Wie verhalte ich mich richtig, wenn meine kleine Schwester besoffen nach Hause kommt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bleib geschmeidig und red mit deiner Schwester später in ruhe noch mal dadrüber.. komm ihr aber nicht mit Drohungen, es den Eltern zu sagen... das ist nur Kontra Produktiv... Ähnlich seh ich das mit der Stammpauke für den Stiefbruder... Wenn du Ihn boxt (auch wenn er es verdient hat) wird deine Schwester dich dafür nicht mehr mögen - wahrscheinlich sich sogar dann mit ihm verbünden... 

Aber wenn dir wirklich so viel an deiner kleinen Sis liegt, geh doch mal richtig mit ihr Feiern... Man kann auch in guten Clubs ohne Alc einen richtig lustigen Abend haben und erinnert sich daran dann sogar länger.. und falls Sie das nicht ohne was im Glas schafft, hab halt ein Auge aus Sie, das sie Ihr limit kennen lernt. Aber bleib taktvoll - versuch Ihr vertrauen zu gewinnen und ihr seit als Team unschlagbar 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Machwas
15.11.2015, 04:44

Ich trinke generell kein Alc weil ich einfach weiß wie schädlich es ist und einen verändert...klar habe ich diese einsicht auch naja erleben müssen :P aber wer sieht schon gern als bruder eine nicht ansprechbare schwester aufn boden flacken.....da kann ich nicht wegschauen!!.....

Ja ich versuche mal sie mit der club idee zu überzeugen...denke aber net das sie irgendwas mit mir in nächster zeit machen möchte....

PS: ich lege jetzt ihr handy vor ihre türe habe es natürlich ausgemacht als ich es nahm und nicht drin rumgestiert

3

hallo, du warst doch auch mal jung und 16 ist wirklich kein alter, wo man nicht trinken darf und wenn man mal ein wenig über die stränge schlägt ist das doch auch nicht schlimm. ich hätte sie bettfertig gemacht, ihr einen eimer ans bett gestellt, wasser eingeflöst und hätte bei ihr geschlafen zur sicherheit. am nächsten morgen hätte ich sie ausgelacht. jeder muss seine erfahrungen machen auch mit alkohol und das ist wirklich kein grund sich so sorgen zu machen.

lg deine isi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie war betrunken, und hat jedes kleine Gefühl volkommen überreagiert nach aussen getragen, das ist normal (leider) bei besoffenen Menschen. Das du sie wieder ins Haus getragen hast, war richtig, es hätte ja sonst was passieren können. Rede morgen nochmal in Ruhe mit ihr und sag ihr dass das so nicht geht. Und sag deinem Stiefbruder, das er Verantwortungslos gehandelt hat.
Mit der Mutter würde ich erst reden, wenn sich deine Schwester als uneinsichtig zeigt oder es nochmal vorkommt. Alles in allem hoffe Ich das deine Schwester daraus gelernt hat und nun in Zukunft verantwortungsvoll mit Drogen umgeht, oder dies ganz lässt.
LG und ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das du total richtig gehandelt hast. Wäre aber schon gut wenn du drumrum kommen würdest deinem Stiefbruder eine auf's Maul zu hauen. Deine Schwester wird irgendwann zu schätzen wissen, dass du für sie da warst/bist. Ein Bruder muss seine Schwester auf jeden Fall beschützen, auch wenn sie ihn dafür hasst. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Machwas
15.11.2015, 04:41

habe meinen stiefbruder grade ne SMS geschrieben ne dicke, dass ich das verantwortungslos finde und das ich das nie wieder sehen will das er sie abfüllt und alleine nachhause gehen lässt, habe ihm gesagt das er mich kennen lernen wird wenn das nochmal passiert und es dann keine SMS mehr gibt sondern ich Taten sprechen lasse. Aber irgendwie juckts mir trotzdem in den fingern ich kann jtzt erstmal net pennen mein kopf sind mit gedanken nur so überströmt und wollte eig grade schlafen gehen -.-

0

1.) Wer betrunken ist labert Schwachsinn, also nicht zu Herzen nehmen.

2.) Mit dem Stiefbruder reden, warum er nicht auf sie aufpasst.

3.) Bei der Mutter petzen verbessert dein Verhältnis zu deiner Schwester nicht.

4.) Deiner Schwester sagen, wenn sie wieder nüchtern ist, dass es nicht gut ist, sich so voll laufen zu lassen, dass man die Kontrolle verliert, das ist auch gefährlich. Sie muss lernen ihre Grenzen beim Alkoholkonsum zu kennen.

5.) In der Nacht noch mal nach deiner Schwester schauen, eventuell erbricht sie und liegt dann in ihrem Erbrochenen, kann ebenfalls gefährlich werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das haben viele in ihrer Jugend durchgemacht. Gehört einfach dazu seine Grenzen auszutesten. Lass sie ruhig ein paar schlechte Erfahrungen im Bezug aufs Übertreiben machen (natürlich nichts gefährliches). Wie soll man denn seine Grenzen kennen, ohne sie ausgetestet zu haben. Hab ich auch alles durch und lebe noch. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast genau richtig Gehandelt :)
Ich liebe es einfach so welche Geschichten zu lesen... :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist 16 Jahre alt, was hast du mit 16 gemacht, als ob du da nicht gesoffen hast ist halt auch die Jugend von heute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Machwas
15.11.2015, 04:36

ich bin aufjedenfall nicht besoffen um halb 4 uhr morgens nachhause gekommen und habe meine mutter angelogen, was ich mache...

Ich habe ja nix dagegen das sie was trinkt aber in maßen und das sie alleine nachhause kommt geht einfach garnicht!!!!

0

Was möchtest Du wissen?