Kleinen Hund als ,,Zweitkatze,,

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

besser wäre eine zweite katze

hudne und katzen spielen und denken verschieden. sie "sprechen" verschieden. sie können miteinander kommunizieren und ein hund als partner ist imemr noch besser als ein mensch (wir taugen so ungefähr gar nicht als "ersatzkatze") aber ein wirklicher ersatz für eine zweite katze ist ein hund nicht

dass hunde und katzen sich gut verstehen ist nicht selbstverständlich. oft lebt man auch nur so nebeneinander her

wollt ihr den hund nciht mitnehmen wenn ihr nen auflug macht? würde dann am grundlegenden problem der einsamen katze ncihts ändern. dazu kommt das gassigehen, wo auch hund UND mensch weg sind

Wenn es mit dem Nachbarskater Revierstreitigkeiten gibt, dann lasst die Katzen das untereinander ausmachen. Nach einer Weile stellt sich ein gewisser Rhythmus ein, der dafür sorgt, daß die beiden zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten sind.

Einen Hund als Zweitkatze (was für eine abstruse Idee...), weil man schon die Erstkatze in ihrem Verhalten nicht versteht, ist jedenfalls... sehr seltsam.

ein hund ist kein kamerad fuer eine katze! ein hund muss viel ofters raus - und darf max 4-6 stunden alleine beliben, aber auch nur wenn er das schrittweise gelernt hat.

die passende kombi ist eine katze/kater fuer eure katze!

Ich schlage eine zweite Katze als Zweitkatze vor.

Tiere anderer Arten ersetzen naturgemäß keine Artgenossen.

Was ist mit dem Hund, wenn Ihr nicht da seid?

Das ist nicht der richtige Grund um sich einen Hund anzuschaffen. Hunde "funktionieren" ganz anders als Katzen und ihr könnt die beiden dann auch nicht ständig einfach alleine lassen.

Hund und Katz können sich aber auch nicht vertragen! Da ist Vorsicht geboten! Ist immer die Frage, wer dann von Beiden der dominantere ist?

Und eine Katze sollte man nicht länger als 12 Stunden alleine lassen!

Logischer wäre eine zweite Katze aber ich vermute mal, dass du um den heißen Brei schreibst und ihr tatsächlich einen Hund anschaffen wollt.

Wir hatten fast immer Hund und Katze/Kater gemeinsam im Haushalt und es ging immer recht gut. Es kann auch anders ausgehen aber mit viel Geduld und Ausweichmöglichkeiten für die Katze sollte es funktionieren. Am Ende entscheiden die Tiere über Freundschaft oder Feindschaft.

Wie wärs mit ner Katze als Zweitkatze?

Davon hat eine Katze mehr als von nem Hund.

Hund und Katze können zwar Freunde werden - wenn sie es schaffen die jeweilige Sprache zu lernen ..aber schöner ist es doch mit jemandem der einen wirklich versteht.

hmm, ein paar mehr infos wären gut.

Was möchtest Du wissen?