Klavierspielen körperliche Fehler/Gefahren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt sehr viele Menschen, die unbewusst mit ihren Fehlhaltungen durchs Leben gehen. Wenn diese Menschen anfangen ein Instrument zu spielen, Sportlich werden oder im Beruf längere Zeit eine gleichbleibende Haltung einnehmen müssen, treten die Verspannungen in stärkerem Masse auf und führen zu Schmerzen. Schlechte Haltung und dementsprechende Probleme können bei jedem Instrument und in jedem Beruf auftreten.

Viele Künstler und Sportler lassen sich mit Alexandertechnik anleiten und beraten, wie sie ihren Körper optimal einsetzen und erfolgreich auftreten können.

Beispiel: http://www.weissinstitut.com/bereiche/1/seiten/3

... also immer wieder bewusst auf die Haltung achten, Bilder und Filme von sich machen lassen und ev. mit Musiklehrerin, Physiotherapeuten, Trainern und/oder Freunden ansehen, besprechen und bei Bedarf zu Übungen anleiten lassen.

liebe Grüssse mary

lg mary

Nein, ich denke nicht, dass man vom Klavierspielen irgendwelche Beschwerden bekommt. Man sollte ja aufrecht sitzen, und ansonsten kann ja nichts passieren. Da ist ja in der Schule sitzen 1000 mal schlechter für die Gesundheit :) Beim Klavierspielen trainiert man beide Gehirnhälften durch das zusammenspiel von linker und rechter Hand.

Geigenspieler können dadurch dass sie den Kopf schräg auf die Geige halten, natürlich Probleme bekommen, da es für den Körper eine total unnatürliche Haltung ist und ausserdem hören viele Geigenspieler auf diesem Ohr durch die sehr grosse Lautstärke auch weniger. Aber beim Klavier trifft das eindeutig nicht zu. Klavier ist eben ein tolles Instrument!! Love <3 ;)

Als jemand der aus einer musikalische Familie kommt und selbst seit seiner Kindheit Klavier spielt fällt mir dazu nichts ein. Solange du gerade sitzt und vor dem spielen dich immer einspielst dürftest du nichts zur befürchten haben im Gegensatz zur Geigern, Flötespielern und Schlagzeugspielern.

Eigentlich nicht -- zumindest nicht, wenn man es so hält, wie ich es kenne. Ich will ja nichts sagen, aber am Klavierspielen kann nichts liegen, wenn man jedoch die falsche Haltung hat, könnte man Rückenprobleme bekommen (aber ist genauso, wenn man kein Klavier spielt) ansonsten weiß ich nur, dass man sich mit der falschen Technik nur immer aufhält. Klavierspielen an sich ist eigentlich gesund, wenn man das so nennen kann :)

hallo :) sowas hab ich auch noch nicht gehört. ich könnte mir vorstellen, dass es beim geigenspielen mit der haltung zu tun hat. beim geigenspielen liegt der kopf schräg auf dem instrument, was auf dauer bestimmt nackenschmerzen bereitet. Beim Klavierspielen könnte eine nicht aufrechte haltung rückenschmerzen verursachen... aber sicher bin ich mir nicht ! hoffe es hilft ihnen ein bisschen weiter ;)

Udo Samel als Schubert spielte das recht gut. Schubert hatte wohl durch die Fingerkrümmung viele Probleme mit Gicht oder Arthrose.

Er habe sich dann so gequält, daß er die Finger an Fäden aufgehängt hat

Beethoven war wohl taub :)

Was möchtest Du wissen?