kleinen Hund und eine Katze halten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Prinzipiell klappt sowas. Es kommt aber auch auf die Katze an. Ich hatte 2 Katzen und dann kam unser Jack Russel Welpe dazu. Meine ältere Katze kannte bereits Hunde und war somit nicht sonderlich beeindruckt, aber die jüngere hatte ein wenig Angst vor ihm. Als er klein war haben sie ihm aber nie etwas angetan. Jetzt ist er mittlerweile 1 Jahr und auch ziemlich frech. DIe ältere Katze lässt sich allerdings nichts gefallen und haut ihm schon mal eine wenn er zu wild wird. Die jünger setzt sich weniger durch. Aber im Großen und Ganzen kommen sie miteinander aus. Kommt ja auch noch drauf an ob sie genug Platz haben sich auch mal aus dem Weg zu gehen. LG

also eigendlich wäre es machbar das sie sich vertragen aber es kommt auf den karakter des hundes und der katze drauf an ich hab auch eine katze und einen hund (welpe) und die haben sich leider überhauptnicht vertragen

Je kleiner der Hund und je kleiner die Katze, desto besser wird ihre Freundschaft.

Wenn sie Babys liebt, heißt das aber nicht, dass sie sich mit einem Hund verträgt, leider. Ich habe drei Katzen, meine Tochter einen Hund (sie wohnt in ihrer eigenen Wohnung). Wenn sie mich mit Hund besucht, interessiert es unseren Kater und eine Mieze nicht, die verziehen sich. Meine dritte Katze jedoch geht wie ein Drachen auf den Hund los (Westie). Wenn ich da nicht aufpasse, macht die den alle. Du glaubst nicht, was Katzen da für Energien freisetzen;-) Teste das lieber vorher, wenn du Leute kennst, die einen kleinen Hund haben, bitte sie, dich zu besuchen und schau dann, wie deine Katze reagiert. Denn es kann auch total umgekehrt sein, das ist auch möglich.

Das wäre sicher machbar, ich kenne jem. der hat einen Hund und 2 Katzen und die mögen sich. Katzen sind eig. gar nicht so hundescheuh wie alle denken.

Katze und Hund - (Katze, hund und katze, Kleiner HUnd)

Geht, wenn die Katze auch sehr jung ist. Bei zu großem Altersunterschied schwierig.

Denke allein an das Buckeln und Pfote heben, bei dem Hund heißt das Freundschaft, bei der Katze ist es eine Warnung zum Kratzen.

Aber darüberhinaus, gibt es auch friedliche Stubentiger, die tolerant mit anderen Tieren umgehen.

Möglich ja, aber ob es gut ist, ist eine zweite Frage.

Was möchtest Du wissen?