Klausur: Interpretation: Hab ich jetzt völlig versagt?

2 Antworten

Fragen wie deine machen mich als Literaturfreund traurig und wütend, was aber keinesfalls an dir liegt. Ich wünsche dir auch, dass du vernünftig benotet wirst. Was soll denn bloß gegen deine bisherige Art der Auseinandersetzung mit einem Text sprechen, erst nach der Analyse, insbesondere der sprachlichen, zu einem Urteil (meinetwegen auch These oder sonstwie) zu kommen. Warum soll eine These am Anfang stehen, die ja wohl ohnehin bestenfalls eine Hypothese sein könnte? Warum werden nicht unterschiedliche Herangehensweisen zugelassen, die jede selbstverständlich schlüssig sein müssen? Die Beschäftigung mit einem literarischen Text, noch dazu mit einem, dessen historischer Kontext schwer zu erschließen ist, dann auch noch mit Franz Kafka, den ich sehr schätze, ist etwas anderes als die Lösung einer quadratischen Gleichung. Und bitte nicht falsch verstehen, nichts gegen dich.

@ Welling: Das ist ABSOLUT richtig!

Bei einer Argumentation muss natürlich die jeweilige These am Anfang stehen - sie wird ja von einem selbst aufgestellt und im Anschluss durch Argumente belegt.

Bei einer Textanalyse muss man selbstverständlich den umgekehrten Weg gehen - das beinhaltet schon der Begriff "Analyse" (Untersuchung). Am Anfang kann man nur eine (Arbeits-) Hypothese haben - eine noch unbewiesene Annahme als Arbeitsgrundlage.

Welche Parabel ist denn rangekommen??

Ich hoffe sehr, dass Dir unsere Hinweise gegebenenfalls bei der Argumentation mit der Lehrerin helfen! Toi. toi, toi!

0
@mariposa0904

"Der Nachbar" :) Ich hoffe auch.

An sich schätze ich ältere/wertvollere Literatur auch, aber unsere Lehrer machen uns das alle nicht wirklich schmackhaft, es ist schwierig das Positive in etwas zu sehen, was einem durch die dümmsten Aufgaben komplett vermiest wird ._.

0

Das würde ich so nicht sagen. Außerdem hat mein bei der Interpretation, wie der Name schon sagt, viel Platz zum interpretieren, sprich viel Freiraum. Unsere Deutschlehrerin aus der 11. Klasse sagte immer, wir können das fast so machen wie wir wollen, nur müssen wir unsere These eben am Text belegen.

Ich hoffe, du bist nicht so schlecht abgeschnitten :)!

Danke :) Das hoffe ich auch :/

0

Historischen Kontext in Geschichte bestimmen?

Hallo. Ich bräuchte einmal eure Hilfe. Ich soll zu einem Geschichtstext eine Analyse schreiben und bin gerade mit dem historischen Kontext überfragt. Muss ich einen historischen Kontext über den Inhalt schreiben, oder für die Zeit in der die Quelle erschienen ist? Der Text geht über die innere Widerstandsbewegung in der NS-Zeit wozu ich den historischen Kontext weiß. Jedoch ist die Quelle selber erst 2014 erschienen und eine Erläuterung bei uns im Buch erklärt uns dass wir folgendes machen sollen: Erläutern Sie, zur welchem Anlass und in welchem Umfeld die Quelle entstand. Die Frage noch einmal auf den Punkt gebracht: historischen Kontext zur NS-Zeit oder zu 2014 (auch wenn es dumm klingt). Ich bedanke mich schon einmal in voraus für Antworten.

...zur Frage

Unterschied Analyse und Interpretation?

Hey, ich weiß dass es etliches dazu im Internet gibt aber ich verstehe es immer noch nicht ganz. Es geht hier um die Analyse / Interpretation epischer Texte. Als Beispiel meines Problems führe ich am besten mal im Westen nichts neues an: Wenn ich sage dort ist eine Metapher, Zitat mit zeilenangabe mache und noch erkläre was dieses Zitat erreicht (Verstärkung der Darstellung von xxx), wäre das ja analysieren. Ab welchen Punkt ist es dann interpretieren? Wäre sowas wie '.. Und zeigt die Sinnlosigkeit) des Krieges' schon ein Aspekt einer Interpretation?

Ich weiß zwar locker, wie man eine Interpretation schreibt, das aber nur, weil diese ja Analyse UND Interpretation ist. Wenn ich nur eine Analyse schreiben müsste, wüsste ich quasi nicht, wie weit ich das mit dem Inhalt verknüpfen dürfte und ab wann es dann schon eine interpretation (also zu viel) wäre. Ist die intention des Autors schon Interpretation? Ich denke zwar schon, bin mir aber nicht sicher..

...zur Frage

Deutschklassenarbeit sachtextanalyse?...?

Also .. ich schreibe am kommenden Donnerstag eine deutschklausur (9klasse) und muss eine sachtextanalyse zum Thema Jugendsprache schreiben . Bislang haben wir nur eine Analyse mit unserer Lehrerin geschrieben somit muss ich das noch üben und wollte fragen ob mir vielleicht jemand Texte / Artikel zum thema Jugendsprache vorschlagen kann die ich dann analysieren könnte.. noch besser wären bereits geschriebene Analysen damit ich ungefähr weiß wie man eine Analyse schreib(musterlösungen)! Habe im Internet bisher nicht viel zum Thema Jugendsprache gefunden deswegen schonmal Danke im Voraus ..👋🏽

...zur Frage

Gedichtanalyse Einkehr

Wir sollen in Deutsch eine Gedichtanalyse über das Gedicht Einkehr von Ludwig Uhland schreiben, allerdings hatte unsere Deutschlehrerin wenn jemand im Unterricht geschrieben hat: In dem Gedicht geht es um ein lyrisches Ich, das bei einem Apfelbaum ist (oder ähnliche Sätze) das "ist" immer korrigiert und "gewesen war" geschrieben, also im plusquamperfekt und das ergibt überhaupt keinen Sinn und ich habe auch im internet gelesen, dass man in Gedichtanalysen Präsens und vereinzelt Perfekt benutzen darf, also in welcher Zeit soll ich die Analyse jetzt schreiben? (also ich meine jetzt natürlich nur bei dem Inhalt)

...zur Frage

Satire schreiben Interpretation Hilfe wiiiiie?!

Hei ihr ich schreib nächste Woche eine Deutscharbeit und wir müssen eine Satire schreiben. Es geht auch gar nicht direkt darum wie es geht ich weis dass in die Einleitung(Autor, Titel, Erscheinungsdatum) reinkommt oder in den Hauptteil(Analyse, sprachliche Mittel und Inhalt wiedergeben) ist alles schön und gut aber ja wenn ich die Einleitung jetzt geschrieben hab wie fange ich an zu schreiben ich weiß einfach nicht in welcher Reihenfolge und wie ich damit anfangen soll. Ich soll die Satire "Traumberuf Bankräuber" analysieren der grobe Inhalt ist einfach dass Bankräuber wird dort praktisch wie ein Stellenanzeige dargestellt man spricht auch von Ausbildung und Berufsausübung. Man kann also sagen viel mit Phantasie und Ironie geprägt. Es wird auch noch davon gesprochen dass heutzutage jeder einmal "heimlich den Wunsch hat an das große Geld zu kommen" kritisiert wird also die Geldgier von den Menschen und auch um kriminelles Fehlverhalten weil laut dem Text immer mehr zu dem Beruf Bankräuber wechseln. Ich hab verstanden um was es geht aber mit was fange ich jetzt am besten an? Ich hab auch noch kein Beispielaufsatz oder so gelesen...

...zur Frage

Deutsch Klausur per Franz Kafka die Verwandlung

Hey Wer von euch hat schon mal eine Analyse Klausur in deutsch über Franz Kafka - die Verwandlung geschrieben und kann mir sagen was ihr da machen musstet also z.b. Das Verhalten zu welcher Person analysieren :D vielen Dank schon mal schnelle antworten wären wichtig weil ich Montag ne Klausur über die Verwandlung schreibe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?