Klausel gegen Zweckentfremdung einer Wohnung im Mietvertrag möglich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man braucht so eine Klausel nicht, weil eine Wohnung zum Wohnen da ist und z.B. nicht als Lager oder Gewerberaum.

Sofern ein Gewerbe nicht erkennbar ist darf der Mieter ein Gewerbe ausüben, ansonsten muss er den Vermieter fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine solche Klausel ist eigentlich überflüssig. Eine Wohnung darf per se nicht zweckentfremdet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht nötig. Schreib einfach rein, zu welchem Zweck die Wohnung vermietet wird, nämich zu Wohnzwecken. In Formverträgen steht das eh drin.

In einen Vertrag schreibt man rein, was sein soll, und nicht, was nicht sein soll. Du kannst naürlich noch reinschreiben, dass die Wohnung zu keinem anderen Zweck als zu dem bereits genannt genutz werden darf, ist aber völlig überflüssig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz schlicht und rechtssicher:

Vermietet werden folgende Räume  ... ausschließlich zu Wohnzwecken.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In jedem noramlen Wohnraummietvertrag steht:

Vermietet werden zur Wohnnutzung

Was wollen Sei denn da noch für

eine rechtssichere Klausel gegen Zweckentfremdung einer Wohnung im Mietvertrag reinzuschreiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
19.05.2017, 19:09

Manche Leute verstehen halt nicht, was ein Vertrag ist.

0

Nutze einen Formularmietvertrag, z. B. von Haus- und Grund, da steht es bei "Vermietung von WOHNRAUM" ohnehin explizit in der Überschrift schon drin und muss nicht nochmal rein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?