Kleidung selber herstellen/nähen?

10 Antworten

Hallo Cansu26,

das nähen selbst ist eine Übungssache und natürlich lernen. Ich bin ein Mann und habe selbst schon mal einen Reißverschluss mit der Hand eingenäht. Daher siehst du das es nicht unmöglich ist für Laien, aber einfach deshalb auch nicht. Doch eines sollte dir klar sein das was du auf Papier hast und im Kopf ist in der Realität schwerer. Denn was Kopf und Papier nicht beachten, ist die Schwerkraft. Wenn du im Mode Bereich arbeiten willst dann ist es wichtig das du dir deine Klamotten welche du hast  und Kaufst genau ansiehst und von deren Machart lernst.

  • Wie sind sie gemacht?
  • Welche nähte haben sie und was sind deren Funktionen?
  • Was sorgt bei dem und dem Kleid dafür das es weite hat und nicht einfach herunter hängen tut?
  • Was ist es für ein Stoff und welche Eigenschaften hat er?

An deiner stelle würde ich mir erst mal einfache Sachen suchen. Kissen oder eine Tasche, etwas was nicht zu kompliziert ist. Daran kannst du erst mal die Fertigkeiten mit der Nadel und Nähmaschine lernen und üben. Schritt für schritt kannst du dich dann an kleinen Änderungen an deinen eigenen Klamotten versuchen, Hosenbein umnähen Kaputte Naht oder so etwas.

Gruß Plüsch Tiger

Von Skizzen zu Kleider herstellen ist ein weiter steiniger Weg. Hier raten Dir alle den Braten zu essen, bevor Du überhaupt Feuer gemacht hast.

Sich nähen selber beibringen ist zum Scheitern verurteilt. Es gibt viel zu viele Dinge die zu beachten sind um eine Idee in ein tragbares Projekt umzusetzen.

Ein Haus zu bauen braucht auch mehr als nur eines zu wollen. Die meisten scheitern schon beim zusammennageln eines Vogelhäuschens.

Es soll Menschen geben, die lernen drei Jahre und sind dann nur Änderungsschneider. Nochmal drei Jahre Schnittdesign und evtl noch ein Studium für Materialien, deren Zusammensetzungen, das Verhalten von Stoffen, Abwandeln von Schnitten auf Maß uvm.

Lass Dich nicht entmutigen, aber wenn Du nicht scheitern willst und es echt Dein Wunsch ist, dann fang mit einem Nähkurs an.

Auch schon die Auswahl an Maschinen, Kurzwaren, Farbzusammenstellungen und den Mut aufbringen in den Stoff zu schneiden würde die meisten Ratgeber hier überfordern und in Depressionen stürzen.

Lern nähen. Du kannst dich selbst durchhangeln oder einen Nähkurs besuchen. Besorg dir Stoff und Schnittmuster. Dann verstehst du im Lauf der Zeit, welcher Schnitt welchen Effekt erzeugt, wie welcher Stoff fällt. Lerne, die Schnitte auf deinen eigenen Körper anzupassen. Wandle die Schnitte so ab, dass sie dir besser gefallen. Mit genug Erfahrung kannst du dann deine eigenen Schnitte entwerfen. 

Im Lauf der Zeit merkst du dann, ob dir diese Arbeit liegt oder ob du dir völlig falsche Vorstellungen gemacht hast.

Keine Illussionen solltest du dir über die beruflichen Perspektiven in diesem Bereich machen.

Was möchtest Du wissen?