Kleine Katze (2 einhalb Monate) hat Atemprobleme, liegt am Boden, was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

wenn du NICHT zum  TA kannst, dann ruf den Notdienst, der zu Euch kommt!

hier kann dir direkt keiner helfen und schon gar nicht notfalls das Kätzchen wiederbeleben, wenn' ganz arg kommt !

sei erwachsen und übernimm Verantwortung, chlachte dein Sparschwein und ab zum TA/Notdienst (steht in der TAgeszeitung, wer heute dienst hat!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heklamari
01.07.2017, 15:43

p.s. ist die Lütte den schon grundimmiunisiert?

in diesem Alter müßte sie schon 2mal beim TA gewesen sein, der sie gründlich untersucht hat und euch auch etwas gegen die Atemprobleme gegeben haben müßte und sie wird mit 6 Wochen und ca. 2 Monaten  geimpfte und entwurmt

wenn ihr dafür zu geizig sein solltet, solltet ihr euch gewaltig schääämen !  alle beide !

p.p.s. was macht den die Katzenmutter? die Lütte ist ja noch gar nicht reif für s alleinleben...

0

Meine Mutter ist überhaupt nicht tierfreundlich aber bei Problemen war sie die erste die ein Tier zum Tierarzt bringt...

Gerade bei Tieren weil sie ja nicht sagen können was sie haben...! Sag deiner Mutter fals es wirklich eine hohe Rechnung werden sollte das man eine Ratenzahlung machen kann

Wir haben damals eine Therapie mit unserer Katze gemacht (tumor das den Nasen Knochen weg gefressen hat...)
Wir hatten eine Rechnung von 5800.- CHF und durften alles in raten abzahlen! Du kannst auch alleine zum Tierarzt gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es einen bestimmten Grund warum deine Mama es nicht möchte?
Weil wenn es keinen Grund gibt und sie einfach nur keine Lust hat dann Schnapp dir ganz schnell dein Kätzchen und geh zum Tierarzt... nicht dass du eines Tages nach hause kommt und dein Kätzchen tot am Boden liegt weil sie erstickt ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag deiner mutter,das es tierquälerei ist und strafbar,einem tier nicht die nötige versorgung zukommen zu lassen...die katze muss dringends zum tierarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gegen atembeschwerden kannste nix machen, da hilft nur der gang zum tierarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Mama glaubt, es sei unnötig, mit der Katze zum Tierarzt zu fahren, dann ist das wirklich erbärmlich. Entweder ist sie ein Tierhasser oder bodenlos geizig. Tierärzte behandeln Katzen auch kostenlos, wenn man aus einer armen Familie kommt. Also pack dir das Fellknäuel und geh zum Arzt, sonst habt ihr morgen nur noch einen toten Kadaver auf dem Hof liegen. 

Was die Katze hat, kann hier absolut niemand wissen, denn hier sitzen nur Menschen und keine Hellseher. Auch ein Tierarzt kann keine Diagnose stellen, ohne das Tier gesehen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilaaWolkee
30.06.2017, 19:18

Ja okay, ich kann versuchen sie i.wie zu überreden :/ Nur so zur Info: meine Mama ist nich geizig und mag Tiere auch... wirklich :) nur von Ärzten hält sie selten was und ja 

0

Direkt zum Tierarzt. Dann hast du ein gutes gewissen und hast deine ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist deine Mutter nur für ein erbärmlicher Mesch?? Sieht lieber zu,wie die kleine Katze jämmerlich erstickt anstatt einen Tierarzt zu rufen...Ich kotze vor solchen Menschen ! Ruf die TIERRETTUNG !! ABER SCHNELL !!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?