Klaviernoten WICHTIG!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie ich sehe befindest du dich in Sachen Notenlesen auf der Vorstufe eines blutigen Anfängers...

Also, wenn du ganz links vor den Noten denjenigen Notenschlüssel siehst, der am bekanntesten ist, nämlich den "Violinschlüssel" - eine schnörkelige Figur - dann gilt folgendes:

Der Strich, auf dem der Schlüssel etwa in der Mitte beginnt, ist ein G, und dieses G entspricht der weißen Taste, die in der Mitte des Klaviers direkt rechts von der ersten schwarzen Taste der Dreiergruppe liegt.

Dir kann geholfen werden: Hier mal alle Tasten, alle Namen und alle Noten in den verschiedenen Notenlinien dazu.

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Klaviatur-wIKI.jpg

Wenn du in deinen Notenblättern noch Vorzeichen hast, dann bedeutet ein # vor der Note, dass diese einen halben Ton höher gespielt wird. Beispiel: # und c wird cis und ist die schwarze Taste rechts vom c. Steht ein b vor der Note, muss man einen halben Ton tiefer. Beispiel: b und D wird des, das ist die schwarze Taste links vom d.

Ja und wie du jetzt merkst, hat also diese schwarze (und andere) Taste zwei Namensmöglichkeiten : cis und des ist die gleiche Taste!! Mehr dazu im Anhang:

c-d-e-f-g-a-h- und dann geht es wieder von vorne los. Das C ist die Taste links neben den zwei schwarzen.

Ja, es geht dann von vorne los.

Hi ! schau mal hier:

Gruss

Was möchtest Du wissen?