Klavier oder Gitarre, was gefällt euch besser?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

mir persönlich gefällt beides gut, das Klavier vielleicht sogar einen Hauch besser - aber eine Gitarre ist aufgrund ihrer Handlichkeit einfach universeller einsetzbar - so ein Lagerfeuerabend mit Gitarre geht "einfach so"; das bekommst du mit 'nem Klavier bestimmt nicht so ohne weiteres hin... . Natürlich richtet sich das auch nach deinem Musikgeschmack: im Heavy-Metal bist du mit 'nem Klavier ein ziemlicher Exot...

Jamalynx 15.10.2012, 19:54

Stimmt! Schwierig, wenn alles seine Vor- und Nachteile hat! (; Dankesehr für die Antwort! (:

0

Ich habe 4 Jahre lang Klavier gespielt, doch würde mich heutzutage eher für eine Gitarre entscheiden. Wichtig ist was für Musik du magst, den es ist viel schöner Lieder zu spielen die einem auch wirklich gefallen und etwas bedeuten.

Jamalynx 15.10.2012, 19:53

Das stimmt natürlich, mit dem Musikgeschmack! Dankeschön für die Antwort! (:

0

... endlich mal wieder.... Hast du schon mal ein Instrument gelernt?

Hör in dich hinein und such deine innere Stimme. Was wolltest du schon immer können? Wofür bist du bereit, täglich über Jahre zu üben, deshalb auch auf alles mögliche zu verzichten? ... und lerne ein richtiges Instrument auf dem du selbst den Ton erzeugst und ein Gefühl für Schwingungen und Spannung in der Musik entwickeln kannst.

Richtige Instrumente kannst du auch spielen, wenn der Strom ausfällt. Es gibt Leihinstrumente oder gute gebrauchte, da kannst du schon viel lernen ohne grossen Aufwand.

...und lass die Finger weg von billigen Instrumenten aus dem Internet!! Das klappert über kurz oder lang und es gibt niemanden, der es reparieren kann. Da wirfst du dein Geld zum Fenster raus.

Lass dir Zeit beim Kauf, bis du deine persönliche Klangfarbe gefunden hast. Egal ob Klavier, Gitarre .,Sax oder andere Instrumente. Sowas kauft man erst nach Probespielen im Fachgeschäft oder von Privat immer mit Beratung durch Leute, die selbst das gleiche spielen.

Nur das Instrument, das in der eigenen Seele mitklingt, lernt man gerne und leicht.

...so kann ein Flügel klingen:

autsch31 16.10.2012, 02:33

... und nach ein paar Jahren üben ... Gitarre:

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=4M_k01zIbVM&feature=endscreen

Vor- und Nachteile: Klavier geht in jedem Stil und viele Klavierspieler kaufen später ein Stage-Piano zum Mitnehmen oder um in der Nacht üben zu können,

..... manche Gitarrespieler satteln auf ein anderes Instrument um, wenn sie zuwenig üben und schmerzende Finger von den Stahlseiten bekommen. Ein paar Gitarren-Akkorde kannst du schnell und zum Mitsingen reicht das "Lagerfeuerdiplom" der Pfadfinder.

LG mary

0

Also, ich habe jetzt selbst 5 Jahre Gitarre gespielt und spiele seit kurzem Klavier. Vorteile vom Klavier sind natürlich einmal der im Gegensatz zur Gitarre riesige Tonumfang. (Zum Vergleich: Gitarre ~3.5 -4 Oktaven, Klavier: 7 Oktaven) Mit dem Klavier kannst du also Stücke spielen, die bei der Gitarre auf zwei Stimmen bzw. zwei Gitarren verteilt werden müssen. Ein Klavier ist natürlich auch von der Musikrichtung sehr vielseitig, was bei der Gitarre zwar auch der Fall ist, aber eben durch den kleineren Tonumfang schwieriger wird. Du wirst dich vermutlich auch mit der Theorie, also Halbton,Ganzton-schritte leichter tun und beim Klavier lernst du sowohl Violin als auch Bassschlüssel(Das Zeug brauchst du dann bei den Übertrittsprüfungen, aber das ist nicht soo wichtig ^^) Der große Nachteil beim Klavier ist eben das, dass du nicht immer und überall spielen kannst. Die Gitarre kannst du prinzipiell immer mitnehmen, so schwer ist die ja nicht ^^ Mit der Gitarre kannst du auch super irgendwo eine lockere, entspannte Stimmung hervorrufen, einfach mal so ein Leid am Lagerfeuer, mit Freunden, bei einer Party ect. spielen. Aber prinzipiell musst du wissen, was dir am Besten gefällt. Ich kann nur sagen, dass ich das Klavier halt eher als ein ernsteres Instrument und die Gitarre eher als locker, fröhlich und unbeschwert.(Genau so ist es auch mit den meisten Leuten die die Instrumente spielen, Gitarristen sind eben eher locker drauf, die Pianisten etwas ernster, stiller und so aber das mein ich jetzt nicht negativ xD) Vom rein Theoretischen klingt es jetzt ja so, als wäre das Klavier besser, aber ich finde die beiden eigentlich ziemlich gleichwertig ^^

Aber für was auch immer du dich entscheidest, Musik machen macht, egal mit welchem Instrument total Spaß ;)

Nun ja, wenn Du irgendwann in einer Band spielen willst, bist Du mit einer Gitarre sicher flexibler, was die verschiedenen Musikstile angeht, als mit einem Klavier. Und man kann die Gitarre leichter mitnehmen. Hab noch keinen mit nem Klavier am Lagerfeuer erlebt. :-)

Jamalynx 15.10.2012, 19:56

Wie wahr..! :DD Vielen Dank für die Antwort! (:

0

Also zunächst mal: Beim Klavier sind auch alle Musikstile abgedeckt und du kannst genauso gut in einer Band spielen. Du kannst dabei auch auf Synthesizer und Workstations zurückgreifen, da ist Klavier spielen zu können fast schon Voraussetzung.

Und auch, was man hier liest, von wegen Lagerfeuerabend mit Gitarre - wann macht man sowas schonmal? Höchstens im Sommer ein paar Male. Und nur, um mich da in den Mittelpunkt zu stellen, das wäre für mich nicht die Intention, ein Instrument zu lernen. Also mir würde das Klavier besser gefallen aufgrund der Vielseitigkeit und der Möglichkeiten, "umzusteigen", auf Keyboards, Orgel oder alle anderen Tasteninstrumente. Das soll natürlich nicht heißen, dass Gitarre spielen nicht auch geil sein kann.

Besser ist ein Klavier. Wenn du keine Lust mehr hast, brennt das länger im offenen Kamin. Nein Scherz beseite, das kann keiner empfehlen und was jemand Anderer besser findet, hilft dir nicht. Ein wichtiges Kriterium, eine Gitarre kannst du überall hin mitnehmen, ein Klavier nicht.

Jamalynx 15.10.2012, 19:55

Haha! :DD Und wahres Wort! Dank dir! (;

0

Ganz klar Gitarre! Ich spiele E-Gitarre, und es macht immer wieder Spaß, anderen Menschen, auf Feiern, ein Ständchen zu spielen. Mit Klavier etwas schlecht machbar. Aber warum lernst du nicht beides? Natürlich einzeln.

MEGACHELTERRAR 15.10.2012, 22:51

Ergänzung an Jamalynx: Selbst nachdem du das angemerkt hast ist es schon nicht toll nach anderen zu entscheiden. Formulier die Frage lieber so, dass du nach einem Vergleich, also Vor- und Nachteile fragst und zudem deinen Musikgeschmack angibst.

0

Klavier ist natürlich toll aber mit einer Gitarre kannst du auch unterwegs Musik machen und auf jeder Party oder Fete. Versuche das mal mit einem Klavier!

Jamalynx 15.10.2012, 19:57

Ja, ein fieser Nachteil am Klavier.. Dank dir für die Antwort! (:

0

Ich mag beides aber Klavier ist für mich was ganz besonderes

Jamalynx 15.10.2012, 19:57

Ja, das ist es in der Tat! (:

0
Beides :)

Je nach Musikauswahl kann aber das ein oder andere Instrument besser auftrumpfen. So klingt für mich die Zigeunertonleiter auf der Gitarre besser als am Klavier. Vergleiche den Flamenco oder überhaupt die orientalische Musik für Gitarre und Klavier. Hier wäre der Gitarrist Al Di Meola sehr empfehlenswert. Für Klavier vergleiche dazu Franz Liszt's oder Béla Bartók's Kompositionen. Die Beispiele ließen sich endlos erweitern. Ein guter Vertreter unserer Epoche wäre der Pianist Fazil Say und seine Komposition Black Earth (Kara Toprak) /watch?v=MFSm5_4afro

Entscheide einfach selbst, was Du machen möchtest - ich spiele beides. Aber zu 90% ist mein Hauptinstrument dem Klavier gewidmet.

Ganz klar Klavier. Spiele selber seit 4 Jahren und ich fand es noch nie langweilig oder hatte noch die das Bedürfnis aufzuhören.

Was möchtest Du wissen?