Kleinen Blechschaden verursacht, Geschädigter hat Gutachter eingeschaltet, was nun?

13 Antworten

Die Schadenshöhe kann schon hinkommen - wenn man das Auto in der Fachwerkstatt reparieren lässt und nicht bei der Jedermann-Lackiererei. (Die können das genauso gut!) Die zwei Kratzer an z. B. einer Audi-Stoßstange kosten bei Audi garantiert das dreifache als bei Jedermann. Das Geld einfach so geben? Niemals - wenn überhaupt dann gegen Rechnung.

So ´ne Nummer hat mal jemand bei meinem Ex auch probiert. Bei unserer Lackiererei belief sich der Schaden auf 150 € - beim Unfallgegner auf 600 €, wenn ers privat machen lässt. Und zweifelte die Kompetenz einer Kfz-Lackiererei auch noch an.

Du hast schon recht - Vorsicht beim Unfallschaden des Gegners. Erstmal ´n Kostenvoranschlag sehen.....und bei zwei Kratzern an der Stoßstange muss definitiv nicht die ganze Stoßstange getauscht werden..... (so passiert bei Toyota....)

Die anderen Leute haben einen Gutachter eingeschaltet, der den Schaden auf 650€ beziffert.

Den Gutachter einzuschalten ist das Recht des Geschädigten. Eine Reparatur in einer Fachwerkstatt kann - je nach Fahrzeugtyp - selbst bei leichten Schäden locker an die € 1000.-- Marke gehen. Nicht nur sind die Stundenlöhne dort oft um ein Vielfaches teurer, bei Leasingmodellen ist zudem die Reparatur in der herstellereigenen Fachwerkstatt oftmals verpflichtend - und die tauschen schon wegen der Restwertfrage üblicherweise sofort aus.

Des Weiteren verlangen die Leute von mir die 100€, die der Gutachter für seine Arbeit bekommt.

Die wirst Du m.E. zahlen müssen. Zwar ist das von der Höhe her im Bagatellbereich, aber da es sich hier um die Prüfung auf verdeckte und nicht nur oberflächlich sofort auch durch ungeübte Augen erkenntliche Schäden handelt, würde das ein Gericht sehr wahrscheinlich auch durchgehen lassen.

Der Schaden an meinem Auto war definitiv viel größer und hat nur 100€ gekostet.

Da ist auch nichts repariert, sodern nur optisch geklittet worden. Und vermutlich zudem mies lackiert.

Ein wesentlich geringerer Schaden soll 650€ kosten?

In einer Fachwerkstatt (herstellergebunden) liegen die Rüstkosten schon bei wenigstens € 65.--. Lackieren etc. bis zu € 180.--/h.

Du solltest den Schaden unverzüglich Deiner Versicherung melden, die macht das dann alles für Dich. Und um einer Hochstufung zu entgehen kannst Du den Schaden dann immer noch an die Versicherung zurück zahlen.

Grundsätzlich hat der Geschädigte das Recht einen Gutachter einzuschalten.

Ebenso hat er das Recht sein Fahrzeug in den Zustand versetzen zu lassen, den es ohne den Unfall hatte.

Auch Auszahlung auf der Grundlage des Gutachtens ist möglich.

Deine Versicherung weiß sehr genau welche Rechte der Geschädigte hat und wird in Deinem Sinne handeln.

Abgesehen davon kannst Du die höhe des Schadens selber nicht beurteilen, oder bist Du ein amtlich bestellter und vereidigter KfZ-Sachverständiger?

Verlangen, dass der Geschädigte in eine Werkstatt Deiner Wahl geht, kannst Du nicht. Er hat die freie Wahl der Werkstatt.

Gute Antwort, DH (wenn's denn ginge ;_))

Deine Versicherung weiß sehr genau welche Rechte der Geschädigte hat und wird in Deinem Sinne handeln

Das ist zwar nicht immer so, aber in diesem Fall kann man ein Eigeninteresse der Versicherung wohl vollständig ausschließen.

0

Schaden am Auto feststellen, nach einem Auffahrunfall?

Hallo liebe Community,

es geht um einen Auffahrunfall, bei dem ein Autofahrer mit dem Anhänger hinten auf mein neues Fahrzeug einen Lackschaden verursacht hat. Der Nachbar hat einen Eigenverschulden nicht zugegeben, da in der selben stelle ein Kratzer (vorher) schon war aber das hat nicht mit dem verursachten Lackschaden zu tun.Könnte ein Gutachter den Zeitpunkt feststellen wie alt der neue Lackschaden ist? da der Nachbar dies bestreitet .

Grüße

...zur Frage

Unfall: Anwalt trotz eindeutiger Schuldfrage?

Auf einem Privatgrundstück wird ein links geparktes Auto von einem anderen angefahren. Ab der Beifahrertür bis zum hinteren Radkasten sind tiefe Kratzer entstanden und an einigen Stellen ist das Blech eingedrückt.

Die Schuld liegt wohl eindeutig beim anderen, da sogar das links Parken auf Privatgrundstücken unerheblich sein sollte. Es handelt sich um einen 7 Wochen alten Neuwagen mit ca. 600 km.

Da ggf. nicht sichtbare Teile verzogen sind, soll ein Gutachter eingeschaltet werden. Der Schaden liegt auch ziemlich offensichtlich über der Bagatellgrenze (1.000 €).

Um alle Ersatzansprüche (z.B. Neuwagenersatz möglich? etc.) korrekt geltend zu machen, möchte der Geschädigte einen Anwalt einschalten.

Muss dieser vom Schädiger bezahlt werden, auch wenn wie hier die Schuldfrage eindeutig ist und die Versicherung ggf. auch ohne diesen alle gestellten Ansprüche erfüllen würde? Oder unter welchen Voraussetzungen kann der Geschädigte auf den Kosten sitzenbleiben?

...zur Frage

Gutachten erkennt schaden nicht an?

War beim Gutachter , bei mir ist einer in mein Parkendes auto reingefahren (vorne Rechts blinker ab und Stoßstange delle + Kratzer. Der Gutachter meinte , weil ich auf der linken Stoßstangenseite ein nicht-reparierten schaden habe (kratzer) dürfte er die Stoßstange nicht mit ins Gutachten aufnehmen. Was hat der linke schaden bitte mit der rechten seite zu tun. Vielleicht will ich ja keine kack Delle in meinem Auto haben!! Kann mir einer weiterhelfen, ob das stimmt?

...zur Frage

Kfz Unfall? Gutachter? Wie geht es weiter?

Hallo Meine Freundin hatte mit meinen Pkw einen Unfall, ihr ist jemand hinten drauf gefahren. Sie hat die polizei gerufen, jetzt ist natürlich an meinen Auto einen Schaden entstanden denn ich gerne behoben haben will!

Wie erkenne ich einen vernünftigen Gutachter?

Wenn der ein Gutachten erstellt hat wie läuft es dann weiter?

...zur Frage

Beim Unfall ist mein Auto beschädigt und das andre gar nicht.

Hallo zusammen,

ich habe in der Garage mit meinem Auto ein Unfall gemacht und zwar habe ich mit meinem Auto ein anderes Auto gestoßen. Mein Auto hat die Schaden bekommen und das andere Auto gar keine Kratzen sogar. Ich habe Vollkasko. Soll ich dem Nachbar sagen, dass ich mit meinem Auto sein gestoßen habe, obwohl bei dem Auto von dem Nachbar sind keine Schaden überhaupt zu sehen? Morgen kommt der Gutachter. Wird er überhaupt glauben, dass ich mein Auto mit dem andren Auto beschädigt habe, obwohl da keine Spuren vom Stoßen sind?

...zur Frage

Blechschaden verursacht ohne Haftpflicht - welche Reperaturkosten dürfen verlangt werden?

Wenn man einen Blechschaden an einem fremden Auto verursacht und keine Haftpflichtversicherung hat, die diesen übernimmt - gibt es dann irgendeine Regelung, über die Angemessenheit der Reperaturkosten? Ich habe an einem Auto eine kleine Delle verursacht, und einen Schrammer, die zwar sichtbar sind, aber einem auch nicht sofort ins Auge springen. Das Auto ist ein ca. 5-10 Jahre alter Mittelklassewagen. Der Besitzer beharrt darauf, den Wagen in eine Vertragswerkstatt zu bringen, die weit über tausend Euro für die Reperatur verlangt. Deshalb wüsste ich gerne, ob es da igendwelche Regelungen gibt, welche Reparaturkosten noch angemessen sind?

Vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?