Klausuren besser lernen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich empfehle: Karteikarten!

Man prägt sich alles viel besser ein, mir reicht es oft nur sie zu schreiben, dabei merke ich mir das Meiste. 

Und außerdem: Mindestens zwei Tage vorher lernen!

Oder wenigstens anschauen. Dann bleibt nicht alles am letzen Tag vor der Klausur über und man hat ungefähr einen Überblick über das Ganze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xJill
04.11.2015, 20:38

Danke, das versuche ich mal :)

0

Hi :) 

Ich hatte das gleiche Problem. Habe diese Woche 3 Klausuren geschrieben, morgen die nächste. 

Mein Tipp ist, fange früh genug an und nimm dir jeden tag 1-2 Fächer vor. Lerne dann jeweils 1-3 Stunden je nach dem wie lange du brauchst um es zu verstehen und dann entspann dich ! Lern nicht länger als 18 uhr das ist zu lange, du solltest dann ein bisschen zu ruhe kommen um so Stress zu vermeiden. Am nächsten tag lernst du dann was anderes und schaust dir das alles nochmal an, was du nicht so gut kannst. Ich mache es immer so. Ich fange 2 wochen Vogel an zu lernen so kannst du dann auch am Wochenende mal entspannen, dann bekommst du in der Klausur auch keine Panik oder ein Black out :)

Viel Glück 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xJill
04.11.2015, 20:38

Klingt logisch und auch effektiv, schreibe morgen meine zweite Klausur. Danke für die hilfreiche Antwort :)

0

Hallo xJill!

Also ich habe ein paar Haupttipps die bei mir gut klappen:

Fokussier dich für min. 3 Tage (ich mache dann immer von morgens bis abends) auf ein Fach und lern alles von Grund auf.
Schreib dir dafür für jedes Fach eine Zusammenfassung.
Lerne die zusammengefassten Sachen an alten Prüfungsaufgaben.
Falls dir für die Zusammenfassung oder die Prüfungensaufgaben Materialien fehlen, kann ich eine Website empfehlen wo du Dokumente von vielen Unis(bestimmt auch deiner) und Fächern finden kannst: https://goo.gl/X2ep9x

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht ob dir "Lernen lernen" etwas sagt. Viele werden das jetzt mit der Grundschulzeit o.ä. in Verbindung bringen, doch zu wissen, was für ein Lerntyp man ist, kann deutlich weiterhelfen. Möglicherweise informierst du dich darüber mal.

Ansonsten: Regelmäßig ein wenig zu lernen ist sinnvoller, als den letzten Abend vor der Klausur zu versuchen sich alles in den Kopf zu prügeln.

Geh am besten mit einer guten Planung daran! Sieh erst einmal nach, wann du welche Klausur genau schreibst. Dann mach dir bewusst, was und wieviel du für welches Fach üben musst. Wo hast du die meisten Schwierigkeiten und musst vielleicht ein wenig mehr lernen? Was fällt dir hingegen leicht und erfordert weniger Lernen? 
Erstell dir einen Zeitplan an welchem Tag du (vielleicht auch zu welcher Uhrzeit) wie lange lernen möchtest. Kurze Lernpausen zwischendurch einzulegen schadet nicht, aber setz dich nicht vor dein Buch und starre dann eine Stunde aus dem Fenster. Halte dich daran!

Den (vor-)letzten Abend vor der jeweiligen Klausur könnte man dann noch einmal nutzen um alles durchzugehen bzw. lediglich zu überfliegen und notfalls noch einmal, falls etwas nicht ganz sitzt, zu intensivieren.

Viel Glück und Erfolg bei der Planung sowie den Klausuren!

Mfg Chris :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xJill
04.11.2015, 20:43

Das ist sehr hilfreich mit dem Zeitplan, eine sehr gute Idee vielen vielen Dank :)

0

Ich lerne am besten morgens und abends vorm schlafen unzwar mit karteikarten! Du schaffst das schon:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xJill
04.11.2015, 20:39

Genau, habe auch gehört das dass besser im Gehirn haften bleibt. Danke für die Antwort :)

0
Kommentar von laraaluu
04.11.2015, 20:41

Bitte;)

0

Was möchtest Du wissen?