Kleiner Bruder bekommt viel zu viel Hausaufgaben was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Frage zurück. Jetzt ist es 21.05 Uhr nach Umstellung in die Winterzeit, und es ist Sonntag. Wieso macht er jetzt erst seine Hausaufgaben? Er hatte das ganze Wochenende Zeit....

Hausaufgaben sind dazu da, das Gelernte zu üben.

In der 2. Klasse müssen die Lehrer Ansprüche stellen. Spielen können die Schüler in den Pausen und am Nachmittag, wenn sie geruht haben und danach ihre Hausaufgaben gemacht haben.

Kommentar von dervasile
30.10.2016, 21:13

wer hat als kind ernsthaft seine has direkt nach der schule gemacht? und wieso nicht? wenn er will kann er sie auch morgen um 7.15 machen.

0
Kommentar von R4MM3
30.10.2016, 21:55

Also ich stimme dir in gewisser Hinsicht zu... Ich habe meine Hausaufgaben entweder am Abend davor, bzw. in der Nacht oder morgens im Bus gemacht. Oder eben garnicht, aber in der Grundschule sah das noch anders aus. Da ist es normal, dass man die Hausaufgaben direkt nach der Schule macht und dann noch lernt. Also wenn das so ist wie du sagst ist es kein Wunder, dass die Kinder immer dümmer werden.

2

In der ersten Klasse sind 30 Minuten Hausaufgaben Richtwert. In der zweiten 40 bis 45 Minuten. Alles gut.

Kommentar von dervasile
30.10.2016, 21:05

das ist trotzdem zu viel.

0
Kommentar von gettonief
30.10.2016, 21:08

Ich komme aus einer generation geboren vor 2000 damals hat man sich nicht beschwert, sondern man hat es ausgehalten, wie gesagt, geschadet hat es nicht, hab dieses Jahr mein Abi gemacht und studiere jetzt Medizin.

3
Kommentar von dervasile
30.10.2016, 21:08

die haben anscheinend keine ahnung.

0
Kommentar von gettonief
30.10.2016, 21:10

Ich schließe mich sozialtusi an

2

Tja was soll man machen. Lehrer sitzen am längeren Hebel. Sieh es so. Es ist schonmal ein guter Vorgeschmack auf die Oberstufe bzw. das Studium :) .

Kommentar von dervasile
30.10.2016, 21:13

mein kleiner bruder wird sicher nicht srudieren.

0

In meiner grundschulzeit (2004-2008) bin ich meistens ein bis zwei stunden an den hausaufgaben gesessen und geschadet hat es mir nich😉

Kommentar von dervasile
30.10.2016, 21:06

und wieso hast du dir das gefallen lassen?

0
Kommentar von gettonief
30.10.2016, 21:09

Ich komme aus einer generation geboren vor 2000 damals hat man sich nicht beschwert, sondern man hat es ausgehalten, wie gesagt, geschadet hat es nicht, hab dieses Jahr mein Abi gemacht und studiere jetzt Medizin.

4
Kommentar von dervasile
30.10.2016, 21:12

hg. ich beispielsweise habe einen hauptschul abschluss und verdiene legal monatlich 2000 bis 3000.

0
Kommentar von gettonief
30.10.2016, 21:14

Das freut mich für dich.

3

Also erst mal sind 4 Stunden in der Schule sitzen ja nicht die Welt, immerhin werden es für ihn nicht immer 4 Stunden sein sondern später auch mal durchaus 7-9 + Hausaufgaben und da kann oder darf man dann auch nicht rummeckern.

Nichts desto trotz ist er ja gerade mal in der 2. Klasse und für ein (in dem Alter noch) Kind ist eine halbe Stunde an den Hausaufgaben sitzen definitiv zu viel. Immerhin ist er ja gerade mal 1 Jahr in der Schule und muss erst mal alles lernen (Grundlagen usw) und dass man in der 2. Klasse schon so viel aufgibt, als wäre er mind. in der 7. Klasse ist eine Unverschämtheit.

Ich bin stark dafür, dass ihr das mit dem "nicht-Hausaufgaben-machen" durchzieht und wenn sich dann keine Besserung zeigt würde ich mir mehrer Eltern der anderen Schüler (die der selben Meinung sind) schnappen und zusammen zum Direktor der Schule gehen, um das zu klären. 

LG und viel Glück

Kommentar von dervasile
30.10.2016, 21:11

sehe ich genau so! gut das mich jemand versteht.

0
Kommentar von sozialtusi
30.10.2016, 21:12

Und wie sollen die Kinder die Grundlagen lernen, wenn sie ie nicht üben? Dafür reichen 4-5 Stunden Unterricht nun mal nicht.

Richtwert für Klasse 7 sind übrigens 60 Minuten.

2

Warum sollte außerdem die Lehrerin mit den Kindern spielen? Der Kindergarten ist meines Wissens mit Eintritt in die erste Klasse vorbei.

Kommentar von dervasile
30.10.2016, 21:15

nein, unser lehrer hat in ddr grunschule auch immer gespielt, da wir eine klasse mit vielen nationen waren hat er sogar jeden freitag etwas mitgebracht was aus einer der Nationen ist, was sehr Vorbildhaft für die Integration ist.

0
Kommentar von gettonief
30.10.2016, 21:18

Wenn du in der DDR zur Schule gegangen bist, ist das mindestens 26 Jahre her. Zeiten und Pädagogik ändern sich nunmal.

2
Kommentar von dervasile
30.10.2016, 21:25

nicht in der ddr grundschule hahahah ich meinte in der grundschule.

0
Kommentar von gettonief
30.10.2016, 21:29

Achso, dann sorry.😅 Das ist natürlich toll dass sich dein Lehrer so engagiert hat. Allerdings sind nicht alle Menschen gleich, sonst gäbs diese Diskussion nicht. Vielleicht mal zur Schulleitung gehen, wenn die Lehrerin hart bleibt, denn in NUR Schreiben ist dann auch nicht förderlich.

0

Was möchtest Du wissen?