Kleine Echse (braun) in Pflanze gefunden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, 

ein Bild wäre vielleicht hilfreich gewesen um zu erkennen zu könne, was es genau ist. 

Freilassen ist gar keine Option, da ihr nicht wisst, ob es sich nicht zu etwas entwickeln würde, was unser Ökosystem durcheinander würfelt, auch wenn das eher unwahrscheinlich wäre. 

Aber wenn ihr in einen Laden für Reptilien geht, dann können sie es euch bestimmt sagen. 

Wenn ihr das Tierchen nicht behalten wollt, dann gebt es doch im Tierheim ab.

Bei uns gibt es eine Reptilienauffangstation im Zoo, das wäre vielleicht auch eine Option. 

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matahleo
18.09.2016, 18:11

Vielen Dank für's Sternchen :)

0

Es könnte sich um eine Waldeidechse handeln, die sind braun. Aber wenn du das nicht sicher weißt, würde ich sie nicht einfach irgendwo freilassen, falls sich das womöglich um was exotisches handelt. Such dir doch mal die Telefonnummer der NABU bei euch in der Gegend raus, oder schicke eine Mail mit einem Foto da hin, um sicher zu gehen, was für ein Wesen ihr da im Terrarium habt. 

Was sind das für Mitarbeiter, die ein Tier töten wollen???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst einmal ein Danke dafür, dass sich deine Schwester um das Tier angenommen hat. Einfach umbringen hat das kleine Ding nicht verdient.

Ohne Bild ist eine Artbestimmung nicht möglich. Auf deine Beschreibung passen unheimlich viele unterschiedliche Arten. Bei der Grösse wird es sich um ein Jungtier handeln. Bei sehr vielen Arten sind die Jungtiere im dezenten Braun gefärbt - aus Tarnungsgründen.

Wie schon angedeutet wurde kann es sich um einen Molch (Amphibie)  oder eine Echse (Reptil) handeln. Für den "Normalbürger" sind diese beiden Tiere auf den ersten Blick leicht zu verwechseln.

Wenn es tatsächlich eine Echse sein sollte, dann kommen trotzdem noch zig Arten in Frage. Einheimische wie auch nicht einheimische Arten.

Als Lösungideen:

- Beim nächsten Tierheim anrufen.

- Bei der Naturschutzbehörde deines Wohnortes anrufen


Grüsse und wenn noch Fragen sind einfach melden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es eher das Feuchte sucht, könnte es tatsächlich ein Molch sein. Aussetzen würde ich es auf keinen Fall, sofern es nicht näher bestimmt ist.

Man weiß ja gar nicht, ob es bei uns überhaupt überleben würde oder ob es, wie schon gesagt, ein Fremdling in unserem Ökosystem werden könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es eine Eidechse ist dann bring die zurück in die Natur. Oft leben die in Wäldern,am Tümpel,See,wo Schiefergestein ist,in Mauerritzen. Du findest also bestimmt einen Platz,an dem Du das Tierchen raus setzen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tokeh
06.09.2016, 20:17

Nein! Sicher nicht! So können Krankheiten und so weiter ausbrechen und das Tier verreckt 100 pro. Aussetzen ist sowieso verboten.

1
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?