Was hilft gegen kleine Pickelchen auf der Stirn?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wäre interessant zu wissen wie alt du bist.

Ich hatte auch immer fürchterliche Akne, damit meine ich wirklich extrem. Über ein par Jahre hat sich bei mir heraus kristallisiert das ich nicht so gut auf Kristallzucker z.B. in Softdrinks und Süßigkeiten reagiere. Diese "Allergie" auf süßes ist, nach gesprächen mit anderen betroffenen,  ein wohl weit verbreitetes Problem. Teste doch mal durch eine Abstinenz bezüglich Süßigkeiten und Zuckerhaltigen Getränken wie du darauf reagierst, bei mir hat das wahre Wunder bewirkt.

Ein weiteres Problem ist Luftverschmutzung, hiergegen kannst du leider nicht viel ausrichten. Kleine Schmutzpartikel können sich in deinen Hautporen zu Mitessern entwickeln (kleine schwarze punkte in den Poren), diese können sich teilweise entzünden und wieder Pickel bilden. Manche beneidenswerte Menschen sind da aber auch nahezu immun dagegen. Hier hilft regelmäßiges Waschen, eine PH neutrale Seife funktioniert hier genau so gut wie das ganze Portfolio an spezialisierten Gesichtsreinigern. Gesichtsreigier hab ich nahezu alle probiert, abgesehen von dem optischen Effekt im Anschluss ein graues Wattepad zu haben helfen diese meistens nicht viel.

Noch ein Rezept für eine Maske: 

  • 3 Teelöffel Milch
  • 1 Teelöffel krümel Gelantine

Für 10 Sekunden bei voller Leistung in die Mikrowelle und anschließend kräftig verrühren.

Dünn aufgetragen auf die Haut und getrocknet (10-15min) kannst du damit sehr viel Schmutz und Mitesser aus der Haut ziehen. Ist ziemlich eklig beim ersten mal wenn die Mitesser da dran kleben.

Vielen dank, werde mal drauf achten und es ausprobieren! :)

Ich bin 14 Jahre alt

0

Was möchtest Du wissen?