das schaut aber schw... aus" - sollte man es lieber respektieren das ein Kind eben auch mal so etwas ausprobiert.


PS: Da ich in einer Handarbeitsgruppe immer mal wieder erzählt bekomme wie der Nachwuchs (sowohl männlich als auch weiblich) einiger Mitglieder sich für die Handarbeit der Mutter/ Schwester/Tante/ Oma interessiert: Ein Junge (egal wie alt), der auch häkeln oder stricken lernen will macht dies aus reinem Interesse an dieser kreativen Handarbeitsart. Dies sagt nichts über vorhandene oder künftige sexuelle Präferenzen aus.


Edit: Diese "Handbewegung" hat er sich sicherlich von seiner Mutter abgeschaut (oder via Medien von anderen Leuten die grade die Nägel frisch lackiert haben).  Dieses "Trockenwedeln" ist zwar sinnfrei, aber man macht es eben auch mal gerne - und ein Kind macht eben nach was es irgendwo aufschnappt

Ich glaube eher, die Handbewegung wurde einfach missinterpretiert.

0

Also er hat sich "zwei Fingerchen" (mit 9 ist man weder ein Baby noch ein Kleinkind), ich vermute mal die Fingernägel, rot angemalt.

Das hat, wie auch Kleider tragen oder die Hand klischeehaft bewegen, nichts mit Sexualität zu tun. 

Das machen viele Kinder und hat einfach mit Neugier und Ausprobieren zu tun. Ich meine du kommst doch auch nicht auf die Idee zu glauben, dass er sich, weil er die Fingernägel anmalt, mal ein neuer Marilyn Manson, David Bowie oder Billy Idol wird?

Du glaubst doch auch sicher nicht, dass Schotten, die einen Rock tragen schwul sind?

Das sind Modeerscheinungen und traditionelle Kulturgüter, was du da beschreibst, hat nichts mit Sexualität zu tun, sondern mit unserem Rollenbild für Männer und Frauen.

Was möchtest Du wissen?