Kleider machen Leute. Stimmt das heute auch noch?

Das Ergebnis basiert auf 43 Abstimmungen

Stimmt heute noch 67%
Manchmal 23%
Nur im ersten Kontakt 7%
Heute nicht mehr 2%

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Stimmt heute noch

Mehr denn je.wer keine Markenklamotten trägt ist nicht in

War das eine ernst gemeinte Feststellung oder eine allgemeine Beobachtung?

0
Manchmal

Bei manchen Menschen spielt die Kleidung bei der Einschätzung anderer Menschen eine große Rolle, z. B. in Bezug auf bestimmte angesagte Marken oder Modetrends. Durchgängig gilt dies allerdings nicht. Bei manchen gesellschaftlichen Ereignissen (z. B. Theater-, Konzert- oder Opernbesuch) tragen neben neben vielen schick gekleideten Leuten andere lässigere Kleidung, ohne offenbar Angst um ihren guten Ruf zu haben. Vor rund 100 Jahren wäre dies schwieriger gewesen.

Vor kurzem habe ich etwas zu der Beurteilung von Männern in Uniform durch Frauen gelesen. Besonders attraktiv waren Flugkapitäne in Pilotenuniform (33 %) vor Offizieren und Kapitänen (25 %).

bei manchen ist es nicht so ... dort gilt je weniger man an hat desto mehr Geld verdient man. Un wenn man gar nichts an hat, verdient man am meisten ... aber wiegesagt nur bei manchen

Klar stimmt das, guck dir beispielsweise verschiedene Gruppen wie Hipster oder Gothics an, die u.A. auch durch ihre auffallende und differenzierende Kleidung erkannt und eben jener Gruppe zugeteilt werden durch andere.

Stimmt heute noch

Im vergangenem Jahr brauchte ich einen neuen Übergangsmantel, den ich gut zum Kleid oder Kostüm tragen kann. Ich schaute in verschiedenen Läden, auch in einem anscheinend etwas gehobneren. Ich hatte den Tag Jeans an, die Verkäuferin zog mich mit ihrem Blick von unten bis oben aus, ihre Augen sagten mir, Mädel hier bist du falsch. Schade, sie hatten einen schönen Mantel im Fenster, wahrscheinlich hängt er heute noch.

Was möchtest Du wissen?