Kleider machen Leute (wie ist das wirklich)

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit der Art und Weise wie man sich kleidet, kann man auf jedenfall sein Erscheinungsbild maßgeblich beeinflussen.

Kleidung, die zu einem passt, die die guten Kurven betont und die schlechten versteckt, wirken natürlich positiv auf das Gesamtbild.

Der erste Eindruck, den man von einem Menschen gewinnt, bezieht sich zu 50 % rein auf das Äußere, zu 50 % auf die Art und Weise des Auftretens (Verhalten), also spielt Kleidung schon eine große Rolle. Wenn mir die Kleidung von jmd. nicht gefällt, dann sehe ich den Menschen auch nicht als so schön an.

Kleidung kann auch Autorität vermitteln ... das sieht man an Uniformen oder Anzügen.

Männer in Anzügen sehen daher für Frauen immer gut aus ;D

Ich glaube, da ist was dran. Wenn natürlich jemand super attraktiv aussieht, verzeiht man ihm eher, wenn die Klamotten nicht so toll aussehen. Letztendlich geht man wahrscheinlich mehr nach dem Gesicht als nach dem Kleidungsstil. Wenn aber jemand eher durchschnittlich aussieht, aber durch Klamotten, Frisur etc. was aus sich macht, kann er wahrscheinlich auf diese Weise "punkten".

Klamotten sollten schon gepflegt aussehen und zu der tragenden Person passen. Ansonsten wird das Ganze natürlich ziemlich oft, gerade in der heutigen Gesellschaft, überbewertet. So kommt es nicht selten vor, dass man aufgrund der Akzeptanz in beispielsweise der Schule quasi mehr oder weniger dazu gezwungen ist, teure Klamotten zu kaufen, um anerkannt zu werden. Ein anständiger Mensch beurteilt andere Menschen selbstverständlich nicht nach dem Preis der getragenen Klamotten. Wichtig ist eben nur, dass die Klamotten in einem guten Zustand sind (keine Flecken, Löcher etc) und gut sitzen (keine Schlabber-Klamotten, aber auch nicht zu eng - besonders bei "unvorteilhafter" Figur).

Was möchtest Du wissen?