Klavier Noten transponieren was macht man mit Akkorden?

2 Antworten

Hi, ein Alt Saxophon ist in A gestimmt.

Das bedeutet, wenn Du ein A spielst, erklingt in Wirklichkeit ein C. Und wenn Du ein C spielst, erklingt ein Es.

Das wiederum bedeutet, dass Du, wenn Du ein Stück originalgetreu auf das Altsaxophon transponieren willst, die Noten um 3 Halbtonschritte runter alterieren musst.

Du musst also ein Stück in C Dur nach A Dur transponieren. Wenn Du dann die Noten in A Dur auf dem Saxophon spielst, hörst Du das Stück weiterhin in C Dur.

Bei Akkorden verhält es sich genauso, wie bereits oben erwähnt. Wenn Du Akkorde transponieren möchtest, wende das gleiche Prinzip an. Dann wird aus C ein A, aus bspw. F würde D werden etc. etc., einfach 3 Halbtonschritte runter gehen.

3

Danke aber ich kann ja nicht 3 töne auf einmal spielen auf einem sax

0
39
@Emmicorn

Ach so, ich dachte Du meinst mit Akkorden lediglich das Transponieren.

Nein das geht nicht und da gibt es leider auch keinen Trick.

Du kannst maximal die Grundtöne der Akkorde spielen, hast dann aber keine Möglichkeit, die Melodie zu spielen. Es bleibt Dir hier leider nichts anderes übrig, als die Akkorde wegzulassen und ggf. jemanden zu fragen, ob er Dich am Klavier oder einem anderen Instrument begleiten kann.

Das ist immer der Punkt, der schade ist an Instrumenten, die nur eine Stimme gleichzeitig spielen können.

0
31
@Emmicorn

Was für ein merkwürdiger Einwand ist das denn?

Das Problem hast du aber bei Akkorden doch auch schon *vor* dem Transponieren und nicht erst hinterher,

0

Was machst du denn sonst mit Akkorden?

Ignorieren, weil man mit einem Saxophon halt keine Akkorde spielen kann?

Was soll sich daran geändert haben?

Was möchtest Du wissen?