kleiderkreisel will mmich sperren geht das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage wäre bei Kleiderkreisel besser aufgehoben, dort entnehme ich der Hilfe:

"Kleiderkreisel.de ist eine Handelsplattform, die ausschließlich für private Verkäuferinnen und Verkäufer gedacht ist. Doch wo liegt eigentlich die Grenze zwischen einer privaten und einer gewerblichen Tätigkeit?

... Als typische Anhaltspunkte für eine gewerbliche Tätigkeit können jedoch gelten:

- Du stellst planmäßig Dinge zum Zweck des Weiterverkaufs her..."

Das schließt zwar - unbegründet - kleine Mengen von Basteleien mit ein, die eigentlich als "Liebhaberei" und eben nicht als Gewerbe gelten, aber es ist eine private Plattform und vermutlich wollen sie rechtlich einfach auf der sicheren Seite sein.

Gerberecht 28.08.2012, 20:55

Danke für den Stern.

0

das liegt vielleicht an der menge

Wenn du den Rat eines Anwaltes willst: GEH ZU EINEM!

Kleiderkreisel ist ein privates Unternehmen und kann nach Belieben Nutzer sperren, das ist rechtens. Wer regelmäßig selbstgemachte Artikel verkauft handelt im juristische Sinne gewerblich. Das kann ich dir 100% garantieren

Was möchtest Du wissen?