Kleid für die standesamtliche Trauung als Schwangere?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage ist doch, willst du deinen Freund überhaupt heiraten? Nur um eine richtige Familie zu sein, ist das nicht erforderlich. Nicht, dass ich gegen die Ehe wäre, aber dein Grund ist nicht der richtige. Man heiratet aus Liebe, nicht um eine "richtige Familie" zu sein. Wenn es um den Nachnamen geht, über den könnt ihr ohnehin entscheiden, wenn das Baby da ist.

Es gibt auch Brautkleider für Schwangere. Viel Glück für euch.

Damit wir zum Zeitpunkt der Geburt auch eine richtige Familie sind, kam mein Freund auf die Idee sich vorher zumindest standesamtlich das Jawort zu geben.

Wenn Du auf jeden Fall eine "richtige" Hochzeit willst und die standesamtliche Trauung nur als vorgezogen siehst, wäre mein Tipp ihn gleich auf einen festen Hochzeitstermin für nächstes oder übernächstes Jahr festzunageln und konkret mit der Planung anzufangen. Du wärest nicht die erste Braut, die am Ende ihre Wunschhochzeit nicht mehr bekommt, wenn die auf "irgendwann mal" angedacht wird. Aber das nur am Rande.

Wenn das Standesamt lediglich für Euch ist und die richtige Hochzeit folgt / konkret geplant wird, würde ich gar nicht damit warten, bis Du im 8. Monat bist. Wenn alle Papiere beisammen sind und man "nur" standesamtlich getraut werden möchte, kann man das viel schneller tun.

Jedes Braut- und Abendmodengeschäft hat auch elegante Umstandskleidung.

Ich habe damals auch hochschwanger geheiratet. Dazu habe ich eine schwarze Umstandshose und eine schöne Umstandsbluse getragen.

Was möchtest Du wissen?