Kleidung für kleinen Hund im Winter notwendig?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja ja ja eindeutig JA! Meine Vorschreiber vergessen unter anderem, das es zu dieser Zeit noch keine Modezüchtungen gegeben hat noch berücksichtigen sie, das ein Rehpinscher im Grude nur noch so etwas wie Samt anstatt Fell hat, darin kann sich keine Luft sammeln die dann das durchfrieren verhindert. Und man sollte auch einfach bedenken, das wenn wir auf der gefrorenen Strasse laufen nicht unbedingt die echte Eiseskälte am Boden spüren während so ein kleines Körperchen innerhalb weniger Minuten seine komplette Energie darauf verschwendet sich warm zu halten, deswegen zittern die kleinen auch immer so erbärmlich. Also nicht vergessen, ich möchte den Menschen erleben, wie er reagiert, wenn er im Winter die tatsächliche Kälte direkt unten am gefrorenen Boden so miterleben müsste, wie es das kleine Hündchen soll.

eine hunderassen frieren durch ihr kurzes fell bei uns m winter durchaus. Ihnen dann etwas wärmendes überzuziehen halte ich schon für ok, wenn der hund friert. Albern finde ich es nur, wenn das herrchen seinen hund erst zum hundefrisör schleift, ihn scheeren lässt, weil is ja schicker, und ihm dann so ein teil anzieht. Enfach fell drannlassen und gut

okay, also i-wie streikt mein pc^^ ich schließ mich auf jeden fall der "pro-pullover" fraktion an... mein kleiner hund hat sich letzten winter selber einen abgefroren... die haben da einfach noch kein vernünftiges fell, was die schützt... außerdem sind die gegenbenheiten vor 10000 jahren doch auch ganz anders gewesen.. da kamen die kleinen hundchen bei kälte in die mitte und wurden von denen mit dem ausgeprägten fell gewärmt.. einen kleinen hund ohne schutz in die kälte zu schicken... das tier wird sich bei der ersten entzündung bedanken

0

Was möchtest Du wissen?