Kleine, dünne Würmchen in fleischfressender Pflanze

1 Antwort

Eigentlich ganz einfach: Erde wechseln! - Dazu beschaffst Du Dir etwas neue Blumenerde, und wenn´s geht, mischst Du auch noch kleine Kohleflocken (etwa von Grillholzkohle) in diese neue Erde hinein. Dann nimmst Du Deine kleine Pflanze aus der alten Erde, spülst ihr Wurzeln ganz gut mit kaltem Wasser ab, damit keine Wurmeier dran hängen bleiben - und setzt die kleine Pflanze ganz einfach in die neue, feuchte Erde um, natürlich in einen neuen oder zumindest ganz gut ausgewaschenen Topf! - Die Würmer gibst ihr aber nicht zu fressen, sonst beginnt das Drama flugs von neuem. - Und dann beobachtest Du Deine Pflanze die nächsten Tage etwas aufmerksam und plauderst dabei ruhig ein bisschen mit ihr :-) ---- Achtung: Erde NIE zu nass halten!

Na endlich mal ne brauchbare Antwort :-), vielen Dank. Das mit dem Gießen ist ja interessant. Auf dem Beiblatt stand, immer 5mm Wasser im Übertopf stehen haben......ist das dann doch nicht so gut? Das mit dem Umtopfen werd ich gleich angehen. Wollte eh ein schöneres Gefäß suchen :-)

0

Was möchtest Du wissen?