klavierkauf für 6 jährige neuanfängerin

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du ein gebrauchtes Klavier kaufen willst, hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du findest privat eines (etwa über eine Anzeige oder einen Aushang in der Musikschule) oder du gehst in ein Fachgeschäft. Wenn ein gebrauchtes Klavier über einen Händler verkauft wird, ist es in aller Regel restauriert. Oft bekommst du dann auch noch eine Garantie für die Dinge, die der Klavierbaumeister gerichtet hat.

Mein persönlicher Tipp ist, dass du nicht zu sehr ans Sparen denken solltest. Wenn du ein Klavier in einem schlechten Zustand kaufst oder (neu) von einer billigen Marke, ist es sehr wahrscheinlich, dass ihr nur kurze Zeit Freude daran haben werdet.

Wenn ihr noch nie ein Klavier gekauft habt und ihr (Eltern) auch selbst nicht spielt, rate ich euch davon ab, auf eigene Faust eines rauszusuchen! Da kann es sinnvoll sein, sich von einem Fachmann (in einem Klavier-Geschäft) beraten zu lassen. Oder ihr lasst euch bei eurer Suche z.B. vom Klavierlehrer helfen. Schaut euch um und fragt ihn dann im Einzelfall um seinen Rat!

Wenn du z.B. nach "Klavier" und "Checkliste" googelst, findest du einige Homepages, die dir nützliche Tippes geben können.

Ein Klavier ist kein Möbelstück. Es ist ein Instrument, bei dem es sich echt lohnen kann, zu investieren. Wenn ihr es in ein paar Jahren nicht mehr braucht oder nicht mehr wollt, und ihr ein "gescheites" gekauft habt, könnt ihr es ja immernoch verkaufen. Außerdem soll das Musizieren Freude bereiten!! Und das geht leichter an einem tollen Instrument, das zum spielen motiviert, als an einem heruntergewirtschafteten Holzkasten...

....das kann natürlich auch eine Klavierlehrer*in. Entschuldige bitte die politisch nicht korrekte Ausdrucksweise.

0

Was möchtest Du wissen?