kleine würmer hinter dem hängeschrank

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Guten Morgen,

zuerst mal mach dir keine allzugroße Gedanken und zweifle nicht an dir. Ich gehe mal davon aus, daß das Lebensmittelmotten sind. Oft werden diese kleine Motten als kostenlose Beigabe aus dem Supermarkt mitgebracht. Die Eier dieser Tierchen sind oft in Mehl, Nüssen oder Trockenobst. Selbst in superdichten Tupperdosen hab ich schon welche gefunden. Der Vorteil dabei, sie können nicht raus. Vielleicht hast du auch eine Pheromonfalle für die Tiere aufgestellt. Du solltest wissen, daß sie die Tierchen nicht nur "beseitigt", sondern vor allem auch anlockt. Hier und da finden sich doch das eine oder andere Paar, und der Kreislauf des Lebens geht weiter.

Wasche mit Essigwasser alles aus und ab. Der Geruch ist etwas streng, verfliegt aber nach einer gewisen Zeit. Es gibt im Haushaltswarenladen Flachheizkörperbürsten. mit denen kannst du hinter dem Schrank saubermachen. Du bist nicht allein mit diesem Problem. In fast jedem Haushalt finden sich diese Untermieter. Vor allem, wenn Vorratshaltung betrieben wird.

alles gute

Wenne 19.10.2012, 07:31

"...Vor allem, wenn Vorratshaltung betrieben wird..." <-- es geht ja fast nicht ohne.
So Sachen wie Mehl, Zucker usw. bekommt man ja gar nicht in so kleinen Portionen. Außerdem wäre es vollkommen unpraktisch wegen jeden bisschen Mehl das man eventuell zum panieren von zwei Schnitzeln braucht oder wegen jeder Füllung der Zuckerdose zum Supermarkt laufen zu müssen. ;-P
Es kommt ja noch hinzu dass keiner mehr die Zeit hat jeden Tag zum Einkaufen zu gehen. Also geht man meist ein bis zwei Mal die Woche und kauft für die folgenden Tage ein. ;-)

0
nigela 22.10.2012, 07:39
@Wenne

Guten Morgen,

unter Vorratshaltung verstehe ich nicht die 3 Tüten Mehl im Schrank, sondern alles ab 50 kg Mehl. Wenn die Lebensmittel lange lagern , haben eben diese Tierchen Zeit, sich einzunisten und lassen es sich gutgehen. ... und wie bereits erwähnt, oft werden die Motten mitgekauft.

0

Anders herum wird ein Schuh daraus: So steril kann kein normaler Haushalt sein, dass er nicht Gefahr läuft auch Ungeziefer heran zu ziehen.
Gerade mit Lebensmitteln in der Küche püassiert sowas schnell. Einmal mit irgendwas von außen herein getragen macht sich solches Getier schnell breit ohne dass der Mensch es überhaupt mitbekommt. Irgendwann fällt es eventuell doch auf dass sich da in einem (oder ein paar ;-P) der vielen Winkel, Ecken und feinen Spalten solches Getier eingenistet hat. Das dann wieder los bringen wird oft schwer.
Aushungern geht nicht, weil diese Tierchen ja fast alles 'verwerten' können. Egal ob Hautschuppen der Menschen, die er ja auch stets und ständig in (für ihn) geringem Maße verliert oder irgendwelche Brösel die unbemerkt zu Boden fallen.
Man könnte ja die Küche ohne Lebensmittel... - aber wozu brauch ich dann eine Küche? ;-P
Also hilft da nur die Methode, die Tierchen zu vertreiben. Der Tipp mit dem Essig oder Essigreiniger (ist nicht so agressiv bei empfindlichen Oberflächen) ist schon mal nicht schlecht.
Was kann man in Zukunft tun damit es nicht so weit kommt?
Ganz vermeiden kann man das nie, außer, wie oben schon beschrieben, man hat eine Küche ohne Lebensmittel. ;-)
Die Gefahr reduzieren kann man, wenn man alles was so an Vorräten in der Küche ist möglichst in verschließbare Behälter oder Tüten steckt. Keine offenen Mehl-, Zucker- oder Sonstwas-Dosen.
Klar, immer alles gleich wieder sauber machen. Die Arbeitsfläche, den Boden... Auch kein schmutziges Geschirr stehen lassen. ...
Alles leichter gesagt als getan. Man will ja auch noch leben und nicht den ganzen Tag mit Besen und Staubwedel bewaffnet in der Küche und durch die Wohnung herum geistern. ;-P
Das mit den Würmern hintern Hängeschrank ist also kein Zeichen von fehlender Sauberkeit. So Mobiliar ist halt ein Problem. Wer baut denn schon alle paar Wochen die Hängeschränke ab um dahinter sauber zu machen? Ich glaube keiner. ;-)
Dann noch Kühlschrank, die anderen Schränke die nicht hängen, eventuell die Spülmaschine ...
Nein, das macht wohl keiner dass er alle paar Wochen oder Monate die Küche komplett zerlegt um dann auch wirklich in den letzten Winkel zum Putzen zu kjommen. ;-)

Diese Würmer entwickeln sich meist dann, wenn in einem Vorratsschrank Lebensmittel verderben. Da reichen auch kleine Mengen, die man irgendwie vergessen hat. Schon entwickeln sich diese kleinen Würmer. Am besten die Schrankfächer ausräumen und gut auswaschen. Verdünntes Essigwasser z. B. würde reichen. Nachschauen, ob auf Verpackungen eingelagerter Lebensmittel noch Würmer vorhanden sind. Das muss alles sehr sauber gemacht werden.

Wenn den Würmern keine Möglichkeit mehr besteht, etwas fressbares zu finden, wirst du sie los sein.

nigela 19.10.2012, 07:27

Diese Würmer entwickeln sich meist dann, wenn in einem Vorratsschrank Lebensmittel verderben. Da reichen auch kleine Mengen, die man irgendwie vergessen hat. Schon entwickeln sich diese kleinen Würmer.

Na das sind harte Worte. Die Eier u/o Larven werden meist mit eingekauft und entwickeln sich in aller Ruhe im Schrank, außer es wird vorher gegessen.

Jeder Supermarkt wird regelmässig begast, um lästige tierchen mehr oder weniger zu vertreiben....

0

Entweder sind das Mehlwürmer oder Mottenlarven. Alle einsammeln (Staubsauger) und mit Essigessenz Schränke waschen(Geruch verfliegt wieder). Auch alle Schränke hinten und drinnen absuchen. Die Viecher hatte ich sogar mal im Chilli-Pulver gefunden... Viel Erfolg!!

mach die biester mit dem staubsauger weg und dann wisch mit reichlich essig drüber. solle so stinken das es den restlichen biestern vergeht zu schlüpfen.

Na so steril kann dein Haushalt dann ja nicht sein, wenn du Würmer hinterm Schrank hast:-)

Veruch es mal mit Essig. Alles gut abwaschen.

Was möchtest Du wissen?