Klavier selber bauen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schön, in deiner Vorstellung ist ein Klavier ein Kasten. Im Klavier hat es aber das Wichtigste, viele Saiten die mit einer besonders abgeglichenen Mechanik zum Schwingen gebracht und gedämpft werden. Erst damit entsteht Klang.

WEnn es dir wirklich interessiert, kannst du ja mal in deiner Nähe einen Klavierbauer + Klavierstimmer besuchen. Telefonisch anmelden und Papa mitnehmen.

z.B. http://www.deukerpiano.de/deukerpiano.htm

Das geht leider nicht.... Schau einmal auf die Homepage von der Klavierfabrik "Steingraeber" und klicke auf den virtuellen Rundgang, oder schau auf die Homepage von "Bösendorfer", unter "News" auf "Kataloge" und sieh Dir den Katalog "Handwerkskunst" an. Dann hast Du eine Vorstellung, was es heisst, ein Klavier zu bauen.

Wenn Dich das Thema sehr interessiert, dann kannst Du auch Kontakt zu einer Klavierbaufirma aufnehmen und Dir dort einmal in den Werkstätten zeigen lassen, wie das geht. In Deutschland kannst Du das u. a. bei Steingräber in Bayreuth, oder bei Förster in Löbau in Sachsen. In Österreich ist das in Wiener Neustadt bei Bösendorfer möglich.

Viel Spaß beim Klavierspielen!

So ein richtiges akustisches Klavier? Und Dein Papa meint, ihr kriegt das zusammen hin?

Das ist jedenfalls ziemlich schwierig, und für Laien ist es, so fürchte ich, auch kaum möglich.

Es wird jedenfalls eine teure Angelegenheit, weil zu dem Material auch noch das Werkzeug hinzukommt, was man normalerweise nicht zu Hause hat. Und man braucht Platz zum Bauen.

Vielleicht habt ihr ja in eurer Nähe einen Klavierbauer oder jemanden, der Klaviere restauriert. Dort könntest Du mal fragen, was alles nötig ist. Guck mal im Branchenverzeichnis.

Aber es wäre einfacher, preiswerter und vom Klang besser, sich direkt nach einem Klavier umzuschauen.

Was möchtest Du wissen?