4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kriegst Du ohne Naeherfahrung kaum hin.....Waer schade um die Materialkosten....... Das sieht auch noch doppellagig aus.... An Besten Du gehst mal in ein Naehgeschaeft und schaust Dir aehnliche Schnittmuster an.....Aber ganz ehrlich...Aufwand und Kosten.....da kann man mit der Industrie nicht mithalten.... Rechne mal......Schnittmuster, Schneiderkreide, Stecknadeln, Viscose-Stoff, gebluemten Tuellstoff, Gummizug, Heftfaden, Naehseide........und die Arbeit...

Ist echt easy. Oben T-Shirt, unter ein einfaches Rock. Du kannst es mit 2 alten T-Shirten üben, Eine Gummi in der Mitte annähen. Frage eine Kollegin die näht, damit die Dir ein Beistand schafft, Omas sind auch sehr geschickt. Es ist einfach am unteren Rand eines T-Shirt ein abgeschnittenes T-Shirt annähen und in Taille Gummi annähen, wenn Du 2 T-Shirte hast und irgendwo findest in Nähkasten bischen Spitze als Deko für unten, hast es Gratis gehabt. Ich finde der Einsatz KAUF, KAUF falsch, da wer nichts probiert, der zerstört nichts, aber lernt auch nichts. Wette, dass Deine Oma, Uroma oder Tante sich freuen werde, wenn sie es Dir beibringen könnte. Schade, dass ich Dir kein Video machen kann.

ich denke, du bekommst das hin, wenn du nähen kannst. als neuling nicht, sonst schon.

drucke dir das foto vom kleid aus und gehe mit dem foto in ein stoffgeschäft / fachgeschäft.

lass dich da beraten.

ansonsten, ich würde eine spitze kaufen, die an einer stoffseite die bogen bereits drin hat. auf die zugrichtung achten, das es sich quer und längs denht.

beim zuschneiden mußt du hier besonders aufpassen, da du den saum ja bereits durch das bogenende der spitze hast. der saum ist hier eine gebogte spitzenkante - nicht doppelt genäht.

das oberteil ist nicht schwer, beim arm einnähen bei der armkugel leicht raffen - nicht vergessen. ich hefte immer vorher, wenn ich mir nicht sicher bin, ob der ärmel auch in den armausschnitt passt.

ich weiß nicht, ob du nur den schnitt nachmachen möchtest, oder ob du direkt das kleid genau so haben willst. ich denke, das die spitze auch kein problem sein wird, es gibt genug im handel. in allen preislagen. sie muss längs - und querelastisch sein - man sagt auch bi-elastisch dazu.

sie sollte etwa 60 cm bis 70 cm breite haben, du musst darauf achten, wieviel teile du mit dem gebogten rand zuschneiden mußt. also rockteil 2 x und ärmel 2 x ...dazu das blusenteil. dementsprechende stoffmenge kaufen. unter dem spitzenrock befindet sich ein halbrock / unterkleid, der kürzer ist, als das kleid selbst, damit der rand gut zur geltung kommt.

ich kann mir unter einem weißen spitzenkleid ein schwarzen halbrock gut vorstellen, oder unter einem schwarzen spitzenkleid einen roten halbrock.

hier ist noch ein ähnliches modell, das geht leichter zuzuschneiden.

http://www.asos.de/ASOS-Skaterrock-mit-neonfarbenem-Blumenmuster/xw8qs/?iid=1856771&SearchQuery=patterns&sh=0&pge=0&pgesize=20&sort=-1&clr=Multi&mporgp=L0FTT1MvQVNPUy1Ta2F0ZXItU2tpcnQtV2l0aC1OZW9uLUZsb3JhbC1QYXR0ZXJuL1Byb2Qv

besorg dir einen passenden schnitt, oder mach aus zweien einen. manchmal hat man pech und muß rockteil und oberteil getrennt kaufen, weil es den den schnitt, den man sucht, nicht komplett gibt. auch ein dirndlschnitt könnte hier helfen, mit schmalem rock.

sehr hübsch und preiswert für 13,90 eus gibts eins bei ebay:

.ebay.de/itm/SKATERKLEID-SPITZEN-OBERTEIL-2248-/290678646173?pt=DEDamenKleider&var=&hash=item896223d0af

bitte die 3 w davor und das h t t p nicht vergessen.

auch ein hammerteil, sexy und naiv, beides trifft zu.

und hier kannst du dir eins aus ca. 60 modellen aussuchen:

shopstyle.de/browse?fts=skaterkleid - wieder hier die 3 w und so nicht vergessen vorne dran.

viel erfolg wünsche ich dir. wenn man sich was zutraut, dann wirds auch was. mit der richtigen hilfe im stoffgeschäft....und ein wenig mut zusammen nehmen.....es näht sich herrlich.

viel erfolg.

Was möchtest Du wissen?