(Klavier-) Noten: Frage zu Auflösungszeichen von Vorzeichen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist ja erst aufgelöst, und dann wird das b aber wieder notiert. Also musst du es spielen. Das Auflösungszeichen gilt in diesem Fall nur für die eine Note.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also: Grundregel ist, das ein neu hinzugefügtes Vorzeichen (egal ob Auflösungszeichen oder b) den ganzen Takt gilt. Aber das gilt nur auf WIderruf! Wenn im Takt ein neues Vorzeichen kommt, dann gilt natürlich nun dies bis zum Ende des Takts. Das ist ein bisschen so wie mit Verkehrzeichen zur Geschwindigkeitsbegrenzung auf derAutobahn, die ja auch nur solange gelten, bis ein anderes Verkehrszeichen auftaucht oder die Autobahn (die in diesem Vergleich nur für einen Takt steht) zuende ist.

Außerdem klingt der letzte Akkord mit e statt es falsch. Und das wäre doch schade - denn gerade eben hatte Debussy seinen 150. Geburtstag! (*22. August 1862)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yoyonina
24.08.2012, 09:43

Ich wusste garnicht, dass er Geburtstag hatte...ups ;)

0

Ja, ein Vorzeichen vor einer Note gilt

für diesen ganzen Takt (für Bass- und Violinschlüssel !) oder

bis es durch ein anderes Vorzeichen abgelöst wird.

Deshalb kannst du das weitere b auch nicht einfach ignorieren, sondern musst die Noten spielen, wie angegeben. Wenn du es nicht spielen müsstest, wäre es nicht da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ;) ziemlich komplizierte Beschreibung :DD Aber das Auflösezeichen hält den ganzen Takt. Also müsstest du es als e spielen. Erst im nächsten Takt wieder es ! :) Viel Spaß noch, und LG Sarah <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?