Klavier vs Keyboard kaufen

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Klavier 50%
sonstiges 30%
Piano 10%
Keyboard 10%

11 Antworten

Klavier

Ich würde ganz klar für ein Klavier stimmen - wenn es die Nachbarschaft zulässt ;) Ein Klavier kann man zwar leise spielen, es hat aber einen sehr durchsetungskräftigen Ton der durch jede Wand kommt. Ich mags wenn mein Nachbar spielt - also ist alles in Butter :)

Wenn Du etwas vergleichbares haben willst wird es auch nicht wirklich billig. Eine Klaviatur die sich exakt wie ein Klavier anfühlt und entsprechend viele Tasten hat kommt meines wissen so um die 1.300 EUR. Und das wäre noch ohne die Tonerzeugung.

Ich selbst spiele nicht Klavier sondern komponiere mitunter Musik bei der ein älteres sehr gutes Keyboard ein hilfreiche Werkzeug ist. Das hat nun meine Nichte und ich überlege ob ich mir lieber eine (s.o.) 1a Klavier Tastatur kaufe (weil ich annehme dass meine Vermieter über ein echtes Klavier weniger happy wären als ich) oder odhc lieber nur etwas mit "halb gewichteten Tasten" oder so. Da ich eben nicht immer Klaviersounds verwende. Aber das ist wieder eine völlig andere Frage :)

Klavier

Vieles schon richtig diskutiert worden. Das sind 2 letztlich noch immer völlig unterschiedliche Instrumente, wenn du nicht 3000€ aufwärts ausgeben willst für ein Keyboard. Du kannst, wenn du E-Piano spielen kannst, noch lange nicht schön Klavierspielen, umgekehrt geht das eher (wobei ungewichtete Keyboards oft gar nicht so leicht für einen echten Klavierspieler zu bespielen sind, weil man bei fast 0 Gegengewicht mit den Fingern oft an benachbarten Tasten "hängen" bleibt, was beim Klavier zu keinem Ton führt, aber bei ungewichteten oder leichten Tasten (E-Piano, Keyboards der billigeren Preisklassen) schnell passiert. Klanglich sind die E-Pianos ab 1200€ (aber bitte ECHTE E-Pianos oder Stage-Pianos, nicht so Allzweck-Alleinunterhalter-Dudel-Dinger mit 500 Instrumenten! Da ist viel zu wenig Speicher pro Stimme dann investiert) dann halbwegs unhörbar, wenn du gute Kopfhörer (ab 150 €) oder Lautsprecher (nicht die Dolby Surround Anlage mit Billig-Boxen!!!) nutzt. Dennoch LEBT der Klang nicht! Entscheidend bei jedem echten Klavier (und sei es noch so übel) sind die eben nicht-linearen Veränderungen der Schwingungen. Bei Vladimir Horowitz bei der Scriabin-Etüde (die der Komponist ihm gewidmet hat) zu hören, wie die Saiten seines Steinways aneinanderkrachen (obwohl er z.B. damals in London schon über 8 war), das Leben bringt dir kein noch so teures E-Piano. Es kommt hier immer wieder das Argument, dass man nur mit dem E-Piano "leise" spielen kann; das stimmt ja so nicht, schaue einfach mal nach "slient Klavier" / "silent piano" o.ä. im Netz. Das gibt's bis hoch zu den Luxus-Marken - und natürlich dem großen Anbieter aus Japan, der auch Motorräder baut... Übrigens findet man immer öfter richtig schöne, gebrauchte Klaviere für Preise unter 1000 € (aber immer achten, ob auf Kammerton a' stimmbar oder, wie viele "historische" Instrumente tiefer als 440hz --- ist dann schlimm, wenn du a.) mit anderen Leuten zusammen Musik machen willst oder b.) ein absolutes Gehör hast und wahnsinnig deshalb wirst ;-) Na dann, eine gute Entscheidung, und in jedem Falle viel Spaß beim Musik machen! Gruß RM

sonstiges

Ich bin mir nicht sicher, ob du mit grün ein "E-Piano" meinst, oder doch nur Piano .... das gleiche wie ein Klavier. Deshalb klick ich "sonstiges" an.

Wenn du deinen Klavier-Anschlag trainieren und verbessern willst, darfst du dir kein Keyboard kaufen! Da bekommst du schon mit "Drücken" der ungewichteten Tasten einen Ton.... und am Klavier hört man die unterschiedliche Stärke der Finger, was ziemlich frustierend sein kann.

Falls du den Aufwand für ein richtges Klavier nicht tragen willst, kann ich dir zu einem guten E-Piano, Digitalpiano oder Stage-Piano raten! Da hast du richtig gewichtete Tasten, einen schönen Klang, kannst auch mit Kopfhörer spielen und die Nachtbarn nicht stören, verschiedene Klänge und Begleitprogramme anklicken, splitten, alles auf einen Stick speichern und vieles mehr ...

Geh in ein paar Musikgeschäfte und lass dir ein paar Instrumente zeigen, zum selber probespielen. Bevor du dich entscheidest, immer mehrere testen. Der Klang muss dir ja über längere Zeit gefallen. Ev. findest du auch gute gebrauchte. Achte vor allem auf eine gute lautlose Tastatur, manche machen ein nervendes "Plastikgeräusch".... deshalb die Tasten immer einmal am ausgeschalteten Instrument "klappern" lassen.

Schau dir mal die Demo vom ES6, vom MP 10 und vom CN 34 an. Da kannst du viele viele wichtige Details kennenlernen... http://www.kawai.de/es6_de.htm

Ich kann dir nichts genau empfehlen, nur google mal selber >> Keyboard / Piano Tasten klappern<< .. Tasten quietschen ... Da kommen leider enorm viele Infos zu Modellen, die man lassen sollte.

Viel Glück und Spass .... und viele weiteren Tipps siehe KLavier >> autsch31

LG mary

Klavier

In deinem Fall ganz eindeutig: Klavier!!

Warum?

Weil du mit einem E-Piano oder Keyboard auf Dauer nicht glücklich werden wirst. Ein E-Piano dass einigermaßen an die Klang- und Spielqualität eines Klaviers rankommt, kostet eben auch schon ab 2.500,- aufwärts. Da hast du dann gute Lautsprecher, guten Klang, Tastenbeläge wie beim Konzertflügel, Dämpfer- und Saitenresonanzen, Halbpedal-Effekt, Smooth Release, etc.

ABER das macht eben kein Klavier aus. Ein Klavier lebt durch seine akustische Anlage und seine Mechanik. Und beides GIBT ES NICHT bei E-Pianos (Ausnahme: Yamaha Avant Grand mit echter Flügelmechanik --> kostet aber mehr als ein akustisches Klavier).

Die "Mechanik" in E-Pianos besteht bloß aus Gegengewichten. Unterschiedliche Wiederstände wie bei einer Klaviermechanik hast du da nicht.

Der Klang in E-Pianos ist zwar von echten Konzertflügel abgenommen worden, aber da kommt es SEHR auf die Lautsprecher und das Verstärkersystem an wie gut es klingt.

Das Dynamikverhalten (von leise bis laut) ist beim Klavier stufenlos, bei E-Pianos nicht.

Die Stimmkosten halten sich sehr in Grrenzen. Wenn du pro Monat 10 € zurücklegst hast du das Geld für die jährliche Stimmung wieder drin.

Ein Klavier hält länger und hat eine deutlich bessere Wertstabilität. Versuch mal dein E-Piano nach 20 Jahren noch für die Hälfte des Preises zu verkaufen. Nada.

UND: Du hast bereits Klaviererfahrung. Du weißt wie sich ein Klavier anfühlt und wie es klingen kann. DIESES SPIELERLEBIS wirst du an KEINEM E-Piano haben.

Die Vor- und Nachteile die hier genannt wurden sind keine. Das sind bloß Prioritäten die sich jeder einzelne gesetzt hat.

Ich persönlich hab beides. Ein akustisches Instrument und ein E-Piano. Das elektrische ist auch kein High-End-Modell, ich hab mir das nur angeschafft, damit ich auch mal spätabends oder nachts spielen kann weil ich oft erst sehr spät nach Hause komme. Und da weiche ich eben auf das E-Piano aus.

sonstiges

ich habe mich mal selbst beraten lassen. Wer Klavier spielt oder es lernen möchte, sollte sich schon wegen der Tastatur ein E-Piano holen. Die Tasten fühlen sich an wie ein Klavier und man kann die Tasten laut und leise anschlagen. Ich glaube, dass Du Dich mit sowas eher wohl fühlen wirst. Die Dinger sind auch ganz erschwinglich, wenn auch etwas teurer als ein Keyboard.

Kopfhörer kann das Ding auch vertragen. Meine Nachbarn hörn nix.

Klavier

ich habe selbst ein keyboard. ich nenne dir mal vor- und nachteile:

keyboard: da ist das feeling meist nicht soooooo toll :DD und es ist ja elektrisch! aber es ist klein und du kannst dahalt andere sounds und sowas einstellen! das ist wiederrum gut. und du kannst da auch mit akkorden spielen und rythmus. Klavier: das ist auf jedenfall größer, aber klingt einfach besser! die tasten sind dort vielleicht angehnemer. du kannst da aber keine anderen sounds einstellen. aber wenn du halt NUR wirklich klavier mit linker UND rechter hand spielst (ohne akkorde) ist das besser.

ich spiele jetzt zurzeit mit linker und rechter hand, habe aber ein keyboard, weil ich da oft songs abspiele. aber der klang eines klavier gefällt mir besser!

Keyboard

Ich selbst Besitze ein Keyboard/E-piano das hat den vorteil das du (bei meinem) über 500 verschiedene sounds hast und viele funktionen mehr, zudem noch eine standart e-piano Funktion, also leicht auf eine taste drücken, leicher ton usw.

Meine empfelung an dich ist ein Keyeboard, vorallem wenn du dich selbst auch unterhalten willst, ich wollte anfangs auch nur ein normales E-Piano aber mir dem Keyeboard war ich besser drann. Mein Tipp wenn du gute qualität für wenig geld haben willst, kauf dir das "Yamaha NP-V80" (http://img1.cokupicstatic.pl/c_big11662815.jpg)

achja! Du kannst sogar es an den PC anschließen und dort alles sofort abspeicher,, zudem noch einen USB anschluss mit dem du Midi datein ganz einfach abspielen kannst.

Viel spaß beim Spielen!

PS: Wenn du selbst denkst du willst nur spielen sonst nichts kauf dir ein E-Piano wenn nicht ist das Yamaha NP-V80 (oder NP-V60) die beste wahl. damit kannst du echt viel machen und eine menge spaß haben

0
Piano

Ich spiele auch seit ich 6 bin und hab es auf dem Keyboard gelernt. Ein eigenes "Ding" wollte ich mir auch schon holen. Nur ist Keyboard viieel günstiger als Piano. Aber beim Piano ist der Klang eben einmalig sauber und unglaublich. Ist auch ein besserer Blickfang ne ;) also musst du wissen. Ps: ich spare für einen Flügel

sonstiges

Nimm ein E Piano,weil es moderner ist und auch transportabel oder ein Keyboard.da kannst du Alleinunterhalter sein,weil du kein Orchester/Band benötigst.Auf einem guten Keyboard gibt es auch eine Pianotaste,die wenn das Gerät gut ist,dem Klang eines Pianos gleich kommt.

Klavier

Mit Keyboard und E-Piano kann man nichts anfangen. Wirklich garnichts, wenn man professionell Klavier spielt oder zumindest gut spielt. Das ist was gaaaanz anderes, als ein Klavier. Keyboard ist für die, die einfach nur als kleines Hobby Klavier spielen und auch wenig üben und später nichts mit Klavier zu tun haben wollen. Also auf jeden Fall KLAVIER.

Ich stand vor einer ähnlichen Frage, aber da ich recht intolerante Nachbarn habe, musste ich mich dann für ein Keyboard (etwas höherwertig) entscheiden, auch wenn ein Klavier deutlich besser klingt.

Aber das ist eine Frage, die du dir nur selbst beantworten kannst

Wir haben ein eigenes Haus ;-)

0

Was möchtest Du wissen?