Kleiner Bruder (12,5 J.) ist süchtig nach Clash of Clans wie kann ich ihm helfen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt eine Strategie mit der man (sich selbst) schlechte Angewohnheiten abgewöhnen kann. Dadurch muss man sich einreden oder zeigend dass das, was man macht, nicht gut ist oder schlechte Folgen hat.
Ich weiß zwar nicht was dein Bruder so mag und was er davon vernachlässigt; aber jedes Mal wenn du ihn beim Spielen siehst sagst du ihm, wie viel er pro Tag ungefähr spielt. Dann rechnest du ihm vor, wie viel das pro Woche ist. Und kannst ihm dann sagen wie viel Prozent der Woche er "verpasst" und wie viel er von seinem jungen Leben verschwendet. Irgendwann denkt er von selbst daran, wenn er spielt, und glaub mir, dann vergeht der Spaß. Es ist nämlich viel effektiver wenn man diese Zahlen hat als nur zu wissen, dass man Zeit verschwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest eine Art AppLock installieren, wodurch nur du/deine Eltern das Spiel öffnen können, ihn 10 Minuten spielen lassen und das Spiel dann wieder schließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von R3HAX
19.05.2016, 00:39

Das Spiel ist mittlerweile üntigens out, erzähl ihm doch mal, wie uncool es ist, an einer weiterführenden Schule solche Kinder Games zu zocken ;)

0

Ich denke mal das ist nur so ne Phase aber wenn man dann bei CoC irgendwann 5 Tage warten muss bis z.B. das Rathaus geupdatet ist hat mich das auch genervt, warte halt noch bisschen das legt sich bestimmt und wenn nicht, dann musst du´s deinen Eltern sagen, aber solang es noch nicht soooo lange ist und noch nichts ernthaftes lass ihn doch noch bisschen zocken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach deinen eigenen CoC account und zerstöre sein Dorf. Das ist die rustikale Methode.

Oder du sagst ihm einfach das du das blöd findest. Reden hilft!

Deinstallieren oder Handyverbot ist keine Option. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnlyCaptainSwan
19.05.2016, 00:32

er weiß selber das er süchtig danach ist. Und das er schona lles veruscht hat und aufhörewn will

0

Erstens einmal, wie definierst du "suechtig" wie viele Stunden verbringt er am Tag, wie viel Geld hat er bislang dort rein investiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnlyCaptainSwan
19.05.2016, 00:31

das danke war ausversehen ;O. er weiß nicht wie man zahlt, sagt er zumindest. Mine mom würde es mitkriegen, denk ich. Er ist ab un zu dran. Immer wenn er zuhause ist, hat er es in der hand

0
Kommentar von R3HAX
19.05.2016, 00:33

Kommst du denn an sein Handy ? Wenn ja, dann kannst du im PlayStore unter Konto einsehen, was gekauft wurde. Oder du tust das an einem anderen Gerät, dafür brauchst du aber seine Anmeldedaten für das Google Konto.

0
Kommentar von R3HAX
19.05.2016, 00:34

Das hilft in diesem Fall nicht weiter.

0
Kommentar von R3HAX
19.05.2016, 00:35

Unterschätz Kinder da ja nicht ! In Zeiten von Guthabenkarten und Diensten wie CashForApps hat jeder die Möglichkeit, unbemerkt sein Guthaben auszuladen !

0

Wenn er Spielsüchtig ist sollte er diese in einer Stationären Verhaltenstherapie behandeln lassen.

Wichtig wäre hier dass er keine Möglichkeit zum spielen hat dass heißt Smartphone weg und ein Billighandy bei Saturn besorgen mit dem er nur Telen und simsen kann

Evt kann dir diese Therapeutin weiterhelfen 

http://www.psychotherapie-kutz.de/online\_\_spielsucht.html


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde ich bei GF gehackt und hab das geschrieben😂???Hab 1:1 den gleichen Bruder 😂😂😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie heißt er da? Ich suche ihn und kloppe ihn da ein paar mal um Dan hat er keine Lust mehr xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissGoldi
19.05.2016, 00:30

Zu meiner Verteidigung das ist eine vernünftige Antwort v.v wer hätte schon Lust weiter zu spielen wen man ihn provokant stalkt und immer sein Dorf zerstört xD

0

Was möchtest Du wissen?