"Klein Häslein wollt spazieren gehn..."

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es heißt Häschen und googelt sich wie von selbst:

http://www.kinderreimeseite.de/50185293500f01632/501852937414f1001/50185293f41197505.html

Achso?! Na dann... DH!

0

Klein Häschen wollt spazieren gehen, spazieren ganz allein, da hat`s das Bächlein nicht gesehn, und plumps viel es hinein. Das Bächlein floss dem Tale zu, dort wo die Mühle steht, und wo sich ohne Rast und Ruh das große Mühlrad dreht. Ganz langsam drehte sich das Rad, fest hielt's der kleine Has, und als er endlich oben war, sprang er vergnügt ins Gras. Dann läuft Klein Häschen schnell nach Haus, vorbei ist die Gefahr. Die Mutter schüttelt's Fell ihm aus, bis daß es trocken war.

1. Strophe Das Häslein spaziert an der Tischkante entlang (Zeige- und Mittelfinger). Es fällt in den Bach (plumpst vom Tisch in die andere Hand hinein). 
2. Strophe Das Bächlein nimmt es zur Mühle mit (von der anderen Hand umschlossen, wird das Häslein von den Wellen auf- und abgetragen). Das Mühlrad dreht sich (beide Hände bewegen sich im Kreis). 
3. u. 4. Strophe Das Häslein springt vom Mühlrad ab. läuft wieder den Tisch entlang zu seiner Mutter (andere Hand). Sie fängt den Ausreißer ein und klopft ihm das Fell aus.

Quelle

Ostermummel.de

http://www.ostermummel.de/lieder.htm

0

Boah, seid Ihr flink! Die Zeile mit dem Rad fehlte mir -- Dank und DH!

0
@kuntzkids

Ich kann übrigens noch ergänzen:

Der Vater macht ein bös' Gesicht: "WO warst Du, kleiner Wicht? Wenn Du nochmal spazieren gehst und sagst den Eltern nichts...!"

0

Was möchtest Du wissen?