Kleidung Spenden. Ideen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Ich würde die Sachen einem Sozialkaufhaus spenden -----> da kommen sie auch dort an, wo sie gebraucht werden & das zu fairen Preisen, d.h. man schmiert keinen an wie es so schön heißt.

Hilfsorganisationen empfinde ich als kritisch, da der Inhalt der Container in der Regel teuer verkauft wird & das eigentlich absolut nicht okay ist.. vor allem wenn man unter dem Signum der Wohltätigkeit und Herzensmilde wirbt... meine Ansicht, denen würde ich nix spenden. 

Eine andere Methode sind Flüchtlingsheime, die ich der Vollständigkeit halber noch nennen will -----> allerdings sollte man davon absehen die Klamotten einfach jemandem in die Hand zu drücken, da das Neid und Missgunst unter den Asylsuchenden aufwirft.. so etwas sollte man vorab mit dem Heimleiter/Sozialarbeiter vor Ort klären, auch damit man sicher ist dass die überhaupt Kleidung brauchen. Viele Kleiderkammern nämlich sind restlos übersponsert.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gugele doch einfach mal "Kleiderspenden" mit dem Namen deiner Stadt. Oxfam oder das Rote Kreuz fallen mir spontan ein.

Achtung: Manche kommerziellen Firmen stellen Container für Kleiderspenden auf und verkaufen dann die Kleider. Davon leben sie, das heißt die Kleidung wird nicht für bedürftige Menschen verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Altkleidercontainer m oder bei Ebay-Kleinanzeigen noch den ein oder andere Euro rausholen. Second-Hand Läden nehmen auch Kleidung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben unsere Kleidung zur Tafel gebracht. Die haben dort auch eine Kleiderkammer.

Oder frage mal beim DRK, Johanniter, oder der Diakonie nach.
Oft sammelt auch die Kirchengemeinde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal,  ob es in deiner Nähe einen Roten Kreuz laden gibt. Die freuen sich immer über spenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?