Kleine, feine Plastikstückchen/Plastikfäden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Angst ... da passiert nichts. Das sind einfach nur produktionsbedingte Rückstände, mit denen unser Körper aber spielend fertig wird.

Abgesehen davon ist es unmöglich, dass ein solcher Plastikfaden in die Blutbahn gerät, denn er kommt ja gar nicht mit Blutbahnen in Verbindung. Er durchläuft ja lediglich den Magen-Darm-Trakt.

Mach Dir keine Sorgen.

Ich wünsche Dir alles Gute

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – med. Ausbildungen und 4 Semester Medizin, eig. Erfahrung

Ganz ganz lieben Dank! Das nimmt mir ganz viel Angst!! Ich drück dich 🥰😘😘🌸🌸

0
@Kummermaus

Ich war schon sehr häufig im Krankenhaus und kenne diese kleinen Konfitüreschälchen und ich weiß auch, dass es da oft solche kleinen Fäden gibt. Ich könnte mir vorstellen, dass es eine Art Wachs ist, das man zum Verkleben von Schälchen und Folie nimmt, welches gesundheitlich völlig unbedenklich ist.

Ich habe gerade versucht, dazu irgendetwas im Internet zu finden, aber es ist mir nicht gelungen, da fündig zu werden.

Sei aber unbesorgt. Ich glaube kaum, dass diese Fäden an den Konfitüreschälchen vorhanden wären, wenn diese gesundheitsschädlich für uns wären. Zumindest nicht in Deutschland, wo alles gefühlte 100.000x kontrolliert wird.

Alles Gute und viel Kraft für den weiteren Weg

0
@Sternenmami

Oha ja, das könnte natürlich auch sein..dass diese Fäden garnicht aus Plastik, sondern Wachs aus zum Verschließen sind.

Ich danke dir, dass du extra nachgeschaut hast im Internet und fürs Angst nehmen. 😊🤗

0

Vielen herzlichen Dank für das Sternchen ⭐✨

Freu mich sehr darüber!

Halte Dich wacker und bleib gesund! 😷🍀

0

Keine Angst, sollte eigentlich auf natürlichem Weg in ein paar Tagen wieder rauskommen. Wenn du Bauchweh oder ähnliches hast, würde ich zum Arzt. Mach ein Foto von der Marmelade und sende das an den Hersteller, manchmal bekommt man da was gratis etc

Lieben Dank 🌸🌸

0

Keine Angst, das geht unverdaut auf natürlichen Weg wieder raus, Thrombose bekommst du eher durch zuwenig trinken und zuwenig Bewegung.

Hallo Kummermaus,

da hat dir wer was falsches erzählt. Zunächst einmal wie soll das überhaupt IN deine Venen/Arterien kommen? In denen herrscht ja dauerhaft Überdruck gegen die Umgebung also kommen die so einfach da gar nicht rein.

Das ist einfach keine plausible Möglichkeit.

Woher ich das weiß:Beruf – Viele Jahre beruflich damit beschäftigt.

du isst täglich Microplastik, was meinst du, wie viel da in Fisch zb drin ist? Keine Sorge, wird verdaut oder kommt unverdaut wieder raus. Wie soll das aus deinem Magen oder Darm in deine Blutbahn?

Das ist ja das schlimme an Ängsten.. da werden die verrücktesten, irrealsten Vorstellungen und Gedanken kreiert .. das entsteht so ein Strudel im Kopf, dass man kaum klar denken kann. Bin froh, wenn das wieder besser wird. Früher hab ich mir über sowas überhaupt keine Gedanken gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?