klausur weitergegeben Täuschungsversuch?

4 Antworten

die Klausur ist mit runter gefallen und ich hab es nicht bemerkt

Das ist doch wirklich Blödsinn - halte die Leute nicht für doof.

Deine Klausur wird natürlich bewertet - Du hast ja nicht getäuscht.

Sag wie es war und sollte man Dir man irgendwie Punktabzug geben, dann solltest Du dagegen vorgehen - derjenige, der abschreibt, betrügt - nicht derjenige, der abschreiben lässt.

"Ich könnte doch sagen die Klausur ist mir runtergefallen und ich hab es nicht bemerkt?" Ja das könntest du tun. Das wird dein Lehrer aber nicht glauben. Ja das war ein Täuschungsversuch. Zumindest die Aufgabe, die bei allen gleich war, kann er als nicht bestanden werten.

Warum glauben eigentlich soviele Schüler, dass Lehrer nicht selbst mal Schüler waren und so ziemlich alle Tricks und vorallem Ausreden kennen?

Ja das war ein Täuschungsversuch. 

Nein, da war es nicht - derjenige, der abschreibt, betrügt - nicht derjenige, der abschreiben lässt.

Wer in der Schule jemanden abschreiben lässt, kriegt keine 6 - sondern nur der andere - das war noch nie anders.



1

Hallo missundercover,

aber natürlich ist das ein Täuschungsversuch. Du hast nämlich deine Klausur nach hinten gegeben mit der Bitte, sie auf Richtigkeit zu überprüfen. Nun widerleg das mal!

Mit der Bitte Sie auf Richtigkeit zu überprüfen? Ich gab die Klausur nach hinten , damit mein Freund sich durchlesen kann was ich geschrieben habe , um ihm zu helfen . nicht damit er kontrolliert ob ich die Aufgabe  Richtig gemacht habe .!

0
@misssundercover

Hallo missundercover,

ich wiederhole mich: Nun widerleg das mal.

Was ihr gemacht habt, durftet ihr nicht, und was ihr darüber sagt, könnt ihr nur behaupten.

0

Mein Freund hatte die Aufgabe ja noch gar nicht bearbeitet er hat die ersten 3-4 Wörter von meiner Aufgabe abgeschrieben  mehr nicht ich war schon mit bei Aufgabe 3 während er Anfang Aufgabe 2 war 

0

Klausur Täuschungsversuch?

Hallo,

ich habe während einer Klausur mehrere schmierzettel (4) angefertigt, worauf ich alles hingeschrieben habe, was ich auswendig gelernt habe (auch das was eigentlich nicht nötig war für die Klausur). Am ende der Klausur wollte ich die Schmierzettel wegschmeißen und ich hab sie zerknüllt, weil ich dachte, dass ich die Schmierzettel nicht abgeben muss. Darauf hat der Lehrer zu mir gesagt, dass ich die Schmierzettel auch abgeben muss.

Als ich heute die Klausur wieder bekommen habe hat der Lehrer gesagt, dass ich einen Täuschungsversuch begangen hätte.... dabei habe ich diese Schmierzettel wirklich während der Klausur angefertigt. Wären das Spicker, hätte ich mich auch damit abgefunden. Er hat auch überhaupt keine Beweise dafür und ich habe es versucht ihm zu erklären, aber er wollte es mir nicht glauben und er wollte mir nicht zuhören.

Sein einziges Argument ist, dass ich Sachen auf die Schmierzettel geschrieben, die nicht in der Klausur vorkamen, aber das ist doch kein Aussagekräftiges Argument... Da ich den Lehrer morgen wieder habe, würde ich gerne Wissen, was ihr machen würdet.

Soll ich morgen nach dem Unterricht nochmal mit dem Lehrer reden und kann er mir überhaupt einen Täuschungsversuch vorweisen, obwohl er praktisch keine Beweise hat? Was kann ich machen, wenn er immer noch der Meinung ist, dass es ein Täuschungsversuch war?

Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Täuschungsversuch bei klausur?

Mein Lehrer hat während der klausur mein Mäppchen zu sich geholt und es durchsucht, dann holte er mich nach der Klausur zu sich und sagte mir das ich ein Täuschungsversuch begangen hätte...zuerst wusste ich nicht was er meint da ich nicht wusste das der Zettel in meinem Mäppchen war. Ich habe den Zettel in den Stunden davor zum reinen lernen benutzt und hatte nicht die Absicht zu spicken. Der Zettel war in einem Fach im Mäppchen, welches fest verschlossen war. Nun meine Frage: kann er mir jetzt einen Täuschungsversuch vorweisen? Weil ich habe ja garnicht gespickt und hatte auch keine Absicht. Danke schonmal!

...zur Frage

Hallo, ich übe gerade Einleitungssätze für das Englischabitur, sind diese so korrekt formuliert?

Hallo, ich übe gerade schonmal für das Englischabitur und habe mir dazu eine Musteraufgabe herausgesucht. Jetzt habe ich mir überlegt, dass ich am besten zu jeder Aufgabe einen Einleitungssatz schreibe, damit ich gleich schonmal ein wenig Struktur habe. Sind meine englischen Einleitungssätze "die fettgedruckten" korrekt formuliert ?

("Pakistani" John Mortimer, London 1986)

1.Summarize the “New Girl’s” experiences in this short story.

The story “Pakistani” written by John Mortimer was published in 1986 in London. It's about a young girl's fear not being accepted on her first day at a new school.

2.Examine the “New Girl’s” feelings about the other children and about her own role in this situation. Explain the meaning of the last sentence in this context.

In the following I like to examine what does the new girl feel and think about the other pupils and the sense of the last sentence in the story in this context.

3.Analyse the attitude and the behaviour of the girl with brown hair towards the “New Girl".

On this Point I'm going to analyse the reactions of the brown haired girl towards the girl who is new at school.

4.Which figures of speech are used ?

Now I like to explain which stylistc devices are used by the writer. The author uses stylistic devices(literary techniques) to make his text more interesting for the audience, the goal is also that the reader can put himself in the position of the protagonists.

...zur Frage

Ist eine Internetrecherche vor der Prüfung unterschleif?

Guten Tag,
Ich habe heute meine Deutsch Schulaufgabe bekommen. Wie unerwartet bekam ich wegen angeblichem Unterschleif die Note 6! Jetzt möchte ich euch fragen...
Ich hab vor der Deutsch Schulaufgabe mich sehr gut vorbereitet und „Hilfssätze“ bzw „Überleitungssätze“ im VORHINEIN auswendig gelernt. Am Prüfungstag habe ich, dass was ich gelernt habe in der Schulaufgabe angewandt. Anschließend wurde nach 2 Wochen Korrekturzeit meine Schulaufgabe mit einer 6 wegen Unterschleif gewertet. Bei Nachfrage sagte mir die Lehrerin, dass ich ein paar Passagen aus dem Internet übernommen habe und dies angeblich nicht erlaubt sein und aus dem Grund als Unterschleif gelte. Ist das sinnvoll? Immerhin habe ich mich doch nur sehr gut vorbereitet. Außerdem meinte sie, dass ich niemals so gut schreiben könnte und wollte mich so abgrenzen. Jetzt bin ich wirklich entsetzt und bitte um Rat.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Muss Täuschungsversuch nachgewiesen werden?

Hallo, wir haben vor einigen Wochen eine Informatik-Klausur geschrieben. Allerdings hat wir über Monate nicht bei unserem richtigen Lehrer, sondern abwechselnd bei Referendaren, welche mit dem Thema selbst nicht so vertraut waren und dies auch schlecht erklären konnten.

Mit drei Freunden haben wir eine Musterlösung zu einer Beispielsaufgabe auswendig gelernt, da der Lehrer meinte, dass wir uns das unbedingt lernen sollen. In der Klausur kam dann eine fast identische Aufgabe daran, lediglich mit ein paar abgeänderten Einheiten und Formeln. Diese Aufgabe konnten meine Freunde und ich natürlich.

Heute bekamen wir die Klausur wieder und meine, sowie die Klausuren meiner Freunde wurde mit 6 benotet, da dies angeblich keine Eigenleistung wäre. Unsere Lösung war natürlich gleich. Der Lehrer hat uns vorgeworfen, dass wir die Lösung auf einem USB Stick gehabt hätten und einfach kopiert haben. Dem ist aber nicht so. Angeblich kann man das auch anhand der Datei nachweisen. Komisch, warum macht er es denn dann nicht?

Wir haben ihm erklärt, dass wir das auswendig gelernt haben und weder einen USB Stick, noch sonstige Hilfsmittel verwendet haben. Allerdings bleibt er bei der 6 - obwohl er keinerlei Beweise hat!

Unser Klassenlehrer hat schon angedeutet, dass es wegen einem Täuschungsversuch sogar einen Schulverweis geben kann. Das wird ja immer besser!

Nun ist meine Frage, ob man vollkommen ohne Beweise eine 6 vergeben kann und eventuell sogar einen Schulverweis aussprechen kann?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Lehrer wirft mir vor in der Arbeit beim Toilettengang gepfuscht zu haben!

Hallo, ich hatte in den ersten 3 stunden eben eine bio-klausur. In der 3. stunde wurde unser biolehrer durch einen anderen ausgewechselt. Ich bin in der 3. stunde auch auf toilette gegangen und nicht den "direkten" weg sondern unten rum, den man auch gehen kann, man muss nur ein wenig länger gehen. Auf dem Weg habe ich dann zufällig einen freund getroffen mit dem ich mich kurz unterhalten habe. Also hallo, was machste heute und dann weiter. Der biolehrer war in der nähe und hat iwie um die ecke rum die unterhaltung mitbekommen. als ich zur toilette weiterging kam er um die ecke und hat mich noch von hinten gesehen, Nachdem ich fertig war und zur toilette zurückgegangen bin, stand er dann vor der klasse und wirft mir vor gepfuscht zu haben. Er meinte täuschungsversuch und das wäre eigentlich eine 6. Er hat auf meinen klausurbogen dann geschrieben, was ich bis dahin geleistet habe.

Die eigentliche frage ist nun, was ich machen kann...jaja zum schulleiter gehen und so, ich weiß. Aber wie sieht das offiziel aus. Reicht es, wenn der lehrer mitbekommt, dass ich mit mit meinen freund unterhalte, oder braucht er beweise, dass ich mich über die klausur unterhalten habe oder so?!....

ich hoffe ihr könnt mir helfen :)....lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?