Klavier lernen mit 13?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo princess

Natürlich kannst du mit 13 oder auch erst mit 40 Klavierspielen lernen anfangen. Je jünger umso leichter kann man die Fingertechnik aufbauen, je älter umso regelmässiger und genauer wird geübt, weil man dann wirklich aus eigenem Wunsch was lernen will und dir grösste Motivation dafür hat. Wichtig ist, dass du wirklich richtig mit Noten lesen und korrektem Anschlag zu üben beginnst.

Aber ein Keyboard ist nicht zum Klavier lernen geeignet, weil es keine gewichteten Tasten hat.

Das Wichtigste wenn du "Klavier" spielen lernen willst, ist der korrekte Tasten-Anschlag. Den richtigen Anschlag kannst du aber nur an einer möglichst ähnlichen Tastengewichtung wie beim akustischen Klavier erlernen. Deshalb heisst es auch Anschlag und nicht "Tasten drücken" wie beim Keyboard! Ein Digital- oder E-Piano hat klavierähnlich gewichtete Tasten, kann man auch mit Kopfhörern spielen und stört so niemanden.

Das zweitwichtigste ist der Klang. Das Instrument muss dir für die nächsten Jahre Freude machen, damit du auch gerne drauf spielst. Was hilft es, wenn das E-Piano 100 verschiedene Sound imitiert, aber keinen schönen "Klavierklang" hat und die Tasten zu laut klappern. Ich kenne einige, die mit den billigen "Anfänger-Instrumenten" frustriert sind, weniger Spass haben und weniger üben.

Vor dem Kauf eines Instruments solltest du selber verschiedene Marken und verschiedene Modelle richtig selber ausprobieren und genau hinhören, ob es für dich gut klingt. Ev. bei Kollegen, in der Musikschule, in den Musikgeschäften zur Probe spielen, oder auch nur eine Zeit lang ein Instrument mieten, bis sicher ist, welches Instrument dich wirklich zufrieden macht. Wenn du "dein" Instrument gefunden hast, kannst du dasselbe auch als gutes gebrauchtes suchen und damit mit weniger Geld ein Gerät von höherer Qualität erwerben oder für den Anfang mieten.

Es kann auch ein günstiges gebrauchtes Instrument sein, mit dem man sich eine Freude macht. Damit du einen Überblick bekommst, wie das mit dem Anschlag sein soll, kannst du hier mehr Infos nachlesen:

http://www.gutefrage.net/frage/keyboard-61-tasten-oder-76-tasten-

Viel Erfolg und Ausdauer

mit lieben Gruss mary

.

princess493 28.06.2014, 13:35

Danke für die Mühe :)

0

Nein es nie zu spät und selten zu früh um Musik zu machen.

Ein Keyboard hat weniger Tasten wie ein Klavier. Ich hab auch ca. mit dreizehn angefangen. Ich hab ein E-Piano bekommen. Das hat genauso viele Tasten wie ein Klavier und ist günstiger, leichter aufzubauen, muss man nicht stimmen lassen und geht leicht zu verstellen :)

Bitte kein Keyboard. Ein Klavier ist nicht übermäßig groß, in der Regel ca. 1,40m brei, 0,60m tief und 1,40 hoch. Auch in meiner kleinen Wohnung ist Platz dafür. Oder willst du dir gleich einen Flügel hinstellen? Eigentlich ist in jeder Wohnung Platz für ein Klavier. Es braucht wirklich nicht viel. Bei Flügeln sieht das leider anders aus. Also nicht verzagen. Einfach mal gucken, wo es in der Wohnung stehen kann. Dazu kommt, die gängigen Keyboards habe nur 61 statt 84 Tasten. Du kannst also auf einem Keyboard nicht alles spielen, weil dir ganze Oktaven fehlen. Zum Instrument lernen ist man nie zu alt.

Hallo princess 493,

wenn Du ein Keyboard oder besser ein E-Piano kaufst bzw. Deine Eltern es für Dich anschaffen, dann achtet unbedingt darauf, dass es ein Instrument mit Anschlagsdynamik und gewichteten Tasten ist. Anschlagsdynamik bedeutet, dass Du die Lautstärke je nach Stärke des Anschlags variieren kannst. Gewichtete Tasten wiederum sorgen dafür, dass Du beim Anschlagen der Taste einen gewissen Widerstand überwinden musst, bis der Ton erklingt, denn genau das passiert auch beim "echten" mechanischen Klavier. Wenn Du auf einem Instrument ohne gewichtete Tasten Klavierspielen lernst, dann wirst Du Deinen Anschlag verderben und später auf einem akustischen Klavier oder Flügel Probleme bekommen.

Ein ordentliches E-Piano mit gewichteten Tasten ist nach meiner Erfahrung das Yamaha P-105, das auch alle 88 Tasten besitzt.

Und natürlich ist es nie zu spät, ein Instrument zu lernen!

Ich wünsch Dir viel Glück - und bleibe dran!

akanthus

Wenn Du Klavierunterricht nehmen willst (und dazu würde ich sehr raten)

Hallo :) Wenn du Klavier lernen willst solltest du ein E-Piano kaufen, kein Keyboard. Ein Keyboard spielt man anders und es hat auch weniger Tasten. Ich hab auch mit 12 angefangen Keyboard zu spielen und bin jetzt, mit 18, immernoch dabei. Also, viel Spaß! :)

Wieso sollte 13 zu spät sein? Vielleicht um Konzertpianist zu werden, aber um Spaß an der Musik zu haben Garantiert nicht.

Es gibt einige Menschen, die ihre Rentenzeit nutzen um noch mit Musikinstrumenten anzufangen.

Und findet ihr mit 13 ist es schon zu spät anzufangen (spiele kein anderes Instrument)?

Es ist nie zu spät ein Instrument zu erlernen. Als ich Bläseranfänger war, war ich bereits 40 Jahre.

princess493 28.06.2014, 09:42

Danke:)

0
Posaunist 28.06.2014, 09:46
@princess493

Bitte, viel Spaß beim spielen. Laß Dich durch die erste Zeit, die schwer ist, nicht entmutigen.

0

ich bin erst 11 und kann ein klein bissel klavierspielen aber ich finde auch gut das du das lernen willst

aber jz zum thema geh zu einer musikschule oder falls du keine lust hast kannst du ja piano tutourials anschauen das hilft !!

Was möchtest Du wissen?