Kleidung von Nicht EU Staat nach Deutschland am Flughafen einfuehren

3 Antworten

Also man muss zu den Antworten noch hinzufügen, dass du mit so viel Wert kommen darfst, wie du willst. Du kannst dir auch ne Luxus Jacke im Wert von 3000 Euro mitbringen. Du musst die Ware dann lediglich verzollen (roter Ausgang nach der Gepäckabholung). Meldest du die Ware dort an und sie ist keine Fälschung oder verstößt gegen Gesetze (zB. Waffen) dann kannst du sie natürlich nach Zahlung der Einfuhrumsatzsteuer legal einführen. Falls es sich um eine gewerbliche Einfuhr handelt müssen ggf. andere Gesetze berücksichtigt werden.

Wenn du in Down under deinen Wohnsitz hattest, dann treffen die Voraussetzungen für Übersiedlungsgut vmtl zu.

wvvw.zoll.de (Anzeige in GF gekürzt, da GF sonst die URL verstümmelt)

Wie ich den dt. Gesetzes-Michel aber kenne, solltest du das vorher mindestens Anmelden. Wenn du so am Airport auftauchst, dann gibt das Probleme. Allein schon wegen des Nachweisens des tatsächlichen über-12-monatigen Aufenthaltes.
Dann bekommst du auch gleich alle Infos, die du brauchst ...

Die werden am Airport aber dennoch nachschauen, ob das tatsächlich Umzugsgut ist oder ob du nur versuchst, mittels dieses Tricks auch gleich noch Waren mit nach D zu schleusen. 50 Hosen, 100 Hemden, etc. in versch. Größen wird der Zoll wohl kaum anerkennen.

Gute Antwort. E geht abe rnicht nur um die Menge de dr gekauften Kleidung, sondern auch um den Zeitpunkt des Kaufs udn Alter der Ware . Die geplanten Einkäufe in Singapur/Kuala Lumpur fallen natürlich nicht darunter. Aber diese informationen stehen ja im Link den Du gepostet hast

1

Bedeutet das dann, dass die Freigrenze fuer mich nicht gilt oder wie kann man sich das vorstellen? ................. Werde mit Sicherheit ueber diese 430 Euro kommen.

Die Freigrenze gilt teilweise auch für dich. Die Einkäufe in Singapur/Kuala Lumpur werden natürlich nicht Übersiedlungsgut fallen.

Du musst aber nicht (alles) was Du in den 2 Jahren in Australien gekauft hast verzollen müssen. Etwas vereinfacht: Übersiedlungsgut muss mindestens 6 Monate alt sein. . Die genauen und weitere Regelungen musst Du nachschauen.

Sieh hier

http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Zollbefreiungen/Aussertarifliche-Zollbefreiung/Uebersiedlungsgut/Voraussetzungen/voraussetzungen_node.html

Ein Zitat aus den Link

Die Waren müssen dem Begünstigten tatsächlich gehören, und von ihm - im Falle nicht verbrauchbarer Waren - seit mindestens sechs Monaten vor der Verlegung des gewöhnlichen Wohnsitzes in die EU benutzt worden sein.

Was möchtest Du wissen?