klavierspielen! Probleme mit den händen!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bring mir das auch seit ungefair 2 Jahren bei. Es klingt zwar einfach gesagt als getan aber es ist wirklich nur eine sache der übung. Man gewöhnt sich immer mehr daran und irgendwann kannst du mit den Händen unterschiedliche Melodien spielen und mit der Hand zbs. Langsam spielen und mit der anderen zugleich schnell. Bei manchen dauert es länger bei anderen nicht. Ich mach manchmal übungen mit den Fingern ohne Klavier. In den ich einfach einen langsamen takt mit dem linken Finger klopfe und mit den rechten einen schnelleren das funktioniert muss man jeden Tag machen.

Hallo Strawberrih,

zu 1.: Das ergibt sich aus dem Anschlag. Die Hände landen in der Grundstellung auf den Tasten. In dem Buch hier sind viele Videos dabei, die auch den Anschlag ganz genau zeigen:

http://www.amazon.de/Frei-Klavier-spielen-lernen-Basics/dp/394194620X

zu 2.: Wenn Finger verkrampfen, dann stimmt der Anschlag nicht, denn Finger sind eigentlich immer ganz locker. Dein Arm fällt locker und die Finger stoppen eigentlich nur den lockeren Fall und die Hand ist auch ganz locker beim Spielen.

Wenn Dir sogar schon was weh tut, dann empfehle ich Dir auf jeden Fall, wenigstens für ein paar Stunden oder Wochen einen persönlichen Klavierlehrer, der Dir den Anschlag zeigt und Dich korrigiert (falls die Tastenvideos aus dem Buch oben allein da nicht weiterhelfen)

zu 3.: Es gibt verschiedene Wege, die Handkoordinationen zu üben, je nach Stück. "links die akkorde sind und rechts die Melodie..." würde ich so machen:

  1. Melodie üben rechts allein
  2. Links allein üben
  3. Links spielen und Melodie dazu singen, so weißt Du wie es zusammen gehört.
  4. Links spielen, Melodie singen und Melodie spielen. Nur einen einzigen Melodiebogen üben, nicht gleich alles zusammen.

Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Herzliche Grüße

Katrin

Hallo du, Also die richtige Haltung findest du fuer dich selbst heraus und zwar weisst du selbst wie du am Besten spielen kannst und das mit der Verkrampfung geht auch ganz schnell vorbei wenn du regelmaessig uebst! Mit beiden Haenden zu spielen einfacher als es aussieht aber auch nur mit uebung! also solltest du ueben, ueben und noch 3x ueben. da du dir das klavier spielen selbst beibringst, ist es nicht gerade das einfachste. am besten ist es wenn du einen deiner freunde oder sonst wer den du kennst mal auf dich aufmerksam machst, und diejenige person bittest, dir zu helfen. wie man sitzt, wie man die haende haelt und was ganz wichtig ist, die richtigen Lieder fuer den Anfang um den uebergang bzw. das lernen mit zwei haenden zu spielen vereinfacht. liebe gruesse und weiter so

Wichtig ist, dass Du korrekt sitzt. Wenn Du die Hände auf die Tastatur legst, sollte Dein Unterarm im 90 Grad-Winkel zum Körper sein. Die Hände liegen waagerecht über der Tastatur und die Finger bewegen sich, nicht die ganze Hand. Wenn Du Deine Finger vor dem Spielen aufwärmst (beim Klavierspielen sind durch die gewichteten Tasten durchaus muskuläre Anstrengungen von nöten), dann wirst Du flüssiger und alles andere geschieht durch üben, üben und nochmals üben. Versuche mit der linken Hand zunächst nur die Akkorde anzuspielen und erst wenn Du sicherer bist, improvisiere ein wenig. Und wenn Du einen richtigen Tipp haben willst: ich habs mir auch selbst beigebracht und bin ganz gut, aber mit Sicherheit wäre ich huntermal besser, wenn ich Unterricht genommen hätte!

Was möchtest Du wissen?