Kleidung für Hunde (eure meinung)?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Kleidung ist nicht gleich Mantel. Ein Hund mit wenig Unterwolle und sehr kurzem Fell wird leicht kalt. Dann darf da ein regendichter Mantel drauf. Da fühlt sich der Hund auch viel wohler und Spazierengehen im Regen geht viel besser. Bei Chiuauas völlig unnötig, die haben schließlich Unterwolle.

Aber sobald es nur um den Besitzer geht, wie bei Röckchen, Glitzerhalsband und CO. Hört für mich der Spaß auf. Da geht es nicht um das Wohl des Hundes, sondern nur um die Coolness des Besitzers.

So seh ich das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Narva
06.03.2017, 08:50

Bei Chiuauas völlig unnötig

Tut mir leid aber Chihuahuas vertragen keine Kälte sie können durch ihr geringes Gewicht nicht genügend Körperwärme halten und frieren dann. Jedenfalls die welche schlank gehalten werden und keine Fettwürste sind... und wenn Du bei meinem Kurzhaarchi reichlich Unterwolle findest kannst Du dich von und zu schreiben, die hat er nämlich nicht.

1

Hallo!

Ich als Tierfreund weigere mich einerseits dagegen, weil es nicht artgerecht ist, aber andererseits ist es - wie du bereits vorweggenommen hast - gerade für winzige, dünne Hunde mit wenig Fell gar nicht mal sinnlos, da diese so leicht frieren was im Grunde die größere Qual darstellt.

Humorlos werde ich erst, wenn die Kleidung nicht dem Schutz oder der FUnktion dient sondern Selbstzweck und Imponiergehabe des Hundehalters befriedigen soll um den Hund als Modepüppchen, das evtl. auf das Outfit das man selber trägt abgestimmt ist zu positionieren... das ist dann schon geschmacklos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheVega
06.03.2017, 08:48

Die Zucht von sehr vielen Rassen ist an sich schon nicht artgerecht. Ein Mantel, oder ein Pulli, grad wenn man den Hund im Regen oder im Kalten mit rausnimmt, und er friert ist insofern die Lücke die man als Mensch schließen muss.

1

Hallo, ich habe da selber immer ein Problem. Im Prinzip bin ich dagegen das Hunde bekleidet werden.

Mein Hund muss manchmal sogar ein T-shirt tragen, aus Medizinischen Gründen. Außerdem friert er sehr schnell und hat schon mal sein Fell verloren. Er kommt aus Spanien und ist schon älter da dauert es natürlich bis sich das Fell bildet.

Die Leute denken ich mach das auch Jux und Tollerei, das nervt mich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund ist ein Hund und sollte das auch bleiben.

Wenn ich aber einen habe mit wenig Fell (durch Krankheiten) oder generell wenig Unterwolle ist ein Mantel, Jacke wie das dann auch heißt, vollkommen in Ordnung.

Meine Oma hatte ihren Hund (einer mit zwar langen aber dünnen Fell, fast keine Unterwolle) in Winter auch einen Mantel besorgt und auch Schuhe. 

Wobei die Schuhe glaube ich sogar vom Tierarzt für den kleinen Kerl empfohlen worden sind, wegen den Salz auf der Straße.

Auf Grund von so etwas, finde ich es durchaus richtig sowas zu besitzen. Aber Kostümchen ohne Funktion gehören verbrannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleidung "nur so" finde ich unnötig und nicht artgerecht, es ist ein Hund, er hat sein Fell und ist ohne irgendwelches Gebamsel am Schönsten.

Kleidung die einen Hund mit dünnem Fell und ohne Unterwolle im Winter warmhält, eine arthritische Hüfte vor nasskaltem, üsseligen Wetter schützt oder den dunklen Wuff durch Reflektoren sichtbar macht wenns im Dunkeln raus geht ist dagegen sinnvoll. Die muss vor allem zweckmäßig und bequem sein, Modefragen sollten bei der Auswahl nur die kleinste Rolle spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleidung für Hunde sollten nur verwendet werden, wenn es dem Hund zugute kommt. Sprich: friert der Hund im Winter kann man ihm einen Mantel, Pullover etc anziehe. Dabei ist die Funktionalität wichtiger als das aussehen. 

Unser Hund hatte damals kein Fell mehr am Bauch, da haben wir ein Stück Stoff genommen und das mit Klettverschluss oben festgemacht, weil es einfach keine passende Größe für Sie gab. 

Wenn man dem Hund an Weihnachten für ein Foto mal eine Mütze aufsetzt ist das auch nicht dramatisch, solange man ihn zu nichts zwingt. 

Schuhe sehe ich bei Hunden generell kritisch. Stöckelschuhe sind ohnehin ein no go. Das einzige, was okay ist, sind so kleine Socken gegen das Salz im Winter. Aber für gewöhnlich kann man da auch gut mit Vaseline vorsorgen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleidung finde ich unnötig und wenn es die kommunikationsmöglichkeiten einschränkt schrecklich.
Ein kleines schleifchen oder ein Halsband mit Glitzersternchen finde ich allerdings nicht schlimm da es den Hund ja nicht stört.
Hunde die keine unterwolle haben sollten im Winter auch ein gut sitzendes Mäntelchen haben welches die Bewegung nicht einschränkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Hund friert oder Nässe nicht verträgt aus welchen Gründen auch immer dann hab ich als Mensch Abhilfe zu schaffen!  

Ergo bekommt dann so ein Tier einen Pulli oder Regenschutz oder Mäntelchen angezogen. Das Kleidungstück sollte für das Tier bequem sein und es nicht behindern.

Gründe für einen Kälte oder Nässeschutz: Unzureichend schützendes Fell, zu kleine Körpergrösse so das nicht genügend Eigenwärme aufgebaut werden kann, Alter oder Krankheit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin nicht so für Kleidung aber mein kleiner bekommt im Dunkeln eine gelbe Weste um weil man ihn selbst mit Leuchthalsband kaum sieht da sein ganzes Fell das überdeckt. Wenn ein Hund friert ist es auch ok. Aber so Kostüme oder Kleider da frag ich mich wie man das einem Tier antun kam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleindung für Hunde ist viel sinnvoller als es oft gern zugegeben wird. Da kommt dann: Es ist nicht artgerecht. Aber viele Hunde sind fernab aller Artgerechtigkeit und Kleidung ist für sie wichtig. Nicht nur für kleine Hunde. Auch viele große frieren im Winter, wenn Frauchen mit dicken Mantel und Boots an einen Klonschnack hält, und der Dobermann/Boxer/Dogge etc nur daliegt und warten soll. Bei Feuchtigkeit frieren viele Hunde und auch ein klatschnasser Husky friert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ja ich finde für Minihunde im Winter nur ein Überzug gut ansonsten Hunde sein lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo, mantle bei kälte ist echt nicht schlimm, aber sobald es mit richtiger kleidung anfängt ist stop! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt für einige Sachen Gründe zB Kälte oder helt wenn man so ne Warnweste benutzt und da verstehe ich es und es macht Sinn. Alles andere finde ich unnötig, aber es gibt viel schlimmeres  und jeder der sagt "der arme Hund" hat meiner Meinung nach keine Ahnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mäntelchen für Hunde die frieren ist okay!

Alles andere ist Quatsch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner hat, als er alt wurde, immer mehr Fell verloren. Da hat er im Winter gefroren und auch einen Mantel bekommen. Aber eben nur aus diesem Grund. Dafür finde ich das ok, aber sonst nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin dagegen deswegen tragen meine beiden immer nur ihre Lederhalsbänder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?